Liebe Ski- und Snowboard-Fans aus aller Welt,

es ist uns eine Ehre gewesen, Ihnen kostenfreien Zugang zu Schneeberichten, Resortführern und mehr bereitzustellen, und wir möchten Ihnen aufrichtig für Ihre im Laufe der Jahre entgegengebrachte Aufmerksamkeit und Ihre Beiträge zu unserer Community danken.

Bedingt durch die sich wandelnde Medienlandschaft hat Mountain News Corporation in den vergangenen Jahren leider finanzielle Rückgänge verzeichnet. Da wir uns infolge der COVID-19-Pandemie mit zusätzlichen wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert sehen, ist die Aufrechterhaltung des Betriebs finanziell nicht mehr möglich.

Mountain News Corporation und unsere OnTheSnow- und Skiinfo-Websites stellen ihren Betrieb ein. Wir prüfen die Möglichkeit des Verkaufs, eine Partnerschaft einzugehen oder die Bereitstellung von Mitteln an andere Medieneinrichtungen, falls sich die Gelegenheit bieten sollte, eine gleichbleibende oder verbesserte Online-Erfahrung zu liefern. Für Mountain News Corporation. betreffende Anfragen senden Sie bitte eine E-Mail an Feedback_OTS@mountainnews.com.

Wir möchten unseren treuen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz danken, den sie über die Jahre hinweg gezeigt haben, um Ihnen wichtige Informationen bereitzustellen. Wir sind uns sicher, dass unsere gemeinsame Leidenschaft für Skisport und Snowboarden anhalten wird.

Wir sehen uns auf dem Berg.

– Mountain News Corporation

Deutsch

Wandertipp Via Albula / Bernina: Von Filisur bis Bergün

20. Mai 2014 | bergleben.de

Auf der Via Albula / Bernina

Auf der Via Albula / Bernina

Copyright: Cordula Seiler / Graubünden Ferien
Die dritte Etappe der Kulturroute Via Albula/Bernina von Filisur bis Fils ist eine schöne Halbtageswanderung, besonders für Familien und natürlich Eisenbahnfans.

Kurzbeschreibung

Der Start dieser Etappe ist in Filisur mit dem historischen Dorfkern. Bei den tanzenden Hexen von Bellaluna vorbei, geht der Weg hinauf zur besterhaltenen historischen Bahnstation Stugl. Der Endpunkt Bergün mit seinen Engadinerhäusern gilt als Mekka der Bahnliebhaber.

Die Wanderung

Der Wanderweg entlang der UNESCO-Welterbe-Strecke der Rhätischen Bahn verläuft möglichst nahe an der Albula- und Berninaline und gibt immer wieder bezaubernde Blicke frei auf ein über 100 Jahre altes Gesamtkunstwerk in herrlicher alpiner Landschaft.

Die Albula-/Berninabahnlinie ist bezüglich bautechnischer Lösungen und Harmonie zwischen Natur und gestaltetem Eingriff ein Paradestück der Bahnpionierzeit. Der erste Teil des Wanderweges führt entlang der Albulalinie vom nördlich der Alpen gelegenen Thusis durch das Albulatal über die Fuorcla Crap Alv ins Val Bever durch die einmalige Hochebene des Oberengadins nach St. Moritz. Die südlichen vier Etappen führen weiter über den Berninapass ins Val Poschiavo und zu guter Letzt nach Tirano ins italienische Veltlin.

Eine der abwechslungsreichsten zwischen hochalpinen, alpinen und subtropischen Zonen liegende Natur- und Kulturlandschaft zu Fuss zu erleben und dabei immer von der Albula- und Berninabahn begleitet zu werden, gehört zu den schönsten Erlebnissen eines Wanderers. In Harmonie mit der Natur können die in die wilde alpine Landschaft eingebetteten UNESCO-Objekte, wie Brücken, Viadukte, (Kehr-)Tunnels, Bahnhöfe, auf dieser Wanderung bestens entdeckt werden. Drei Sprach- und Kulturregionen, zahlreiche landschaftliche Perlen und Orte mit speziellem Charakter runden das Wandererlebnis ab.

Tipp:

In Bergün solltet ihr das Ortsmuseum Bergün mit der Modelleisenbahn der Strecke nicht verpassen.

Bilder & Videos

Auf der Via Albula / Bernina - © Cordula Seiler / Graubünden Ferien
Auf der Via Albula / Bernina - © Cordula Seiler / Graubünden Ferien
Auf der Via Albula / Bernina - © Cordula Seiler / Graubünden Ferien

Alle anzeigen



Fazit

Leichte Tour in niedriger Höhenlage, die sich sehr gut ab April laufen lässt und dabei vor allem für Kinder (und junggebliebene Heidi-Fans) einige Höhepunkte zu bieten hat. Vorsicht: Erinnerungen an die eigene Jugend nicht ausgeschlossen ...

Infos zur Tour:

Ausgangspunkt: Filisur
Zielort: Bergün
Kondition (konditionell, min 1, max 6): 3
Technische Schwierigkeit: 2
Einkehrmöglichkeiten: Verschiedene Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs.
Strecke: 9,6 km
Streckenbeschaffenheit: Sehr gute Wegqualität (Wanderweg, Wiese, Asphalt), einfach zu laufen
Dauer: 3:40 h
Aufstieg: 729 m
Abstieg: 431 m
Max. Höhe: 1496 m
Höhendifferenz: 493 m

Hier gibt es die GPS-Daten zur Tour.

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Werbung

Werbung

Liebe Ski- und Snowboard-Fans aus aller Welt,

es ist uns eine Ehre gewesen, Ihnen kostenfreien Zugang zu Schneeberichten, Resortführern und mehr bereitzustellen, und wir möchten Ihnen aufrichtig für Ihre im Laufe der Jahre entgegengebrachte Aufmerksamkeit und Ihre Beiträge zu unserer Community danken.

Bedingt durch die sich wandelnde Medienlandschaft hat Mountain News Corporation in den vergangenen Jahren leider finanzielle Rückgänge verzeichnet. Da wir uns infolge der COVID-19-Pandemie mit zusätzlichen wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert sehen, ist die Aufrechterhaltung des Betriebs finanziell nicht mehr möglich.

Mountain News Corporation und unsere OnTheSnow- und Skiinfo-Websites stellen ihren Betrieb ein. Wir prüfen die Möglichkeit des Verkaufs, eine Partnerschaft einzugehen oder die Bereitstellung von Mitteln an andere Medieneinrichtungen, falls sich die Gelegenheit bieten sollte, eine gleichbleibende oder verbesserte Online-Erfahrung zu liefern. Für Mountain News Corporation. betreffende Anfragen senden Sie bitte eine E-Mail an Feedback_OTS@mountainnews.com.

Wir möchten unseren treuen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz danken, den sie über die Jahre hinweg gezeigt haben, um Ihnen wichtige Informationen bereitzustellen. Wir sind uns sicher, dass unsere gemeinsame Leidenschaft für Skisport und Snowboarden anhalten wird.

Wir sehen uns auf dem Berg.

– Mountain News Corporation