Die Lawinenairbags „Float“ von Backcountry Access (BCA) gibt es bereits längere Zeit, mit dem neuen Rucksackmodell Float 27 Speed führt der Lawinenspezialist aus Colorado für Winter 2016/17 nun die nächste Generation des bewährten Float Systems ein. Der Float 27 Speed ist wesentlich leichter und bietet trotz kompakter Außenmaße viel Stauraum – genau richtig für alle, die auf Ski- und Freeridetouren mit ihrem Lawinenairbag nicht auf Ausrüstung und verzichten können, aber trotzdem leicht und schnell unterwegs sein wollen.

Beim neuen Float 27 Speed setzt BCA erstmals das neu entwickelte Float 2.0 System ein, das gerade mal 637 Gramm wiegt. Zusammen mit einer um ein Drittel geschrumpften Druckluftkartusche bringt der Float 27 Speed trotz seines ausgewachsenen Volumens nur rund 2,5 Kilo auf die Waage. Das neue Float 2.0 System befindet sich aufgeräumt im Airbag-Fach: Das Hauptfach bleibt frei und der Rucksack kann frei bepackt werden. Mit praxistauglichen Halterungen und Materialschlaufen können Ski, Eispickel und zusätzliche Bergausrüstung sicher außen befestigt werden. Der Float 27 Speed sitzt dank seines stabilen, ergonomischen Tragesystems mit Rückenplatte fest am Rücken.

Übrigens: Auf dem amerikanischen Gegenstück zur ISPO, der SIA Snow Show in Denver, holte der BCA Float 27 Speed mit dem neu entwickelten Lawinenairbag System Float 2.0 gleich zwei Awards, den "HOT GEAR" und den "BEST OF SHOW"-Award.