GOOD Snowboards Legend Longboard und Splitboard

Dank kleinem Radius und speziell abgestimmtem Flex sind die Good Snowboards auch in den Längen 175M, 179XW, 185M und 189W unglaublich drehfreudig, wendig und leicht zu fahren. Immer mehr Snowboarder entdecken mit diesen Longboards das wunderschöne Carving-Feeling wie auf Schienen oder das ultimative Surf-Feeling im Power. Für ausgezeichnete Leistung sorgen die klassische Vorspannung und Carbon-Kevlar-Power-Stringers, das Top Deck aus Hartholz verleiht ihm Stabilität und macht jedes Brett zu einem Unikat.

ARBOR Abacus Splitboard

Das vielseitigste Brett für All-Mountain-Snowboarder ist das Element.  Für anspruchsvolle Fahrten mit lässigem Style und wendiger High-End-Performance zwischen Bäumen, in Steilhängen, im Pulver und Park oder auf der Piste. Zudem ist es nicht nur wegen seiner Optik der Inbegriff guten Board Designs. Die Abacus Split ist eine besonders vielseitige Backcountry Maschine mit sämtlichen Qualitäten des bewährten Arbor Systems. Wendig und bester Auftrieb, wie man es von einem Reverse Camper Design erwartet, und dennoch perfekt für den zügigen Aufstieg in jedem Gelände. Es wird bei Bedarf inkl. Voilé Bindungs-Interface und Tourenfelle geliefert. Klassische Snowboardbindungen, wie die Flux DM werden mit den Voilè Bindungsplatten montiert. Bei Splitboard-Bindungen wie z.Bsp. Spark, Voile Light Rail oder der Karakoram braucht man keine Platten. Arbor hat das neue Steepwater zusammen mit Steve Klassen, dem 5x Sieger des Verbier Extreme entwickelt. Mit Steves 20-jähriger R & D-Erfahrung wurde eine Rakete für hohe Geschwindigkeit, extreme Beschleunigung und viel Kontrolle im Gelände gebaut. Dank des speziellen Parabolic Rocker Shapes, Grip Tech und Power Fly von Element (153, 155, 157,159, 161, 165cm), Abacus (156, 160, 164cm) und Steepwater (162, 167cm) werden maximaler Bodenkontakt sowie Float und Wendigkeit bestens unterstützt und sorgen für mächtig Spaß.

K2 SNOWBOARDING Ultra Split Board mit neuer Kwicker Bindung

K2 hat Shimanos Clicker-System wieder aufgegriffen und für die 2014er Ultra Splits zum neuen BC System “Kwicker” weiter entwickelt. Mit dem derzeit, laut Hersteller leichtesten Splitboard könnt ihr damit ab kommenden Winter euere Aufstiegs- und Wechselszeiten radikal eindampfen. An das neue System habe ich auf der ISPO schon einmal Hand angelegt und bin mit dem gleichen positiven Eindruck nach Hause gefahren, so wie ich das vom Vorgänger seit Jahren gewohnt war. Den gab es damals mit Approach-Ski und einer Highback-Bindung, das Brett wurde allerdings noch am Rucksack getragen. Ob sich „Kwicker“ nun endlich im Schnee und langfristig auf dem Markt etablieren wird, das wird sich zeigen. Ich glaube fest daran, denn die Technik hat sich bewährt und funktioniert selbst bei eisigen Temperaturen. Zumindest gibt es auch wieder die passenden „Kwicker“ Boots, jetzt mit komfortablen Boa Click Wheel, beide Systeme sind natürlich kompatibel.