Deutsch

Allgemeine Tipps für Hawaii-Wanderer: So geht's auf die richtige Insel

16. Mai 2011 | bergleben.de

Kalalau Valley

Kalalau Valley

Copyright: Hawaii Tourism Authority (HTA) / Ron Dahlquist

Hawaii ist die abgelegenste Inselgruppe der Welt und mehr als 3.200 Kilometer vom amerikanischen Festland entfernt. Die mehr als 100 Inseln liegen in den äußeren Tropen und formen den 50. und jüngsten Bundesstaat der USA. Bewohnt sind vor allem die acht Hauptinseln, von denen Oahu mit der Hauptstadt Honolulu die wirtschaftlich bedeutendste Insel ist.

Die höchsten Berge der Welt
Alle Inseln wurden durch vulkanische Aktivität geformt - der weiterhin aktive Hotspot liegt heute unter der größten Insel, Big Island, die auch Hawaii genannt wird. Auf Big Island befinden sich auch die beiden „höchsten“ Berge der Welt. Mauna Kea und Mauna Loa sind vom Grund des Meeres aus gesehen jeweils über 9.000 Meter hoch und damit „höher“ als der Mount Everest. Vom Meeresspiegel aus messen beide noch immer über 4.000 Meter.

Nomen est omen: Big Island
Big Island ist dabei mit mehr als 10.000 Quadratkilometern so groß, dass alle anderen Inseln der hawaiianischen Gruppe dort problemlos hinein passen würden. Obwohl die einzelnen Inseln vergleichsweise nah beieinander liegen, bieten Sie doch sehr unterschiedliche Charakteristika, so dass man bei einem Besuch in Hawaii den Besuch von mindestens zwei bis drei Inseln in jedem Fall einplanen sollte.

Reiseroute: Direktflug suchen!
Die Anreise von Deutschland aus erfolgt in der Regel über San Francisco, Los Angeles oder Chicago und von dort weiter nach Honolulu. Was viele Reisende nicht wissen, ist, dass es ab Los Angeles und San Francisco auch direkte Flugverbindungen nach Maui, Big Island und Kauai gibt. Bei guter Vorbereitung geht somit weniger Urlaubszeit „verloren“, wenn ihr beispielsweise direkt nach Big Island fliegt und ab Kauai wieder zurück reist. Auch die Reiseroute über Asien (beispielsweise Japan oder Korea) sollte überprüft werden, da es auch ab Tokio und Seoul sehr gute Anbindungen nach Hawaii gibt - und einige dieser Verbindungen sogar unterhalb von 20 Stunden bleiben.

Bilder & Videos

Kalalau Valley - © Hawaii Tourism Authority (HTA) / Ron Dahlquist
Haleakala Sonnenuntergang - © Hawaii Visitors and Convention Bureau (HVCB) / Linda Ching
Heißes Magma - © Hawaii Tourism Authority (HTA) / Tor Johnson
Pali Klippen - © Hawaii Tourism Authority (HTA) / Robert Coello

Alle anzeigen



Inselhopping: Nur per Flugzeug
Alle Inseln sind sehr gut untereinander vernetzt, Flüge zwischen den Inseln werden von mehreren Fluglinien angeboten und können bei entsprechender Planung oft schon für 50 US-Dollar gebucht werden. Wer wirklich zum Wandern nach Hawaii kommt, dem empfehlen wir die folgende Route:
Anreise nach Big Island, von dort nach Maui, weiter nach Kauai und Abreise direkt von Kauai.
Der erst im August 2007 aufgenommene Fährservice mit der „Hawaii Superferry“ - einer schnellen Auto/Personenfähre - wurde bereits im März 2009 aufgrund von Umweltbedenken vollständig eingestellt. Wer die atemberaubende Artenvielfalt im Pazifik rund um Hawaii erleben durfte, hält das für eine gute Idee.

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Werbung

Bilder & Videos

Hawaii Impressionen - © Hawaii Tourism Japan (HTJ)
Hawaii Impressionen - © Hawaii Tourism Authority (HTA) / Tor Johnson
Hawaii Impressionen - © Hawaii Tourism Japan (HTJ)
Waipio Valley Übersicht - © Hawaiis Big Island Visitor Bureau (BIVB)

Werbung