Liebe Ski- und Snowboard-Fans aus aller Welt,

es ist uns eine Ehre gewesen, Ihnen kostenfreien Zugang zu Schneeberichten, Resortführern und mehr bereitzustellen, und wir möchten Ihnen aufrichtig für Ihre im Laufe der Jahre entgegengebrachte Aufmerksamkeit und Ihre Beiträge zu unserer Community danken.

Bedingt durch die sich wandelnde Medienlandschaft hat Mountain News Corporation in den vergangenen Jahren leider finanzielle Rückgänge verzeichnet. Da wir uns infolge der COVID-19-Pandemie mit zusätzlichen wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert sehen, ist die Aufrechterhaltung des Betriebs finanziell nicht mehr möglich.

Mountain News Corporation und unsere OnTheSnow- und Skiinfo-Websites stellen ihren Betrieb ein. Wir prüfen die Möglichkeit des Verkaufs, eine Partnerschaft einzugehen oder die Bereitstellung von Mitteln an andere Medieneinrichtungen, falls sich die Gelegenheit bieten sollte, eine gleichbleibende oder verbesserte Online-Erfahrung zu liefern. Für Mountain News Corporation. betreffende Anfragen senden Sie bitte eine E-Mail an Feedback_OTS@mountainnews.com.

Wir möchten unseren treuen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz danken, den sie über die Jahre hinweg gezeigt haben, um Ihnen wichtige Informationen bereitzustellen. Wir sind uns sicher, dass unsere gemeinsame Leidenschaft für Skisport und Snowboarden anhalten wird.

Wir sehen uns auf dem Berg.

– Mountain News Corporation

Deutsch
Die Kitzbüheler Alpen AllStar Card und die Salzburg Super Ski Card

Die Kitzbüheler Alpen AllStar Card und die Salzburg Super Ski Card

Copyright: dell - Fotolia.com

Neu: Die Kitzbüheler Alpen AllstarCard und die Salzburg Super Ski Card sind zusammengewachsen. Zusammen erschließen die beiden Verbünde nun nicht nur sechs Weltcuporte und fast 3.000 Pistenkilometer, nein: sie bilden nach eigenen Angaben den zweitgrößten Skikartenverbund der Welt.

Das heißt: Ein Ticket, 25 Skiregionen in Tirol und Salzburg, 80 Skigebiete, 2.750 Pistenkilometer. Es gilt für die Skigebiete Kitzsteinhorn, Schmittenhöhe, Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental, Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, Ski Amadé, Salzburger Sportwelt, Kitzbühel, Zillertal Arena, Saalbach-Hinterglemm, Gastein oder Zell am See/Kaprun und den Skiverbund Schneewinkel. Das macht insgesamt drei Gletscher,  304 Sesselbahnen, 428 Schlepp- und Übungslifte, 184 Seilbahnen, um die 800 Hütten und etwa 2.100 Kilometer Beschneiung – jede Menge Skispaß ist also garantiert.

Die Kitzbüheler Alpen AllstarCard in Kombination mit der Salzburg Super Ski Card ist ab dem 01. Oktober 2016 erhältlich und kostet für einen Tag in der Vorsaison 51 Euro, für sieben Tage 270 Euro, 14 Tage (Foto erforderlich) sind für 426 Euro zu haben. Für einen Tag in der Hauptsaison zahlt ihr 55 Euro, für sieben Tage 290 Euro, 14 Tage kosten 458 Euro. Im direkten Vergleich zu den größeren Skigebieten des Verbundes, zahlt ihr für deren Saisonkarten im Vorverkauf etwa zwischen 535 und 580 Euro, in der Hauptsaison zwischen 573 und 645 Euro. Für Locals interessant: Eure Saisonkarte könnt ihr jetzt auch ab dem 01. Oktober 2016 bei Intersport Bründl im Outletcenter Salzburg kaufen.

Vorsaison: 15. Oktober 2016 - 23. Dezember 2016
Hauptsaison: 24. Dezember 2016 - 01. Mai 2017

Video

Mehr Infos unter: www.allstarcard.at

 

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Werbung

Werbung

Liebe Ski- und Snowboard-Fans aus aller Welt,

es ist uns eine Ehre gewesen, Ihnen kostenfreien Zugang zu Schneeberichten, Resortführern und mehr bereitzustellen, und wir möchten Ihnen aufrichtig für Ihre im Laufe der Jahre entgegengebrachte Aufmerksamkeit und Ihre Beiträge zu unserer Community danken.

Bedingt durch die sich wandelnde Medienlandschaft hat Mountain News Corporation in den vergangenen Jahren leider finanzielle Rückgänge verzeichnet. Da wir uns infolge der COVID-19-Pandemie mit zusätzlichen wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert sehen, ist die Aufrechterhaltung des Betriebs finanziell nicht mehr möglich.

Mountain News Corporation und unsere OnTheSnow- und Skiinfo-Websites stellen ihren Betrieb ein. Wir prüfen die Möglichkeit des Verkaufs, eine Partnerschaft einzugehen oder die Bereitstellung von Mitteln an andere Medieneinrichtungen, falls sich die Gelegenheit bieten sollte, eine gleichbleibende oder verbesserte Online-Erfahrung zu liefern. Für Mountain News Corporation. betreffende Anfragen senden Sie bitte eine E-Mail an Feedback_OTS@mountainnews.com.

Wir möchten unseren treuen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz danken, den sie über die Jahre hinweg gezeigt haben, um Ihnen wichtige Informationen bereitzustellen. Wir sind uns sicher, dass unsere gemeinsame Leidenschaft für Skisport und Snowboarden anhalten wird.

Wir sehen uns auf dem Berg.

– Mountain News Corporation