Wir sind zwar jetzt schon im April und nach Ostern, aber der Winter hat die Skigebiete in Europa immer noch fest im Griff. Es gab erneut frischen Schnee in der vergangenen Woche und viele Gebiete läuten nun den Endspurt der Saison ein.

Deutschland
In Deutschland geht die Skisaison so langsam aber sicher dem Ende entgegen. Zwar sind die Bedingungen – auch in den mittleren Lagen – teilweise noch sehr gut, doch werden in den nächsten 10-14 Tagen viele Resorts die Saison beenden. Doch bis dahin können sich die Wintersportler auf weiterhin kaltes Wetter und gute Schneelagen freuen. Im Harz und im Sauerland sowie auch im Schwarzwald sind einige Gebiete noch offen und so kann man zum Beispiel in Willingen bei immer noch 90cm Schneehöhe den Skisport genießen. In den Alpen sind die Schneehöhen natürlich größer und hier gab es teilweise auch etwas Neuschnee. Die Zugspitze meldete 10cm Neuschnee am 31. März und hat mit 335cm Schneehöhe immer noch großartige Bedingungen. Auch in Grasgehren laufen die Lifte noch ein bisschen weiter, hier bei derzeit 180cm Schneehöhe.

Österreich
Auch viele österreichische Gebiete werden in den nächsten zwei Wochen schließen, doch auf den Schneefall ist weiterhin Verlass. Gerade am Ostersonntag bescherte Frau Holle den meisten Gebieten noch einmal mächtig viel Neuschnee. So verzeichnete Obertauern 20cm frischen Powder und Nassfeld-Hermagor konnte sich sogar über 45cm neuen Schnee freuen. Auch auf den Gletschern fiel einiges an Schnee und so können diese noch tolle Schneebedingungen anbieten. Der Mölltaler Gletscher hat derzeit die größte Schneehöhe in Österreich mit 410cm gefolgt vom Pitztaler Gletscher mit 377cm. Dort meldete man auch über 20cm Neuschnee in der vergangenen Woche.

Schweiz
Die Schweizer Skigebiete haben den wenigsten Neuschnee in den Alpen gemeldet in der vergangenen Woche. Die Resorts, die allerdings frischen Powder bekamen, hatten auch gleich recht viel zu bieten. So hatte Verbier in der französischen Schweiz 45cm Neuschnee im Angebot und hat nun eine Schneehöhe von 275cm auf dem Berg. Adelboden, Mürren und Saas Fee sind einige weitere Gebiete, die neuen Schnee bekamen. Saas Fee bleibt noch bis in den Mai hinein geöffnet, sodass hier noch einige Wochen Pistenspaß garantiert sind. Gstaad hat mit 510cm die größte Schneehöhe in der Schweiz gefolgt von Engelberg mit 487cm. Auch hier geht die Saison noch einige Wochen weiter.

Frankreich
Es gab viel Neuschnee in den letzten Tagen in Frankreich, sodass hier tolle Osterferien bei besten Bedingungen gefeiert werden können. Ende März meldeten die Gebiete den meisten Schnee. Les Cauterets und Alpe d’Huez führen die Liste mit der größten Schneehöhe an, wobei Les Cauterets mit 520cm leicht die Nase vorn hat. Alpe d’Huez meldete immerhin knapp 20cm frischen Schnee in der vergangenen Woche. Die Schneehöhen in Frankreich sind weiterhin stabil auf einem guten Niveau mit 50-150cm im Tal und 200-350cm in den höheren Ebenen. So können sich die Skifahrer in Val Thorens zum Beispiel auf 365cm Schneehöhe freuen.

Italien
Auch die italienischen Gebiete durften sich über neuen Schnee freuen. Arabba in den nördlichen Dolomiten meldete am Ostersonntag noch 34cm Neuschnee und hat nun eine Schneehöhe von 260cm. Auch auf der anderen Seite des Landes, wo das Skigebiet Cervinia liegt, fiel in der letzten Woche 20cm Neuschnee. Cervinia hat übrigens auch bis Anfang Mai geöffnet und meldet derzeit eine Schneehöhe von 320cm. Großen Schneefall verzeichnete auch noch das Skigebiet Sella Nevea – Kanin, das rund 30cm Neuschnee bekam Anfang April.

Alpenwetter
Auch in den kommenden Tagen werden wieder etwas Schneefälle in den Alpen, Dolomiten und den Pyrenäen erwartet. In Österreich kann es am Freitag, den 05. April zu einigen Schneeschauern kommen. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 900 und 1500m. Insgesamt geht es eher kalt weiter, sodass der Frühling immer noch nicht so richtig in Schwung kommt.