Der "Flieger" ist eine in Österreich einzigartige Winter-Attraktion. Über weiße Hänge gleiten kann man überall. Über weißen Hängen schweben, das gibt es nur in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol. Ganz professionell bekommt man eine Pilotenweste angepasst, hebt den Daumen als Zeichen für das "ready to take off", legt die Ohren an und dann geht’s im Fluge zu Tal. Dabei sollte man warm eingepackt sein, denn bei 80 Stundenkilometern pfeift der winterliche Fahrtwind nicht nur ins Gesicht sondern auch in jede ungeschützte Ritze.

Hoch über den Wolken
Der "Flieger" ist ein Fluggerät, einem Doppeldecker nicht unähnlich, das vier Passagiere aufnimmt und in acht bis 47 Meter Höhe über dem Boden "schwebt". Dieses Schweben wird allerdings technisch aufgefangen, denn der "Flieger" wird auf Rollen geführt, die über ein stabiles Stahlseil gleiten und sich von diesem auch nicht lösen können. Die Passagiere hängen in einem Drachenflieger-Gurt, der das Gefühl des freien Fluges vermittelt, aber dennoch optimale Sicherheit bietet. Das Vorhaben beginnt direkt auf der Möseralm Bergstation in Fiss, wo alle Flugvorbereitungen stattfinden. Mit 40 Kilometer pro Stunde wird der "Flieger" rücklings hoch gezogen. Dort oben angekommen startet der Flug mit bis zu 80 Kilometer pro Stunde über die schneeweißen Hänge. Nach wenigen Minuten landet man sicher und um eine gigantische Portion Adrenalin reicher wieder am Startplatz.

Weitere Informationen:
Serfaus-Fiss-Ladis
Untere Dorfstraße 13
A-6534 Serfaus


Telefon 0043-5476-6239
Fax 0043-5476-6813
Email: info@serfaus-fiss-ladis.at
Web: www.serfaus-fiss-ladis.at