Seit Montag trainieren die weltbesten Snowboarder am Bolgen Jakobshorn. Die riesige Big Air Anlage und das Railsetup im Auslauf ist der Ort des Geschehens der sechsten O’Neill Evolution. Beim 6Star TTR Event geht’s um 125'000 Dollar Preisgeld, wertvolle Punkte fürs TTR World Ranking und die Qualifikation für die nur vierjährlich stattfindenden World Snowboarding Championships. Die Schweizer Sina Candrian (Flims), Pat Burgener (Lausanne) und Hitsch Haller (Zernez) sind bereits für die Semi-Finals vom Freitag gesetzt.

Trotz widrigen Bedingungen gutes Training

Die drei Tage Training für den 6Star TTR Event O’Neill Evolution wurden von den internationalen Top-Fahrern gleichwohl genutzt wie von den Qualifikanten. Während den drei Tagen konnten sich alle an den enormen Kicker gewöhnen und die Shapers von Schneestern und den Bergbahnen optimierten zwischendurch Absprung und Landung. «Die Rider fliegen über 30 Meter weit und sind mehr als 2.5 Sekunden in der Luft», zeigt sich Event-Speaker Gian Simmen beeindruckt. Und ergänzt: «Obwohl das Wetter heute nicht optimal war, ziehe ich den Hut vor den Jungs und Mädels. Seb Toutant zum Beispiel hat den ganzen Tag harte Tricks an den Rails gezeigt», schwärmt Simmen weiter.



Starkes Startfeld

Zu den eingeladenen acht Damen gehört die Slopestyle-Spezialistin Sina Candrian aus Flims. Will sie ihren vierten Platz vom Vorjahr verbessern, muss sie sich gegen starke Widersacherinnen wie Enni Rukajärvi (FIN), Jordie Karlinski (USA) und Silvia Mittermüller (GER) durchsetzen.
Bei den Herren haben es Pat Burgener aus Lausanne und Hitsch Haller aus Zernez unter die eingeladenen 16 geschafft. Mit einem Blick auf die anderen Fahrer wird einem klar, dass der erste Platz und der Sieger-Check über 40'000 Dollar ziemlich schwierig einzuheimsen sind. Die ersten Zwei vom letzten Jahr, Sebastien Toutant (CAN) und Mark McMorris (USA) warten nur darauf ihr Feuerwerk mit Double- und allenfalls sogar Triple-Corks zu zünden.

Leicht angepasster Event-Ablauf

Wetterbedingt finden am Donnerstag nun von 10-15 Uhr die drei Heats von Round 1 der Herren statt. Der Rest sollte wie vorgesehen über die Bühne gehen. Am Freitag steht Round 2 der Männer und Round 1 der Damen an. Das Semi-Final der Männer findet attraktiv mit Flutlicht inszeniert von 18-21 Uhr statt. Das Semi-Final mit den 16 Damen geht am Samstagvormittag über die Bühne. Die besten 8 Damen starten am Samstag um 12.45 Uhr und die besten 16 Herren 17.20. Das Schweizer Fernsehen überträgt den 2. und 3. Run live auf SF2 von 17.50-18.55.



Webcast und TV Live

Wer’s nicht selber an den Bolgen Jakobshorn schafft, kann ab Freitag die Entscheidungen dank dem Webcast live auf oneill.com/live mitverfolgen. Das Schweizer Fernsehen überträgt den Big Air Nachtfinal der Männer am Samstag von 17.50-18.55 Uhr live auf SF2.
Die O’Neill Evolution dient dieses Jahr als wichtige Möglichkeit, sich im Big Air für die TTR World Snowboarding Championships zu qualifizieren. Diese finden in Oslo vom 12. bis 19. Februar 2012 zum ersten Mal statt und sollen im olympischen Rhythmus alle vier Jahre ausgetragen werden.
Mehr Informationen zur O’Neill Evolution unter www.oneill.com/evolution und www.ttrworldtour.com

Weitere Informationen und Übernachtungsmöglichkeiten zu Davos unter www.davos.ch