Mit der ganzjährigen Schneedecke und den bis im Monat Mai betriebenen Skiiften gilt das bis auf 3.000 m hinaufreichende Skigebiet [R645R, Les Diablerets] für das Skifahren in der Nachsaison als sicherer Tipp.

Das Resort hat eine Anzahl von Spezialangeboten im April und über die Osterfeiertage hinaus bis zum 20. des Monats angekündigt.

Das Pauschalangebot gilt in Zwei- bis Vier-Sterne-Hotels und umfasst zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension sowie den „Alpes Vaudoises"-Skipass für drei Tage.

Zu den Zwei-Sterne-Optionen zählen das Hotel du Pillon für 292 Schweizer Franken. Zu den Drei-Sterne-Unterkünften gehören die Hotels Les Sources und Le Chamois, die für 342 Schweizer Franken zu haben sind. Das Hotel des Diablerets oder das Eurotel Victoria - beides Vier-Sterne-Unterkünfte - werden für 430 Schweizer Franken angeboten.

Zusätzliche Urlaubstage können für 124 Schweizer Franken (Zwei Sterne) bzw. 194 Schweizer Franken (Vier Sterne) pro Person und Nacht angehängt werden.

Das sich im Laufe der Jahrhunderte weiterentwickelte Les Diablerets gehört heutzutage zu den wenigen Wintersportorten, die ihre traditionelle, einzigartige Schweizer Bergresort-Atmosphäre bewahren konnten. Les Diablerets war in der Lage, stolz seinen Charakter zu bewahren, und sich gerade genug auszudehnen, um seinen Gästen all die modernen Annehmlichkeiten und Anforderungen zu bieten.

Die majestätischen Gipfel der Waadtländer Alpen und die darunterliegenden üppigen bewaldeten Hänge hinunter zu saftigen Wiesen gewährleisten eine geradezu spektakuläre Lage. Quer über das Tal hinweg ist der Ort selbst zu finden. Wintersportler müssen jedoch nicht fürchten, dass es sich hier um einen dieser wunderschönen Orte handelt, wo ansonsten nichts los ist. An den schneebedeckten Bergen ziehen ganzjährig die Lifte vorbei, wobei die Diablerets-Gletscher Sommerskifahrer und -Boarder willkommen heißen. Die Gletscherlifte wurden jedoch letzen Sommer nicht betrieben, und nur Langläufer konnten den Schnee außerhab der Wintermonate genießen.

Das Skigebiet erstreckt sich auf 125 Pistenkilometer (75 Meilen) und ist in den Wintermonaten liftmäßig mit Villars und Gryon verbunden. Ferner beteiligt sich das Resort am „Alpes Pass", der auch die benachbarten Skigebiete Les Mosses und Leysin einschließt. Besitzer von Skipässen für drei Tage oder mehr können für zusätzliche CHF 10 die Liftanlagen des benachbarten Gstaad-Regionalpasses uneingeschränkt nutzen. Das Shopping-Mekka Gstaad befindet sich in greifbarer Nähe, falls Ihnen das friedliche Ortsleben oder die endlosen Pistenkilometer doch einmal zu viel werden sollten.