Liebe Ski- und Snowboard-Fans aus aller Welt,

es ist uns eine Ehre gewesen, Ihnen kostenfreien Zugang zu Schneeberichten, Resortführern und mehr bereitzustellen, und wir möchten Ihnen aufrichtig für Ihre im Laufe der Jahre entgegengebrachte Aufmerksamkeit und Ihre Beiträge zu unserer Community danken.

Bedingt durch die sich wandelnde Medienlandschaft hat Mountain News Corporation in den vergangenen Jahren leider finanzielle Rückgänge verzeichnet. Da wir uns infolge der COVID-19-Pandemie mit zusätzlichen wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert sehen, ist die Aufrechterhaltung des Betriebs finanziell nicht mehr möglich.

Mountain News Corporation und unsere OnTheSnow- und Skiinfo-Websites stellen ihren Betrieb ein. Wir prüfen die Möglichkeit des Verkaufs, eine Partnerschaft einzugehen oder die Bereitstellung von Mitteln an andere Medieneinrichtungen, falls sich die Gelegenheit bieten sollte, eine gleichbleibende oder verbesserte Online-Erfahrung zu liefern. Für Mountain News Corporation. betreffende Anfragen senden Sie bitte eine E-Mail an Feedback_OTS@mountainnews.com.

Wir möchten unseren treuen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz danken, den sie über die Jahre hinweg gezeigt haben, um Ihnen wichtige Informationen bereitzustellen. Wir sind uns sicher, dass unsere gemeinsame Leidenschaft für Skisport und Snowboarden anhalten wird.

Wir sehen uns auf dem Berg.

– Mountain News Corporation

Deutsch

Pflege und Schutz eurer Rucksäcke, Zelte und Schlafsäcke

29. Juni 2009 | bergleben.de

Green-Shape-Zelte von VAUDE

Green-Shape-Zelte von VAUDE

Copyright: VAUDE

Zur Ausrüstung eines Outdoorsportlers gehören nicht nur Schuhe und Bekleidung, sondern auch Zelt, Ruck- und Schlafsack. Matthew Callaghan hat zu diesen Gegenständen zunächst ein paar allgemeine Tipps parat: "Man sollte auf jeden Fall den Schmutz entfernen, bevor er angetrocknet ist und das Material stets auf natürliche Art und Weise trocknen lassen. Für Ausrüstung wie Zelte und Rucksäcke empfiehlt es sich, zusätzlich zur Imprägnierung noch einen UV-Schutz einzusetzen, um die Haltbarkeit des Stoffes zu verlängern."

Bilder & Videos

Green-Shape-Zelte von VAUDE - © VAUDE
Bergzelte - © Bernhard Mauracher
Kletterrucksack - © VAUDE Sport GmbH & Co. KG
Rucksack Auslage - © European Outdoor

Alle anzeigen


Zelte - bei der Pflege oftmals vernachlässigt
Der Ausrüstungsgegenstand, der oft am wenigsten Pflege abbekommt, ist das Zelt. Schnell abgebaut, rein in den Sack - egal wie - und dann möglicherweise zu Hause den Sack einfach in den Keller geworfen. So oder so ähnlich passiert es jedes Jahr hunderte Male bei Deutschlands Outdoorsportlern. Dass durch dieses Vorgehen nicht nur Schimmel entstehen kann, sondern auch die Zeltwände schwer in Mitleidenschaft gezogen werden, verdrängen viele Outdoorsportler. So geht´s richtig: Das Zelt ordnungsgemäß abbauen, Schmutz entfernen, wenn möglich vollständig trocknen lassen. Zuhause das Zelt wieder auspacken, aufbauen oder aufhängen und, falls noch nicht geschehen, endgültig trocknen lassen und auf Schäden überprüfen. Das Überzelt vor der nächsten Nutzung auf jeden Fall imprägnieren, damit die Kondensation gemindert wird. Es gibt sogar schon Imprägnierungssprays, die gleichzeitig vor Schäden durch UV-Strahlung schützen - wie zum Beispiel das Nikwax Tent & Gear Solarproof. Die Innenseite kannst du mit einem Insektenschutzmittel auf Pemethrinbasis besprühen - damit dir die kleinen Stresser nicht allzu sehr auf die Nerven gehen. Beim nächsten Aufbau solltet ihr darauf achten, dass das Zelt gut abgespannt ist, nicht in der Sonne steht (das UV-Licht schadet der empfindlichen Oberfläche, zudem wird es schnell unerträglich heiß) und der Boden auf spitze Gegenstände untersucht wird - sonst hat man schnell mal nasse Füße. Dann steht dem Zeltvergnügen nichts mehr im Weg. Ähnlich wie mit eurem Zelt könnt ihr auch mit eurem Rucksack vorgehen: Auch hier sollte UV- und Materialschutz gleichermaßen beachtet werden.

