Skifahren im Schneegürtel von Japan

Magazine Reiseziele Skifahren im Schneegürtel von Japan

Im folgenden handelt es sich um einen gesponserten Artikel im Auftrag von „Hokkaido Ski Promotion Council“ und der „Hokkaido Tourism Organization“ in Japan. 

Skiinfo logo

HOKKAIDO, Japan – Der Schneegürtel im Zentrum von Hokkaido, Japan, zeichnet sich durch seine Vielzahl an malerischen Bergen, mit über 20 lokalen und erstklassigen Skigebieten zum Ski- und Snowboardfahren aus. Die Täler bestehen aus fruchtbarer Vulkanerde und kristallklaren Flüssen, perfekte Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Landwirtschaft. Naturbegeisterte finden in der Region eine Fülle an beeindruckenden Erlebnissen zu jeder Jahreszeit. Sollte neben der Action am Gipfel ein Tag der Entspannung anstehen, kann sich mit traditionell Japanischen Gerichten in einer Thermalquelle erholt werden. Ab Juli 2022 startet FinnAir mit wöchentlich zwei Direktflügen von Helsinki nach New Chitose. Für Europäer war ein Flug nach Hokkaido – dem Land des aufgehenden Gaudi, noch nie so bequem.

Kamui Ski Links

Japan
Die passende Skiausrüstung kann in Kamui Ski Links ausgeliehen werden. | Bild: ©Brad Bennett

Beim Skigebiet Kamui Ski Links handelt es sich um einen lokalen Geheimtipp. Kamui Ski Links zählt zu den besten, kleineren Skigebieten in Hokkaido. Kamui ist nicht so überfüllt und liegt nur 90 Minuten von Sapporo entfernt. Das Skigebiet kann 25 eindrucksvolle Pisten vorweisen, darunter drei Alpine Pisten die von der „International Ski Federation“ zertifiziert wurden. Das Skigebiet ist ein wahres muss für Skibegeisterte! Mit viel Glück könnt ihr meinen Lieblings-Profisnowboarder und Kamui Beauftragten, „Orange Man“, die Pisten hinunterfahren sehen. Pulverschnee-Fans mit der richtigen Ausrüstung kommen besonders bei den dichten Pisten durch den Wald und fernab von der präparierten Piste beim Tiefschneefahren auf deren Kosten.

Japan
Kamui bietet hervorragende Möglichkeiten zum Tiefschneefahren. | Bild: ©Brad Bennett

Die Preise der Liftkarten sind ihr Geld auf alle Fälle wert!  Zudem bedienen die freundlichen Restaurant Mitarbeiter alle Besucher mit einer großen Auswahl an leckeren Mahlzeiten. Ihr seit ohne Skiausrüstung angereist? Kein Problem! Hochwertige Ski und Snowboards gibt es in allen Größen beim Skiverleih vor Ort. Der Kamui Lift bringt dich direkt auf den 751 Meter hohen Gipfel. Mit der Ausnahme von den fortgeschrittenen Pisten, welche mit dem Sessellift #5 erreicht werden können, führen alle Pisten zurück zur Haupthütte dem „Center House“. Aus diesem Grund eignet sich das Kamui Skigebiet hervorragend für Familien und Gruppen.

 

Furano Prince Skigebiet

Vor über 100 Jahren haben Europäische Pioniere den modernen Ski nach Furano gebracht. Zu diesem Zeitpunkt haben auch Eisenbahn-Ingenieure das hohe Potential der Tokachi Gebirgskette erkannt. Die Furano Prince Ropeway chauffiert aller zehn Minuten rund 101 Passagiere auf den 839 Meter hohen Gipfel in der Furano Zone. Ein Verbindungslift bringt die Besucher dann auch in die benachbarte „Kitanomine Zone“.

Das Furano Skigebiet verfügt über 25 Pistenkilometer, verteilt auf 28 Pisten für alle Erfahrungsstufen. Darüberhinaus bietet das Gebiet ideale Möglichkeiten zum Tiefschneefahren und zum Wandern. Furano hat sich über die Jahre als Austragungsort für internationale Wettbewerbe und Weltmeisterschaften einen Namen gemacht. Zudem versprüht das Skigebiet ein ausgiebigeres, authentisches Landschaftsgefühl, im Vergleich zu den benachbarten Skigebieten.

