Die eindrucksvollen und bizarren Landschaften des Salzburger Saalachtals zeigen sich im Winter von berauschender Schönheit. Am Ende der letzten Eiszeit hat die unbändige Kraft des Schmelzwassers zwischen Loferer und Leoganger Steinbergen sowie Steinernem Meer tiefe Klammen, Höhlen und Wasserfälle hinterlassen. Der Naturpark Weißbach vereint die vielen Landschaftsformen von der 400 Meter langen Seisenbergklamm über die Saa-lach-Seitentäler wie das Hintertal Richtung Hirschbichl bis zu den malerischen Almen und bizarren Gipfeln der Salzburger Kalkhochalpen.

Saalachtals Schöheit und Ruhe
Die Schönheit und Ruhe der archaischen Landschaften entdeckt man bei Winterwanderungen – etwa über die Hackerrunde entlang der Saalach oder über den Winterweg vom Hintertal nach Pürzlbach. Rund um den Ort Weißbach ebenso wie im Hintertal gleiten Langläufer auf variantenreichen Doppelspuren durch die glitzernde Landschaft.

Schneeschuhen und Tourenskiern
Mit Schneeschuhen und Tourenskiern dringt man noch weiter ins Winterweiß vor. Im Norden schließt der bayerische Nationalpark Berchtesgaden-Königssee an und macht das Naturerlebnis "grenzenlos". Zum Zwischenstopp laden gemütliche Gasthäuser und das ganzjährig geöffnete Naturparkzentrum. Noch mehr Schwung zeigt der Winter in Weißenbach beim Eislaufen und Eisstockschießen sowie auf der abends beleuchteten Rodelbahn. Mit Kurvengeist und einer urigen Hütteneinkehr punkten auch St. Martin und die Naturrodelbahn Hochalm in Unken. Ein absoluter "Renner" ist die 1,5 Kilometer lange Naturrodelbahn Knappenstadl in Lofer, an der Wildtiere gefüttert werden.

Weitere Informationen:
Salzburger Saalachtal
Nr. 310
A-5090 Lofer


Telefon: +43 (0)6588 / 83 21 0
Email: tourist-office@lofer.net
Web: www.lofer.net