Über Ostern konnten sich die Skigebiete nochmals über mächtig viel Neuschnee freuen. Nun kommt wieder die Sonne zum Vorschein und beschert vielen Resorts einen tollen Saisonabschluss. Alle wichtigen Infos und Schneehöhen gibt es in unserem aktuellen Schneebericht.

Deutschland

Über Ostern fiel auch in Deutschland viel Neuschnee in den Skigebieten und die Resorts konnten noch einmal die Schneehöhen steigern. Am meisten Schnee bekam die Zugspitze ab, wo mehr als einen Meter frischer Schnee herunterkam. Dort ist die Schneehöhe nunmehr bei 500cm und der Skibetrieb läuft noch bis zum 3. Mai. Ebenfalls mehr als 20cm Neuschnee über die Osterfeiertage meldeten Oberjoch, Immenstadt-Mittagbahn, Grasgehren und das Nebelhorn in Oberstdorf. Die meisten der noch geöffneten Skigebiete in Deutschland bieten Skibetrieb bis zum 12. April an, darunter der Wurmberg im Harz, der Feldberg im Schwarzwald, Ofterschwang und Garmisch in Bayern. In Garmisch sind aktuell 30 Pistenkilometer geöffnet bei einer Schneehöhe von 190cm. Auch in Winterberg laufen die Lifte noch ein paar Tage, durch die nun aber wärmeren Tage werden die Bedingungen natürlich nicht mehr optimal sein.

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus Deutschland: http://www.skiinfo.de/deutschland/schneehoehen-schneebericht.html

Österreich

Rund 100 Skigebiete sind in Österreich noch für den Skibetrieb geöffnet, darunter alle großen und bekannten Resorts. Auch im Alpenland waren die Osterfeiertage gekennzeichnet durch teils kräftigen Neuschnee. Den letzten Schneefall gab es noch am 07. April, als zum Beispiel Zauchensee (40cm), der Mölltaler Gletscher (20cm), die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental oder auch Ischgl (beide 10cm) frischen Powder meldeten. Insgesamt haben die Schneefälle den Skigebieten nochmals tolle Bedingungen für die restlichen Tage der Saison beschert und ließen die Schneehöhen nach oben schnellen. Axamer Lizum konnte sogar die Saison verlängern und bietet nun bis zum 12. April Skibetrieb an bei einer Schneehöhe von aktuell 145cm und 18 offenen Pisten. Auch die Walmendingerhornbahn im Kleinwalsertal ist mit allen Anlagen in Betrieb und die geöffneten Pisten und die Talabfahrt sind sehr gut befahrbar. Die größte Schneehöhe in Österreich hat die Tiroler Zugspitz Arena mit 500cm gefolgt vom Kaunertaler Gletscher mit 412cm und Sölden mit 403cm. Auch das Kitzsteinhorn-Kaprun, St. Anton am Arlberg, der Pitztaler und der Mölltaler Gletscher können derzeit noch mit Schneehöhe von mehr als drei Metern glänzen und noch einige Zeit Skibetrieb anbieten.

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus Österreich: http://www.skiinfo.de/oesterreich/schneehoehen-schneebericht.html

Schweiz

In der Schweiz ist weiterhin die Skiarena Andermatt-Sedrun mit sagenhaften 600cm Schneehöhe der unangefochtene Spitzenreiter in Sachen Schneehöhen. Dort sind 30 Pistenkilometer befahrbar und der Skibetrieb wird noch bis zum 3. Mai angeboten. Auch die Schweizer Skigebiete freuten sich über neuen Schnee über Ostern, wenn auch nicht so viel wie in Österreich. Arosa Lenzerheide war mit insgesamt 35cm Neuschnee ganz vorne. Adelboden (32cm), Airolo und die Aletsch Arena (beide 25cm) wurden auch noch recht reich beschenkt von Frau Holle. In den anderen Resorts bewegten sich die Neuschneemengen dann doch eher im Bereich zwischen 5cm und 15cm (z.B. Gstaad-Glacier 3000). Auch in der Schweiz werden die meisten Skigebiete noch bis zum 12. April die Lifte laufen lassen und gehen damit in die letzten Tage der Saison. Aufgrund der kalten Tage über Ostern sind die Bedingungen noch gut.

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus der Schweiz: http://www.skiinfo.de/schweiz/schneehoehen-schneebericht.html

Frankreich und Italien

Einzelne Skigebiete in Frankreich konnten über Ostern mehr als 20cm Neuschnee melden, doch insgesamt waren die Schneefälle wie in der Schweiz nicht ganz so ergiebig wie in Österreich. La Clusaz konnte am 5. April nochmal mit 25cm glänzen, aber ansonsten waren hier auch eher Schneefälle im unteren Bereich zu vermelden. Die größte Schneehöhe in Frankreich hat Piau Engaly mit 390cm gefolgt von Cauterets mit 370cm. In Italien führt San Domenico di Varzo das Ranking der Schneehöhen mit 550cm an vor Pontedilegno Tonale mit 420cm. Auch in Italien war der Schneefall nicht überragend in den letzten Tagen und nur einzelne Resorts meldeten mehr als 20cm insgesamt wie zum Beispiel Alagna Valsesia (40cm) oder auch Liemone Piemonte (30cm).

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus Frankreich: http://www.skiinfo.de/frankreich/schneehoehen-schneebericht.html

Alle Schneehöhen und Schneeberichte aus Italien: http://www.skiinfo.de/italien/schneehoehen-schneebericht.html

Schnee- und Wetteraussichten für den Alpenraum

Für Donnerstag und Freitag sind für den Alpenraum nur vereinzelt ein paar leichte Wolkenfelder angesagt. Ansonsten dominiert die Sonne und es ist ruhiges Frühlingswetter mit sehr viel Sonnenschein vorhergesagt. Ebenso gehen die Temperaturen über Tag deutlich nach oben und ihr könnt noch einmal das Frühlingsskilaufen genießen. Erst am Samstag und Sonntag sind teilweise etwas Regenschauer, in höheren Lagen auch Schneeschauer, in Sicht, aber immer noch scheint großteils die Sonne. Am Montag könnte es wieder etwas ungemütlicher werden mit mehr Wind und Regenschauern. Die Schneefallgrenze liegt dann bei 1700 bis 1500m.