Furano’s Eisweinspezialitäten

Das Furano Skigebiet bietet dir ideale Möglichkeiten zum Aprés Ski! Besucht doch einmal das Furano Weingut um lokale Eisweine zu verkosten. Die Trauben wurden bei Minustemperaturen geerntet und das höher gelegene Furano Wein Hotel bietet romantische Sonnenuntergänge und einen spektakulären Blick auf das Tokachi Gebirge.

Japan
Das Furano Wein Hotel bietet einen atemberaubenden Blick auf die Tokachi Gebirgsketten. | Bild: ©Brad Bennett

 

Bei einem Stadtrundgang in Furano ist der Besuch im Kumagera Restaurant ein absolutes muss. Die Chefköche im Kumagera Restaurant bieten köstlichen, fangfrischen Lachs, Wild und lokales Gemüse in traditionellen Speisen an.  Achtung: Um einen begehrten Platz im Restaurant zu bekommen muss sich rechtzeitig angestellt werden! Restaurantbetreiber und Künstler, Takeshi Morimoto, lässt es sich nicht entgehen, seinen Gästen einen Sake in der warmen und einladenden Atmosphäre des Restaurants, höchstpersönlich zu servieren.

 

Entspannung unter freiem Sternenhimmel

Kaffee-Genießer kommen im Baristart Coffee Shop ganz auf deren kosten! Mit einem köstlichen, heißen Koffeingetränk und gratis WiFi, ist Baristart der Anlaufpunkt für die Einheimischen. Die naheliegende Furano Bar bietet bis zum späten Abend hin ein nächtliches Essenmenü mit italienischen Spezialitäten an. Bestellungen werden in der beliebten Bar bis 23.30 Uhr angenommen. Einen kurzen Fußweg vom Furano Prince Hotel liegt das Café Goryo. Das Café befindet sich in einem renovierten Farmhaus und bietet jeden Tag vegetarische Mittagsspeisen, hausgemachte Bagels und zwei verschiedene Sorten an Kuchen an. Natürliche Thermalquellen und Saunas befinden sich in jedem örtlichen Hotel. Wer jedoch ein besonderes Erlebnis haben möchte, soll sich auf den Weg zu den kostenlosen „Fukiyage“ Quellen machen. Hier kann in der Natur und unter dem freien Sternenhimmel entspannt werden.

 

Sahoro / Tomamu Skigebiete

Die Sahoro und Tomamu Skigebiete befinden sich auf der anderen Seite der Tokachi Gebirgskette. Die Gebiete bieten einen sehr trockenen Schnee und noch weniger ausländische Besucher. Als Ausländer, der schon seit 1990 in Japan lebt, zählt diese Gegend zu meinen absoluten Lieblings-Skigebieten für den Winterurlaub. Ich kann euch berichten, dass der Einreiseverkehr über die Jahre hinweg viel unternommen hat, um diese Skigebiete vor dem Bankrott zu retten. Letztens habe ich mich mit der freundlichen „Wakahara-San“ from Sahoro Resort Hotel getroffen. Sie hat im Ausland studiert und ist wieder zurück nach Japan gereist, um internationalen Touristen ein unvergessliche Skierlebnis zu verschaffen, frei jeglicher Probleme in der Kommunikation.

Japan
Das Sahoro Skigebiet zeichnet sich durch breite und perfekt präparierte Pisten aus. | Bild: ©Brad Bennett

Die Spezialitäten in der Region, zubereitet in lokalen Küche mit erlesenen Weinen und Sake, sind einfach nur köstlich. Nach dem Skifahren, auf nicht überfüllten Pisten, kann im „Spa Refre“ entspannt werden. Eine Großfläche vom Bad liegt unter dem freien Himmel und verfügt über „Bakuhanishi“ (medizinische Steine) und eine Sauna mit „Vihita“ (weiße Birkenblätter), welche für die ultimative Entspannung sorgen.

