"Entscheidende Weichen gestellt" RHÖN. "In den letzten Monaten konnten wir für die wichtigsten Projekte die entscheidenden Weichen stellen", schätzte der Vorsitzende der Regionalen Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Rhön und Landrat des Wartburgkreises, Reinhard Krebs, während der letzten Vorstandssitzung des Gremiums ein. Das betreffe insbesondere die Etablierung der Dachmarke Rhön als starke Regionalmarke. Auch über den Stand anderer Projekte der ARGE Rhön wurde während der Vorstandssitzung auf Point Alpha informiert.

Dachmarke Rhön e.V.
Mit der Gründung des Länder übergreifenden Vereins Dachmarke Rhön e.V. vor wenigen Wochen sei nun garantiert, dass die inhaltliche Arbeit am Projekt Dachmarke fortgeführt werden kann, sagte Krebs. Darüber hinaus befinde sich die Management GmbH in Gründung, die in Zukunft vor allem das Marketing für die Dachmarke Rhön übernehmen soll. In Kürze soll die Stelle des Geschäftsführers für diese GmbH ausgeschrieben werden, kündigte der Vorsitzende der ARGE Rhön an. 2009 soll dann der Eigenbetrieb der Dachmarke Rhön funktionieren.
br> Die Hochröhner
Ein Erfolg im Jahr 2008 sei auch die Freischaltung der digitalen Rhönkarte gewesen, meinte Krebs. Nun werde intensiv daran gearbeitet, dieses Internetangebot auszubauen. Neben dem Hochröhner und seinen Extratouren sollen auch andere Wanderwege der Rhön integriert werden. Dasselbe treffe für den Bereich Hotellerie und Gastronomie zu. Nach dem Deutschen Wandertag in Fulda will die Regionale Arbeitsgemeinschaft Rhön im kommenden Jahr einen "Rhöner Wandertag" als Projekt ins Leben rufen.

< Deutscher Wandertag ist gut angekommen
"Wir haben gespürt, dass der Deutsche Wandertag nicht nur von den auswärtigen Gästen sehr gut angenommen wurde, sondern auch von der einheimischen Bevölkerung. Deshalb wollen wir die Idee des Rhönklubs, den Rhöner Wandertag gewissermaßen als Fortsetzung des Deutschen Wandertages anzubieten, aufnehmen. Ich bin mir sicher, dass ein solcher Tag den Zusammenhalt der Rhöner fördert", erklärte Krebs. Der Rhönklub sei für die ARGE Rhön ein wichtiger Partner und Ideengeber. Der Hochröhner als Premiumwanderweg der Rhön ist seit kurzem als Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen, informierte Krebs weiter.

Urkunde für Arbeitsgemeinschaft Rhön
Eine entsprechende Urkunde habe die Regionale Arbeitsgemeinschaft Rhön dieser Tage erhalten. "Wir haben in den kommenden Wochen und Monaten viele Detailfragen zu beraten. Gerade die Gründung einer GmbH für die Dachmarke Rhön über fünf Landkreise und drei Bundesländer hinweg ist eine komplexe Tätigkeit", erklärte der Landrat des Landkreises Fulda, Bernd Woide. "Auch in Zukunft werden wir das Gremium der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Rhön brauchen", schätzte Emil Müller, stellvertretender Landrat des Landkreises Bad Kissingen, ein.

Jahr der Biosphärenreservate 2009
Die zahlreichen Projekte, die in den letzten Jahren in Gang gesetzt wurden, müssten gemeinsam gelenkt werden, um ihnen die richtige Zielrichtung zu geben. Weitere Themen der letzten ARGE-Vorstandssitzung waren unter anderem mögliche Aktivitäten zum "Jahr der Biosphärenreservate 2009" sowie die Leader-Projekte "Rhöner Geologie erleben", "Rhöner Land erleben", das länderübergreifende Energiekonzept und das Konzept für Behinderteneinrichtungen am Hochröhner.

Weitere Informationen
Winterparadies Rhön
Wasserkuppe 1
D-36129 Gersfeld (Rhön)
06654/91 83 40
06654/91 83 420


Email: tourismus@rhoen.de
Web: www.rhoen.de