Das größte Skigebiet Vorarlbergs, bestehend aus Silvretta Nova und Hochjoch, ist für jede Art von Wintersport-Typ geeignet, aber ganz besonders für Freerider und Snowboarder.

Für Freerider ist speziell das Hochjoch interessant. Nicht umsonst machte 2008 die Freeride World Tour am Hochjoch Station. Vom Kapell aus erreicht man über den Sennigrat Sessellift das Freeride-Gelände am Hochjoch. Das Gebiet um das Kreuzjoch ist der ideale "Freeride-Spielplatz" mit kurzen, steilen Runs. Auch in der Nova erfreuen viele ausgewiesene Skirouten die Powder-Freaks – sogar bei schlechtem Wetter, denn viele der Routen liegen im Waldbereich und sind so wettergeschützt. Mit ausreichend Platz für Freeride-Anfänger besticht das Novatal.

Da die Sicherheit bei Freeriden im Vordergrund steht, sind für die kommende Saison Neuerungen angesagt. So werden Sicherheits-Checkpoints eingerichtet, um das eigene LVS auf seine Funktionstauglichkeit zu überprüfen. Zudem wird es ein LVS-Übungsfeld geben, wo man für den Ernstfall proben kann.

Snowboarder kommen im Silvretta Montafon ebenso auf ihre Rechnung, denn der NovaPark zählt zu den Top-Destinationen in Europa. Nicht nur die Size ist XL, sondern die Qualität der Obstacles. Eine 120 m lange Halfpipe, über zehn Kickers in allen Größen, über 20 Rails und Boxen, und viele weitere Obstacles wie Jibcans und Treebonks erfüllen alle Ansprüche.

Zwei Chill Areas mit Sound und Liegestühlen laden zum entspannten „Chillen“ ein.

Neu im NovaPark ist der BagJamp, ein gigantisches Luftkissen. Wer neue Tricks ausprobieren will und dabei noch weich landen möchte, ist hier genau richtig. Erstmalig in Aktion wird dieses Megakissen am 19. Dezember 2009 sein, wobei es ein Kick-Off Event mit Pro-Ridern aus dem BagJump Pro Team geben wird. Neu in der kommen Wintersaison ist auch ein großer Wallride sowie eine Wallridespine.

Mehr Informationen zum Skigebiet Silvretta Montafon

Mehr Informationen zum NovaPark