Kurt Engl gewann am Montag (26.03.) überraschend den Slalom Titel bei den österreichischen Meisterschaften in Bad Kleinkirchheim. Der 22-jährige verwies den Tiroler Manfred Pranger und Kilian Albrecht auf die Plätze zwei und drei. Es ist bereits der zweite Meistertitel für Engl, der sich im Vorjahr den Sieg in der Kombination geholt hatte.

Pranger führte nach 1. Durchgang:
Nach dem 1.Durchgang hatte noch Pranger vor Albrecht und Schönfelder geführt, im 2.Lauf konnte Engl aber mit Laufbestzeit in Führung gehen. Titelverteidiger Mario Matt, seines Zeichenens amtierender Weltmeister und Slalom-Weltcupsieger Benjamin Raich waren allerdings nicht am Start.

Riesenslalomläufe erst im April:
Die noch ausstehenden Riesenslalomläufe sollen im April ausgetragen werden, der Titel der Damen soll im Rahmen der FIS Rennen in Damüls vergeben werden, Mr.Austria- Riesenslalom soll in Zauchensee gekürt werden.

Christine Sponring siegt mit gewaltigem Vorsprung:
Christine Sponring gewann am Sonntag (25.03.) bei den ÖSV Meisterschaften in Bad Kleinkirchheim den Slalomtitel. Die 17-jährige konnte sich bereits über ihren zweiten Meistertitel freuen, da sie im letzten Jahr die Konkurrenz in der Kombination hinter sich gelassen hatte. Schon nach dem 1.Durchgang lag die Tirolerin mit über einer Sekunde vorne und konnte im 2.Lauf ihren Vorsprung auf 1.63 Sekunden ausbauen.

Karin Köllerer fehlte:
Hinter der Silbermedaillengewinnerin von St. Anton landete Sabine Egger auf Platz zwei, Rang drei ging mit einem Rückstand von über 3 Sekunden an Eva Walkner. Vorjahressiegerin Karin Köllerer, mit Rang vier beste Slalomläuferin der zurückliegenden Weltcup-Saison, war allerdings aufgrund einer Verletzung nicht am Start.