Völkl hat wieder einen Erfolg verbuchen können: Der V-Werks Katana wurde zum alpinen Produkt des Jahres gewählt. Im Rahmen der leider inflationär vergebenen ISPO Awards sticht dieses Urteil doch heraus. Warum? Vollkarbonmantel, große Gewichtsersparnis durch Ausschnitte im Holzkern, ein extrem dünnes Profil. Rund 1 Kilogramm pro Ski spart man in Straubing dadurch ein. Mit einem Sidecut von 143-112-132 dürfte der Fahrspaß im Gelände beträchtlich sein. Der V-Werks Katana ist ein Freeski, der technisch extrem ausgereift ist. Rund 950 Euro wird er dafür auch Kosten - als Prestigeobjekt war er aber sehr beeindruckend.  

U.V.O.: Sehr effektiver Dämpfungsmechanismus
Schon sehr viel greifbarer für den normalen Skifahrer ist die U.V.O.-Technologie. Wie bei einem Hochhaus, dass vor Erdbeben geschützt wird, liegt hier ein freischwebendes Gewicht in einem Elastomer. Es folgt zeitversetzt den Schwingungen des Skis und wirkt ihnen so entgegen - und das in allen Richtungen, also vertikal und horizontal. Das können Dämpfer sonst nicht. Als Test spannte Völkl ein Paar Code-Ski auf einen Rüttler. Ein Ski war mit U.V.O. ausgerüstet, der andere nicht. Bei aktivierter Schwingung war das Ergebnis überdeutlich. Obwohl das Element an der Schaufel angebracht ist, wirkt es genauso für das Skiende. Weitere Versteifungen können damit entfallen, die U.V.O.-Ski werden leichter und gewinnen beim Handling. Eingesetzt wird U.V.O. im Racetiger RC/SC und im Code.

Eins und Zwei
One und Two heißen Völkls neue Freeride-Hoffnungsträger. One ist der schlankere Bruder (Sidecut: 138-116-130), Two kommt mit Maßen von 146-124-138 in den Längen 176, 186 und 196 cm schon als Schiff daher. Beide sollen trotzdem leicht drehen und lässig driften.

Rennbindung für den Nachwuchs- und Master-Rennsport
Und noch eine technische Neuerung konnte man am Völkl Stand erleben: Die Marker Race XCell-Bindung richtet sich an den Jugend und Master-Rennlauf. Eine extra-Dämpfung für kurze, harte Schläge verringert die Gefahr von Fehlauslösungen und hält den Schuh zentral. Der Z-Wert kann somit niedriger gewählt werden. Die Bindung wird mit Z-Wert bis 16 (Master) und bis 12 (Jugend) angeboten.