Deutsch

Schneebericht: Nach warmen Tagen frischer Neuschnee in Österreich

Impressionen aus Andermatt (9./10. März 2015)

Impressionen aus Andermatt (9./10. März 2015)

Copyright: Skiinfo

Einige warme Tage haben den Schneedecken in den Skigebieten arg zugesetzt - doch am Mittwoch gab es dann in weiten Teilen Österreichs etwas Neuschnee auf die Pisten. Am Wochenende soll es dann vielerorts, vor allem in den Westalpen, noch einmal kräftig schneien. Alle Infos zu den Bedingungen in den Alpenländern findet ihr hier im wöchentlichen Skiinfo-Schneebericht!

Deutschland

In Deutschland gab es nach zuletzt frühlingshaften Temperaturen in der Nacht zum 12. März in manchen Gebieten etwas Neuschnee. So meldete die Zugspitze 10cm, Garmisch 5cm und Jenner immerhin noch 3cm frischen Schnee. In den Tagen davor konnten sich die Wintersportler über tolle Tage auf den Pisten freuen - mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. In den höheren Lagen sind die Bedingungen aufgrund der kalten Nächte zumindest auf der Piste immer noch recht gut und so kann zum Beispiel das Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand bei einer Schneehöhe von 130cm weiterhin 30 geöffnete Pistenkilometer anbieten. Auch im Harz auf dem Wurmberg oder auf dem Feldberg im Schwarzwald sind die Bedingungen auf den präparierten Pisten noch in Ordnung. In den großen Gebieten im Sauerland laufen die Lifte ebenfalls noch. In Willingen sind zum Beispiel die Liftanlagen in dieser Woche noch täglich in Betrieb bei einer Schneehöhe von 60cm. Die größte Schneehöhe in Deutschland hat weiterhin unangefochten die Zugspitze mit 365cm gefolgt vom Dammkar mit 225cm und Garmisch mit 185cm.

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus Deutschland: http://www.skiinfo.de/deutschland/schneehoehen-schneebericht.html

Bilder & Videos

Skiarena Andermatt-Sedrun - © Skiinfo
Zugspitze - © Bayerische Zugspitzbahn
Zugspitze - © Bayerische Zugspitzbahn
Kleinwalsertal - © Kleinwalsertal Tourismus

Alle anzeigen

Österreich

Auch einige österreichische Skigebiete durften in den letzten 24 Stunden Neuschnee vermelden. Spitzenreiter war der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang mit 20cm. Fieberbrunn, Zauchensee oder auch die Tauplitzalm waren mit 15cm Neuschnee ebenfalls gut bedient, auch das Kitzsteinhorn in Kaprun, Wagrain und Hochkönig bekamen noch einmal 10cm frischen Powder auf die Pisten. Einige Skigebiete wie der Mölltaler Gletscher (20cm) konnten sich schon am 11. März über neuen Schnee freuen, davor herrschte jedoch mehrere Tage Sonnenschein und trockenes Wetter in den österreichischen Skigebieten vor. Skifahrer und Snowboarder finden in den Gebieten weiterhin gute bis sehr gute Bedingungen vor. In der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental, wo aktuell 256 Pistenkilometer geöffnet sind, zum Beispiel bei einer Schneehöhe von 70cm. Auch die anderen großen Gebiete (Lech Zürs, Ischgl, St. Anton am Arlberg, Serfaus Fiss Ladis, Zillertal, Kitzbühel) können derzeit noch Vollbetrieb anbieten, fast alle Lifte sind in Betrieb. Die Tiroler Zugspitzarena hat in Österreich mit 365cm die größte Schneehöhe in Österreich gefolgt vom Dachstein Gletscher (330cm) und Sölden (325cm).

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus Österreich: http://www.skiinfo.de/oesterreich/schneehoehen-schneebericht.html

Schweiz

Keinen neuen Schneefall konnten in den letzten Tagen die Skigebiete in der Schweiz vermelden. Die großen Resorts haben aber auf den Pisten weiterhin gute Verhältnisse und sind auch noch bis in den April geöffnet. Durch viel Wind, warme Temperaturen am Tag und Frost in der Nacht sind aber Offpiste-Abenteuer in weiten Teilen der Schweiz derzeit nicht unbedingt ein Vergnügen - das konnten wir Anfang der Woche in Andermatt am eigenen Leib erfahren. Dabei liegt hier, zumindest offiziell, mit 490cm am meisten Schnee in der Schweiz - wo genau diese 490cm gemessen wurden, dürfte allerdings das Geheimnis der Andermatter bleiben. Die Pisten sind trotz viel Sonne hier auf jeden Fall noch in gutem Zustand.

