Als erster Wintersportort der Pyrenäen kann [R1547R, Grandvalira] ein Iglu-Dorf vorweisen. Das vollständig aus Schnee erbaute Iglu-Hotel liegt auf 2.350 Metern über dem Meer.

Die Unterkunft bietet neun Iglus, einige davon mit Privatbad und eigenen Whirlpools, die alle individuell dekoriert und auf extreme Bedingungen ausgerichtet sind. Zu den zusätzlichen Freizeitaktivitäten gehören eine Bar, ein Restaurant, eine Terrasse sowie ein Whirlpool. Die Iglus bieten eine phantastische Aussicht über die atemberaubende Bergkulisse.

Damit ist Grandvalira das sechste Skiresort in Europa mit einem durch das Schweizer Spezialunternehmen Iglu-Dorf erbauten Iglu-Dorf. Das Resort schließt sich damit an die fünf bekannten Iglu-Dörfer in [R617R, Engelberg], [R609R, Gstaad], [R517R, Zermatt], [R630R, Davos-Klosters] und Zugspitze an.

Ein Aufenthalt im Iglu-Hotel Grandvalira bietet Gästen desweiteren die Möglichkeit zum nächtlichen Schneeschuhwandern und der ersten Abfahrt des Tages. Die Preise liegen bei €99 für ein Standard-Iglu, €166 für ein Romantik-Iglu, €199 für ein Romantik-Plus-Iglu (mit eigenem Badezimmer) sowie €309 für die Romantik-Suite (mit eigenem Bad und Whirlpool).

Die Temperatur im Iglu-Hotel liegt bei ungefähr 0 Grad Celsius, Gäste sollten also entsprechend vorbereitet samt warmer Schneebekleidung, komfortablen warmen Schuhen, Handschuhen, Sonnenbrille, einer Fackel, Handtuch und Badeanzug für den Whirlpool anreisen. Kreditkarten werden nicht akzeptiert, bitte denken Sie also daran, genügend Bargeld mitzubringen.