Einfach nur einen neuen Helm zu entwickeln, war der Technologieschmiede Schwabe & Baer GmbH aus Unterföhring bei München nicht genug. Sie hat die exklusiven Lizenzrechte für Produktion, Vermarktung und Vertrieb der amerikanischen Surfmarke O’Neill erworben und dafür eine neue Generation von Wintersporthelmen erschaffen. „Mit den neuen Schneesporthelmen von O’Neill haben wir es geschafft, den ersten Wintersporthelm mit nachhaltigem Ansatz für die Saison 2018/19 auf den Markt zu bringen“, erklärt Ulrich Höcker, Marketing Director bei der Schwabe & Baer GmbH.

Das Modell PRO CORK ECO ist das Highlight der neuen Kollektion. Es besteht zum Teil aus natürlichen oder recycelten Materialien – eine echte Neuheit. Die ECOnstruction steht für den innovativen Materialmix: Kork wird mit expandiertem Polystrolschaum (EPS) vermischt und dann in die Schale gepresst. Ein besonderer Hingucker: Die Außenschale aus Polycarbonat ist transparent, sodass die besondere Zusammensetzung des Granulats hinter dem minimalistisch gehaltenen Helmdesign durchschimmert. Jeder einzelne Helm ist somit ein Unikat.

Im Inneren sorgt das 360° spheric Shock Safety System für ein Maximum an Komfort und Sicherheit. Die neuartige Konstruktion soll auftretende Impulse gleichmäßig über den Kopf verteilen und somit den Stoß an der betroffenen Stelle minimieren. Erreicht wird die Umverteilung der einwirkenden Kraft durch mehrere in den Helm integrierte Dämpfungselemente, die als Schockabsorber dienen. Der abnehmbare Goggle-Clip besteht aus Neoprenresten, die bei der Produktion der O’Neill-Neoprenanzüge anfallen – diese optimierte Ressourcennutzung trägt zur Nachhaltigkeit des PRO CORK ECO bei. Die Riemen bestehen aus einem Nylon-Baumwoll-Gemisch. Auch mit seinem ultraleichten Gewicht und dem ansprechenden Preis setzt der PRO CORK ECO neue Maßstäbe und ist ein absolutes Must-have der kommenden Saison. Neben dem Modell PRO CORK ECO gibt es außerdem eine Kinder- und Youngster-Kollektion sowie eine Core-Kollektion.