Weit oben in einem Seitental über dem Inntal befindet sich der höchste Skiort Österreichs: Das Kühtai. Der Ort selbst liegt auf 2020m Seehöhe auf der Passhöhe zwischen Sellraintal und Ötztal und zählt eigentlich nur einige größere Hotels. Links und rechts davon erschließen die Liftanlagen insgesamt 44 Pistenkilometer, die größtenteils im mittelschweren Bereich einzuordnen sind. Das Skigebiet liegt komplett oberhalb der Baumgrenze - an Sonnentagen lassen sich hier also traumhafte Skitage im hochalpinen Gelände verbringen.

Sonnenseite Hochalterbahn

Wir beginnen unseren Skitag im Kühtai an der Hochalterbahn. Hier finden sich direkt am Sessellift Parkplätze für Tagesgäste, ansonsten sind an der Drei Seen Bahn auch noch genügend Stellplätze vorhanden. Die Hochalterbahn liegt bereits früh am Vormittag in der Sonne und so genießen wir hier unsere ersten Abfahrten. Anschließend geht es weiter vorbei an der Skihütte „Zum Kaiser Maximilian“ (Tipp für die Mittagspause!) zur Kaiserbahn. Die 2008 erbaute Umlaufbahn führt direkt unter die Spitze der Pirchkogels. Von hier oben haben wir ein wunderbares Panorama über das ganze Skigebiet und können auch die Pisten auf der anderen Seite erkennen.

Hohe Mut Bahn und Dreiseenbahn

Nach ein paar Abfahrten auf der Sonnenseite wechseln wir die Talseite. Hier erschließen zwei Vierersesselbahnen schöne und auch teils anspruchsvolle Pisten. Sportliche Fahrer finden direkt an der Hohen Mut Bahn eine knackige, schwarze Piste, Carver werden die mittelschwere Abfahrt an der Dreiseenbahn lieben. Dazwischen liegt direkt unterhalb vom Stausee freies Gelände, in dem sich Freerider austoben können. Noch ein kleiner Tipp für alle die gern leere Pisten haben: Der recht steile Gaiskogellift am äußersten Rand des Skigebiets bietet zwei hervorragende schwarze Pisten, die man nicht links liegen lassen sollte.


Die Skirunde durchs Kühtai und Verbindung mit Hochoetz

Wer seinen Tag abwechslungsreich gestalten will, der erkundet die Pisten im oder gegen den Uhrzeigersinn und macht eine Skirunde durchs Kühtai. Dafür braucht man eigentlich nur vier Bahnen: Hochalterbahn, Kaiserbahn, Hohe Mut Bahn und die Drei Seen Bahn. Für alle, dieeinen Urlaub im Kühtai verbringen und einen Mehrtagesskipass erwerben, für die ist auch das Skigebiet Hochoetz im inkludiert. Ein kostenloser Skibus stellt die Verbindung zwischen den beiden Skigebieten her.

5 Tipps für deinen genialen Skitag im Kühtai:

1. Fahre mit der Sonne und starte auf der Sonnenseite in deinen Skitag. In der Sonne fährt es sich einfach schöner.
2. Umrunde den Skiort Kühtai im oder gegen den Uhrzeigersinn.
3. Für bessere Ski- und Snowboardfahrer: Lass auf keinen Fall die schwarzen Pisten am Gaiskogellift aus - sie haben die perfekte Neigung für Kurzschwünge
4. Für die Mittagspause bietet sich die Skihütte „Zum Kaiser Maximilian“ an.
5. Falls du eine Mehrtageskarte erwirbst - schau dir auch das Skigebiet Hochoetz an!

Autor: Markus Hahn