Der Winter nähert sich unaufhaltsam und die Skigebiete bereiten sich auf den Ansturm von Skifahrern vor. Über Neuigkeiten, Skigebietszusammenschlüsse und Liftprojekte haben wir euch schon umfassend informiert, jetzt bekommt ihr auf einen Blick die Antwort auf die Frage: Wann macht welches Skigebiet eigentlich auf? Wir fassen die Saisoneröffnungsdaten hier zusammen und legen dabei Augenmerk auf die größten Skigebiete in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Italien.

Österreich

In Österreich ist traditionell die Reiteralm stets eines der ersten Skigebiete abseits der Gletscher, das dank guter Beschneiung bereits früh im November öffnet. Derzeit geben Reiteralm und auch die Turracher Höhe noch den 2. November als Startpunkt der Skisaison aus, ob das trotz warmer Oktobertage gelingen wird, bleibt abzuwarten. Ein paar kalte Tage wird es wahrscheinlich noch brauchen, damit die Anlagen die notwendige Schneemenge erzeugen können - oder es fällt eben noch etwas natürlicher Schnee. Am darauf folgenden Wochenende, ab dem 9. November, wollen Obergurgl-Hochgurgl und Schladming/Planai ihre Pisten für die Wintersportler öffnen. Am 20. November geht die Saison in Obertauern los, vier Tage später geht es in Axamer - Lizum und am Kreischberg zur Sache. Ende November und Anfang Dezember starten dann auch die großen Skigebiete in den Winter 2013/2014: Ischgl (28.11.), der Skizirkus Saalbach-Hinterglemm (29.11.), Bad Gastein/Sportgastein (30.11.), Flachau (30.11.), das Hochzillertal (30.11.), Kitzbühel (30.11.), Mayrhofen (30.11.), Zell am See Schmittenhöhe (30.11.) starten noch im November. Im Dezember geht es dann auch für andere große österreichische Skigebiete los: St. Anton am Arlberg öffnet ebenso wie Lech Zürs am Nikolaustag, die SkiWelt Wilder Kaiser Brixental am 7.12.. Später in den Winter starten viele der kleineren Gebiete, häufig geht es am 14.12. los, manche öffnen auch erst kurz vor Weihnachten. Hier findet ihr alle Saisonstarts in Österreich im Überblick!

Schweiz

In der Schweiz hat derzeit kein Skigebiet den Plan, noch Anfang November die Pforten zu öffnen - abgesehen von den bereits offenen Skigebiete wie Zermatt oder Saas Fee. Früh geht es in diesem Jahr in Klosters und Laax los, hier beginnt die Saison am 15. November. Auch Zinal im Wallis startet noch an diesem Wochenende, und zwar am 16.11. Am Wochenende danach (23.11./24.11.) haben einige kleine Gebiete Saisoneröffnung, aber auch Veysonnaz und St. Moritz starten in den Winter. Am 1. Dezember geht es in Thyon 2000 im 4 Vallées los, einige große Gebiete beginnen den Winter allerdings erst eine oder zwei Wochen später, zum Beispiel die Aletsch Arena (7.12.), Grindelwald (7.12.), Wengen (7.12.), Disentis 3000 (14.12.) oder Adelboden (15.12.). Die letzten Skigebiete starten wie in Österreich am 21./22.12. in den Winter. Hier findet ihr alle Saisonstarts in der Schweiz im Überblick!

Deutschland

Wann die Skigebiete in Deutschland die Tore öffnen, ist gerade bei den kleineren Bergbahnen noch weitesgehend offen. Allerdings gibt es offizielle Termine, die je nach Schneelage auch eingehalten werden. So öffnet Reit im Winkl  - Winklmoosalm bereits am 30.11. die Tore, am 1. Dezember soll es am Feldberg, Großen Arber, Inzell, Sudelfeld, Winterberg und im Murgtal losgehen. Große Teile des Schwarzwaldes und des Bayrischen Waldes planen eine Saisoneröffnung am 7.12., wobei auch hier die Schneesituation entscheidend sein wird, ob es so zeitig klappt. Das große Garmisch Classic Skigebiet an der Zugspitze startet ebenfalls am 7.12. in den Winter, genau wie das Gebiet Fellhorn-Kanzelwand oder Ofterschwang, die Grüntenlifte und Grasgehren. Größter Eröffnungstag in Deutschland dürfte der 8.12. werden, mehr als 40 Skigebiete planen zum 2. Advent ihre Lifte anzustellen. Hier findet ihr alle Saisonstarts in Deutschland im Überblick!

Frankreich

In Frankreich haben wie in der Schweiz und in Österreich bereits einige Gebiete in Teilen geöffnet, so zum Beispiel Les 2 Alpes und Tignes. Am 23.11. geht es in Val Thorens los, viele Skigebiete starten am 30.11., unter anderem Chamonix, Montgenèvre, Val d'Isère oder Peyragudes. Am Nikolaustag startet Alpe d'Huez die Lifte, ein ganzer Schwung an Resorts will am 7.12. loslegen, so zum Beispiel Courchevel, Chamrosse, Les Menuires, die verschiedenen Orte des der "3 Vallées" oder Samoëns. Am 14.12. beginnen dann weitere Gebiete in den Nordalpen, Vogesen und den Pyrenäen den Skibetrieb - die größten sind La Plagne, Les Arcs Bourg St. Maurice und Serre Chevalier. Hier findet ihr alle Saisonstarts in Frankreich im Überblick!

Italien

Das Gros der Skigebiete im Land von Pizza und Nudeln startet in den ersten beiden Dezemberwochen in die Saison. Nur wenige beginnen bereits am 30. November, allerdings gehören zu diesen das Gebiet Claviere - Vialattea, ein riesiges Resort mit 320 Pistenkilometern., und der Weltcup-Ort Sestrière. Noch früher startet Cortina d´Ampezzo, hier soll es bereits am 22.11. losgehen. Livigno startet am 23.11. die Lifte, das Hochpustertal am 27.11. Sauze d'Oulx  im Piemont öffnet am am 1.12., Val Gardena am 7.12., Sellajoch am 8.12. Hier findet ihr alle Saisonstarts in Italien im Überblick!

Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr - sollte der Wettergott in den nächsten Wochen viel Schnee zu uns schicken, dürften viele Skigebiete ihren Saisonstart nach vorne schieben.