EVOC präsentiert für den Winter zwei neue Rucksäcke in der LINE-Serie mit 18 und 28 Liter Volumen. Das auffälligste neue Feature der Skirucksäcke sind die extrabreiten Hüftflossen mit integrierten geräumigen Reißverschluss-Hüfttaschen. Leicht zugänglich und fest verschließbar, bieten sie zusätzlichen Platz für Smartphones, Energie-Riegel oder sonstige Kleinteile, ohne aufzutragen. Ebenso wie die Schultergurte, wachsen die Flossen direkt aus dem Rucksackvolumen heraus. Die bionische Anbindung sorgt nicht nur für eine verbesserte Lastenverteilung in Richtung Hüfte, sondern auch für den "BODY HUGGING"-Effekt: Das ergonomische NEUTRALITE-Tragesystem schmiegt sich an den Torso und der Rucksack wird, so EVOC, eins mit dem Körper. 

In den neuen LINE-Rucksäcken ist Goggle-Fach mit Fleece Auskleidung künftig leichter zugänglich und der Innenraum inklusive separatem Lawinenfach mit Schnellzugriff und Notfallplan klar organisiert. Damit jeder Nutzer den Rucksack seinem individuellen Gebrauch anpassen kann, sind die Tragegurte für Ski, Snowboards oder Skischuhe mit nur einem Handgriff abnehmbar.  Ein verbessertes Ventilations-System mit horizontalen Belüftungskanälen am Rücken, durch welche Luft trotz enganliegender Tragweise seitlich entweichen kann, sowie feuchtigkeitsabsorbierende Materialien sorgen für ein trockenes Gefühl – auch wenn es mal schweißtreibend wird. Das erstmals verwendete hochabriebfeste Außenmaterial (N420/D PU coated) und neue stabile, langlebige und leichtere Anbauteile, die sich auch mit Handschuhen bedienen lassen, machen die Rucksäcke der LINE-Series besonders resistent. Den 895 Gramm schweren LINE 18L wird es wie auch den LINE 28 (995 Gramm) in drei Farben geben, kosten werden sie 120€ und 145€.