Deutsch

Deutscher beschädigt 74 Autos in Parkhaus in Täsch

18. Dezember 2019 | Skiinfo

Ein Deutscher hat im Parkhaus Täsch (SUI) 74 Autos beschädigt

Ein Deutscher hat im Parkhaus Täsch (SUI) 74 Autos beschädigt

Copyright: Kantonspolizei Wallis

Ärger wegen der hohen Skipasspreise? Zu viel Glühwein getrunken?

 

Am Sonntag, 15. Dezember 2019 beschädigte ein Mann in einem Parkhaus in Täsch zahlreiche Fahrzeuge sowie Teile der Infrastruktur. Täsch ist der Ort vor dem autofreien Zermatt, einem der berühmtesten Skiorte weltweit. Hier stellen tausende Skigäste jeden Tag ihre Autos im Parkhaus ab, um mit dem Zug oder Taxi nach Zermatt hineinzufahren.

 

Der Vorfall ereignete sich gegen 05:00 Uhr in einem Parkhaus in Täsch. Aufgrund der bisherigen Ermittlungserkenntnissen beschädigte der Mann 74 abgestellte Personenwagen, sowie Teile der Infrastruktur des Parkhauses. Unter anderem verwendete er einen Defibrillator, welcher er im Parkhaus vorfand, und schlug damit auf die parkierten Fahrzeuge ein. Unter ihnen zahlreiche Luxuswagen, zum Beispiel von Tesla oder Land Rover.

 

Neben den Polizeipatrouillen der Regionalpolizei Zermatt und der Kantonspolizei musste auch eine Ambulanz der Air Zermatt sowie ein Arzt aufgeboten werden. Der Mann, der sich während seines Ausrasters anscheinend selbst verletzt hat, wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Es handelt sich dabei um einen 37-jährigen deutschen Staatsangehörigen.

 

Zum jetzigen Zeitpunkt kann die Schadenssumme nicht näher beziffert werden. Ermittlungen sind in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Wallis eingeleitet worden.

Bilder & Videos

Ein Deutscher hat im Parkhaus Täsch (SUI) 74 Autos beschädigt - © Kantonspolizei Wallis
Ein Deutscher hat im Parkhaus Täsch (SUI) 74 Autos beschädigt - © Kantonspolizei Wallis
Ein Deutscher hat im Parkhaus Täsch (SUI) 74 Autos beschädigt - © Kantonspolizei Wallis

Alle anzeigen

Werbung

Skiinfo Skigebietsaward 2019/2020

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Werbung