Deutsch

Doppelsieg für deutsches Boulder-Team: Wurm und Hojer gewinnen Weltcup-Auftakt in China

28. April 2014 | bergleben.de/S. Lindemeyer

Juliane Wurm hangelt zum Sieg: In China holte die Deutsche ihren zweiten Weltcup-Sieg

Juliane Wurm hangelt zum Sieg: In China holte die Deutsche ihren zweiten Weltcup-Sieg

Copyright: Heiko Wilhelm
Sensationeller Doppelsieg für das neue deutsche Traumpaar im Klettersport: Juliane Wurm und Jan Hojer haben am vergangenen Wochenende dem DAV einen perfekten Start in die Boulder-Weltcup-Saison beschert. Im Finale des Weltcups in China setzten sich Deutschlands Top-Wettkampfboulderer gegen die Konkurrenz aus aller Welt durch und feierten jeweils den zweiten Sieg ihrer Karriere. Schon ihren ersten Weltcup-Sieg hatten die Dortmunderin und der Kölner gemeinsam geschafft: In Innsbruck 2013 standen sie schon einmal beim gleichen Event ganz oben auf dem Siegerpodest.

Großer Klettersport der Deutschen

Es war ein Start in die Weltcup-Saison, der nicht besser hätte laufen können. Die 23-jährige Medizinstudentin Juliane Wurm und der 22-jährige Hojer hatten vor dem Beginn der 2014er-Saison zum erweiterten Favoritenkreis gezählt, dass beiden nun aber gleich beim ersten Weltcup der Sprung ganz oben auf das Treppchen gelang, damit hätte wohl kaum jemand gerechnet. Wurm setzte sich in einem spannenden Finale mit drei Topps und zwei Flashes hauchdünn gegen die Britin Shauna Coxsey durch, die lediglich einen Versuch mehr benötigte. Dritte wurde die Japanerin Akiyo Noguchi vor der US-Amerikanerin Alex Puccio und Seriensiegerin Anna Stöhr (AUT), die im letzten Jahr noch in Chonqing gewonnen hatte. "Craaaaazy! Innsbruck revival😝! I'm soooo happy!", postete Jule Wurm nach dem Sieg auf ihrem Instagram-Account. Monika Retschy als zweite DAV-Starterin verpasste als 21. knapp das Halbfinale und schied nach der Quali aus.

Bilder & Videos

Boulder-Weltcup in Chonqing 2014 - © Heiko Wilhelm
Boulder-Weltcup in Chonqing 2014 - © Heiko Wilhelm
Boulder-Weltcup in Chonqing 2014 - © Heiko Wilhelm
Boulder-Weltcup in Chonqing 2014 - © Heiko Wilhelm

Alle anzeigen


Als die Herren zu ihrem Finale antraten, war die Sonne ebenso an die Wand gekommen wie mehrere tausend Fans, die einen spektakulären Wettkampf zu sehen bekamen. Am Ende hatte ein Deutscher die Nase vorn: Jan Hojer biss sich an der Wand fest, ließ sich auch von über 20 Fehlversuchen (!) nicht aus der Ruhe bringen und toppte am Ende als einziger alle vier Finalboulder. Das bedeutete den Sieg für den Frechener, der sich verdient vor Weltmeister Dmitrii Sharafutdinov (RUS) und dem Niederländer Jorg Verhoeven durchsetzte. Kilian Fischhuber (AUT) wurde nur 19., Jonas Baumann (GER) boulderte auf Rang 26.

Speed-Weltcup: Russen vorn

In Chonqing wurde auch ein Speed-Weltcup ausgetragen. Hier dominierten die Russen, es gewannen Stanislav Kokorin und Iuliia Kaplina. Deutsche und Österreicher waren nicht am Start.

Der nächste Weltcup (Bouldern & Speed) findet am 3./4. Mai in Baku (AZB) statt.

Ergebnis Boulder-Weltcup Chonqing 2014 - Herren:

1. Hojer, Jan GER 4t26 4b24
2. Sharafutdinov, Dmitrii RUS 3t5 3b5
3. Verhoeven, Jorg NED 2t9 2b9
4. Kassay, James AUS 1t1 1b1
5. Glairon-Mondet, Guillaume FRA 1t3 2b2
6. Timonov, Vadim RUS 0t 0b

Ergebnis Boulder-Weltcup Chonqing 2014 - Damen:

1. Wurm Juliane GER 3t6 3b6
2. Coxsey Shauna GBR 3t7 4b10
3. Noguchi Akiyo JPN 3t12 4b13
4. Puccio Alex USA 2t4 3b5
5. Stöhr Anna AUT 2t10 3b11
6. Thévenet Marine FRA 1t2 2b3

Interview Jan Hojer:



Mehr Infos zum Boulder-Weltcup findet ihr in unserem Eventspecial oder auf www.ifsc-climbing.org.

Aktuell beliebte Artikel

Schneebericht: Montag neuer Powderalarm? ©facebook | Les Menuires

Schneebericht: Montag neuer Powderalarm?

In den letzten Tagen beruhigte sich das Wetter im Alpenraum und seit Montag gab es keine Schneefälle mehr. Zum Wochenstart wird es sic...

    Werbung

    Skiinfo Skigebietsaward 2019/2020

    Werbung

    Skiinfo Ski & Schneehöhen App

    Werbung