Der Schlafsack - wichtigster Ausrüstungsgegenstand im Hochgebirge
Wer eine mehrtägige Hochtour unternimmt, der braucht vor allem eines: einen guten Schlafsack! Damit euer Schlafsack auch bei der nächsten Tour noch so schön wärmt wie direkt nach dem Kauf, solltet ihr ihn "im gereinigten Zustand an einem trockenen Ort aufbewahren", weiß Matthew Callaghan von Nikwax. Dazu sollte kein Plastiksack, sondern ein Baumwoll- oder Mesh Sack benutzt werden. "Bei Temperaturschwankungen kann Kondensation entstehen und die Daune durchfeuchtet", warnt der Experte. Die Daune sollte zudem beim Lagern nicht gepresst werden, da sie sonst ihre Lockerheit und somit die wärmenden Eigenschaften verlieren kann. "Regelmäßiges Waschen mit einem speziellen Waschmittel hilft dabei, den Schlafsack in gutem Zustand zu halten. Dabei rate ich, den Schlafsack vor dem Aufbewahren zu reinigen, wodurch die Daune über die ungenutzte Zeit geschützt wird und der Schlafsack bei Bedarf sofort einsatzbereit ist."

In der zweiten Folge unseres Specials erfahrt ihr mehr zum Erhalt eurer Kletterausrüstung!

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Werbung

Werbung

Liebe Ski- und Snowboard-Fans aus aller Welt,

es ist uns eine Ehre gewesen, Ihnen kostenfreien Zugang zu Schneeberichten, Resortführern und mehr bereitzustellen, und wir möchten Ihnen aufrichtig für Ihre im Laufe der Jahre entgegengebrachte Aufmerksamkeit und Ihre Beiträge zu unserer Community danken.

Bedingt durch die sich wandelnde Medienlandschaft hat Mountain News Corporation in den vergangenen Jahren leider finanzielle Rückgänge verzeichnet. Da wir uns infolge der COVID-19-Pandemie mit zusätzlichen wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert sehen, ist die Aufrechterhaltung des Betriebs finanziell nicht mehr möglich.

Mountain News Corporation und unsere OnTheSnow- und Skiinfo-Websites stellen ihren Betrieb ein. Wir prüfen die Möglichkeit des Verkaufs, eine Partnerschaft einzugehen oder die Bereitstellung von Mitteln an andere Medieneinrichtungen, falls sich die Gelegenheit bieten sollte, eine gleichbleibende oder verbesserte Online-Erfahrung zu liefern. Für Mountain News Corporation. betreffende Anfragen senden Sie bitte eine E-Mail an Feedback_OTS@mountainnews.com.

Wir möchten unseren treuen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz danken, den sie über die Jahre hinweg gezeigt haben, um Ihnen wichtige Informationen bereitzustellen. Wir sind uns sicher, dass unsere gemeinsame Leidenschaft für Skisport und Snowboarden anhalten wird.

Wir sehen uns auf dem Berg.

– Mountain News Corporation