Die Veranstalter der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® haben den Tourkalender 2014 veröffentlicht. Nach dem großen Erfolg der ersten weltweit vereinigten Freeride World Tour (FWT) im vergangenen Winter freuen sich die Sportler und Fans schon wieder auf die sechs Wettkämpfe der nächsten Saison, die alle im Webcast live auf www.freerideworldtour.com gesendet werden. Mehr als 637.000 Zuschauer verfolgten hier bereits in der vergangenen Saison die Runs der weltbesten Freeride-Skifahrer und Snowboarder auf den eindrucksvollsten Freeride-Hängen der Welt.

Sechs Etappen bei der Freeride World Tour 2014

„Die Saison 2013 markiert in meinen Augen einen historischen Wendepunkt, nicht nur für die FWT, sondern für den gesamten Freeride-Sport“, sagte Nicolas Hale-Woods, FWT General Manager Europe. „Nach gut 20 Jahren Wettbewerben ist Freeriden sportlich erwachsen geworden und muss seine Legitimität nicht mehr beweisen. Der Sport hat eine goldene Zukunft vor sich. Schon jetzt können wir die sechs Etappen der FWT 2014 bekanntgeben, die in den bekanntesten Freeride-Orten der Welt stattfinden werden. Auch die Liste der Qualifikations-Events wird immer länger, was das Interesse der jungen Generation am Freeriden verdeutlicht.“

 „Die vergangene Saison war eine unglaubliche Leistung von allen, die an der FWT beteiligt waren“, fügte FWT General Manager Americas Adam Comey hinzu. „Endlich konnten wir die vier wahren Weltmeister und Weltmeisterinnen im Freeride-Skifahren und Snowboarden krönen. Dieser Erfolg zeigt, wie sich der Sport weiterentwickelt hat, und deutet bereits an, dass die Öffentlichkeit das Freeriden künftig noch viel stärker wahrnehmen wird.“

Austragungsorte bleiben gleich

Die FWT 2014 findet an denselben sechs Austragungsorten wie in der vergangenen Saison statt. Bei jedem Stopp gibt es ein Wetterfenster von fünf bis acht Tagen, um optimale Wettkampfbedingungen sicherzustellen. Die Tour beginnt wieder im Revelstoke Mountain Resort (CAN, 18. Dezember 2013). Dann geht es über den Atlantik nach Europa zu den Stopps in Courmayeur (ITA, 18. Januar 2014), Chamonix-Mount-Blanc (FRA, 25. Januar) und Fieberbrunn PillerseeTal (AUT, 1. Februar 2014). Zum fünften Tourstopp kehrt die FWT nach Nordamerika ins Kirkwood Mountain Resort (USA, 1. März 2014) zurück. Nach dieser Etappe wird ein Schnitt gemacht, und nur die besten Fahrer der Gesamtwertung qualifizieren sich für das Finale beim Swatch Xtreme Verbier by The North Face® am 22. März 2014. Am Bec des Rosses in Verbier (SUI) kämpfen sie um die Titel der Freeride-Weltmeister. 

Carlo Giordanetti, Kreativdirektor bei Swatch: „Es gibt nichts, das vergleichbar ist mit dem Thrill und der Aufregung von Freeride - Skifahren und –Snowboarden. Wir sind hocherfreut, im dritten Jahr in Folge Titelsponsor dieses äußerst spektakulären Freeride-Events zu sein. Während die Freeride World Tour von einem spektakulären Austragungsort zum nächsten zieht, helfen wir, als globale Marke, die weltweite Medienpräsenz des Sports voranzutreiben. Wir sind stolz, diese jungen Athleten zu unterstützen, welche die Swatch Firmenwerte nach allen Kräften repräsentieren: Dynamik, Jugend, Provokation und der Wille, Grenzen zu überschreiten! Sie sind wahrhaftig ein Ausdruck von Freiheit und Schönheit.“ Eric Pansier, VP Marketing EMEA bei The North Face®: „Nach der sehr erfolgreichen Auflage 2013 dieser neu vereinten Tour,  sowohl in Bezug auf das Level des Wettbewerbs selbst, als auch der Kommunikation mit einer täglich wachsenden Anhängerschaft, freuen wir uns sehr darüber, unsere weitere Unterstützung für Big Mountain Freeriding zu bestätigen und das gesamte The North Face Team kann eine zweite Edition kaum erwarten, die uns mit Sicherheit wieder erstaunliches Riding und neue Höhepunkte in Bezug auf Engagement mit den Fans bringen wird.“

Viele Qualifier Events

Neben den sechs Events der FWT werden weltweit auch fast 50 Freeride World Qualifier (FWQ) Events veranstaltet. Auf diesen 1- bis 5-Sterne-Events können sich Talente weiterentwickeln und auf sich aufmerksam machen. Die ersten FWQ-Events finden bereits im Sommer 2013 auf der Südhalbkugel in Neuseeland und Chile statt. Im Laufe der Saison sammeln die Teilnehmer der FWQ-Events Punkte für die FWQ-Gesamtwertung. Die besten Fahrer qualifizieren sich am Ende des Winters für die FWT 2015.