Einige kleinere Skigebiete haben indes die Saison bereits beendet und auch am kommenden Wochenende werden weitere Gebiete hinzukommen, die ihre Pforten schließen. Große Schneehöhen haben aktuell noch Engelberg-Titlis mit 340cm und Laax mit 320cm zu bieten. Dort sind 212 Pistenkilometer geöffnet. Auch in Davos Klosters (Schneehöhe 171cm) sind weit mehr als 200 Pistenkilometer offen und im Gesamtgebiet Engadin St. Moritz sind über 300km befahrbar.

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus der Schweiz: http://www.skiinfo.de/schweiz/schneehoehen-schneebericht.html

Frankreich

Den Schneefall in Frankreich der letzten sieben Tage können wir schnell abhandeln: Es gab keinen! Den letzten Schnee (15cm) meldete Chamonix am 6. März. Danach genossen die Urlauber in den Pyrenäen und französischen Alpen viel Sonne und Frühlingsskifahren. Der Schneedecke haben die letzten Tage natürlich etwas zugesetzt, auf den Pisten finden sich aber weiterhin gute Bedingungen, lediglich abseits davon muss man Abstriche machen - schönen Powder wird man derzeit vergeblich suchen. Die größten Schneehöhen weisen derzeit weiterhin die Gebiete in den Pyrenäen auf, hier liegt Piau Engaly mit sage und schreibe 500cm ganz vorn.

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus Frankreich: http://www.skiinfo.de/frankreich/schneehoehen-schneebericht.html

Italien

Einen lokalen Wintersturm erlebten am Sonntag und Montag die Skigebiete in den Abruzzen, nordöstlich von Rom: Bis zu zwei Meter Neuschnee kamen örtlich zusammen! Das öffentlichen Leben kam zum Erliegen, Lifte fuhren nicht - es wird sogar darüber diskutiert, ob es einen Weltrekord für den meisten Schneefall innerhalb von 24 Stunden gab. Unter anderem betroffen waren die Skigebiete in Pescocostanzo und Campo Imperatore. In den italienischen Alpen hingegen gab es in den letzen sieben Tagen keinen Neuschnee, sondern viel Sonne und Kaiserwetter. Den Schneehöhen taten diese Tage natürlich nicht gerade gut, doch die großen Gebiete bieten weiterhin gute Bedingungen und zahlreiche offene Lifte an. Knapp 30, eher kleinere Skigebiete werden noch im März ihre Tore schließen, das Gros der Regionen bietet aber bis in den April Skibetrieb an.

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus Italien: http://www.skiinfo.de/italien/schneehoehen-schneebericht.html

Schnee- und Wetteraussichten für den Alpenraum

Am Donnerstag und Freitag herrscht in den Alpen verbreitet sonniges und tolles Bergwetter. Es ist trocken und die Nullgradgrenze steigt auf 1500 Meter im Osten und über 2000 Meter im Westen der Alpen. Lediglich im Nordosten der Alpen bleibt es zumeist trüb und bewölkt, westlich von Niederen Tauern und Karawanken herrscht die Sonne vor. Am Freitagnachmittag dürften dann im äußersten Südwesten langsam Wolken entstehen, die am Samstag und Sonntag auch Niederschlag bringen, der sich nach Nordosten ausbreitet. Vor allem im Piemont, Wallis, den französischen Südalpen, aber auch in den nordwestlichen Alpen sind zum Teil kräftige Neuschneefälle zu erwarten. In Tirol hingegen, aber auch im Engadin oder Graubünden, wird es maximal einige wenige Zentimeter schneien.

Schneevorhersage Deutschland

Schneevorhersage Österreich

Schneevorhersage Schweiz

Schneevorhersage Frankreich

Schneevorhersage Italien

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Werbung

Werbung