© Agence Zoom
Vom 29. Februar bis 9. März messen sich die weltbesten Juniorinnen und Junioren im italienischen Roccaraso. Gesucht werden die neuen Weltmeister dieser Altersklasse. Der DSV schickt zwölf Talente in den Kampf um Medaillen.

Hösl und Luitz tragen Hoffnungen

Anführen wird das deutsche Team der aktuell zweite der Europacup-Gesamtwertung Stefan Luitz, der auch schon einige Weltcuprennen bestritten hat und bereits vor zwei Jahren JWM-Silber gewann. Bei den Damen darf man vor allem auf Simona Hösl hoffen, die im Riesenslalom aktuell ebenfalls Zweite des Europacups ist.

Internationale Stars dabei

Die deutschen messen sich dabei mit einigen bekannten Größen. Die Schweiz schickt A-Kaderfahrer Reto Schmidiger, der bereits JWM-Titel gewann, ins Rennen, für die USA wird die Slalom-Newcomerin Mikalea Shiffrin, die bereits ein Podiumsergebnis im Weltcup erreichte, im Aufgebot stehen.

Das Aufgebot des DSV:


- Filser Andrea
- Hösl Simona
- Schmotz Marlene
- Wenig Michaela
- Wiesler Maren

Herren
- Dressen Thomas
- Gassner Philipp
- Holzmann Sebastian
- Luitz Stefan
- Renz Fabio
- Schmid Alexander
- Schmid Manuel

Mannschaftsleitung: Martin Oßwald