Japan
Der Pistenverlauf im Sahoro Skigebiet. | Bild: © Brad Bennett

Das Sahoro Gebiet ist bekannt für „Bluebird Pulverschnee“ Tage, also Skivergnügen auf frischem Pulverschnee und unter blauem, wolkenlosem Himmel. Vor gut 6 Jahren, im Jahr 2016, wurde dem Skigebiet ein neuer Vierer-Lift hinzugefügt. Das hat die Kapazitäten des überschaubaren, kleinen Skigebiet verdoppelt. Dadurch entstanden noch mehr natürlich-belassene Pulverschnee Areale, mit hervorragenden Bedingungen zum Tiefschneefahren zwischen den Bäumen. Sahoro ist eine wundervolle Auswahl für Familien die ein qualitativ anspruchsvolles und ruhiges Skigebiet mit wenig Touristen suchen.

 

Hoshino Tomamu Skigebiet

Das Hoshino Tomamu Skigebiet liegt nur 90 Minuten vom New Chitose Flughafen entfernt und ist der „Juwel in der Krone“ der Skigebiete in der Region. Die „RISONARE-Türme“ bieten zwar nur vier Räume auf jedem Flur an, dafür verfügt jeder Raum über einen Whirpool mit einem atemberaubenden Blick auf die Berge. Besucher reisen nicht nach Japan um Geld zu sparen. Besucher kommen für ein erstklassiges Erlebnis und Hoshino Tomamu bieten genau das! Das Gebiet verfügt über mehr als vier unterschiedliche Hotels für jede Preiskategorie. Das Skigebiet bietet zudem Pisten für Experten, Pulverschnee-Zonen zum Tiefschneefahren und eine Vielzahl an Möglichkeiten für Familien an. Dazu zählen unter anderem die beliebten Snowbikes und Schneescooter. Darüberhinaus gibt es noch die einmalige Möglichkeit mit den Schneeschuhen zu einer abgelegenen Berghütte zu wandern, um dann dort traditionell über einen Holzofen zu kochen.

Japan
Auch in Tomamu kommen Fans vom Tiefschneefahren voll aud deren Kosten! | Bild: ©Brad Bennett

Für Besuche während der Sommerzeit, bietet die erste Liftfahrt am Morgen eine atemberaubende Möglichkeit, um das morgendliche Licht von „Unkai“ (See aus Wolken) zu erleben. Über den Winter hinweg bieten zum Beispiel „Muhyo“ (Rauhreif) weitere spektakuläre Panoramablicke für Besucher. Die neueste Attraktion stellt eine Schneemobil-Tour durch die unglaublich schöne Hügellandschaft im Winter von Minami Furano dar.

Nach dem Abendessen lohnt sich ein Spaziergang durch das „Ice Village“ im Zusammenhang mit einer fröstligen Einkehr an der „Ice Bar“ für einen köstlichen Cocktail. Im „Ice Village“ können zudem auch lokale und handgemachte Geschenke in einer der Igloos erworben werden. Es gibt sogar eine Kirche komplett aus Eis für Hochzeiten. Eine neue Zipline und ein Feuerwerk in den Abendstunden ist besonders bei den Kindern beliebt. Im ganzen Skigebiet gibt es Spezialitäten für jeden Geschmack.

Japan
Kein Bar und Shopping Erlebnis ist kälter als im „Ice Village“ in Tomamu. | Bild: ©Brad Bennett

Tipp: das neue und modern dekorierte Restaurant „HAL“ ist eines meiner Lieblingrestaurants. Zum Mittagessen bietet der Nepalesische Curry-Shop, in der Nähe der Liftanlage, köstliche vegetarische Optionen und den absoluten Lieblingssnack der Einheimischen; Cheese Naan.

 

Letzter Tipp

Als letzten Tipp empfehle ich noch, besonders warme Anziehsachen einzupacken. Der trockene Schnee im Schneegürtel von Hokkaido kommt mit frostigen Temperaturen. Die stylischen Sneakers sollten gegen warme Boots, Wollmützen und dicke Daunenjacken eingetauscht werden. Der Chitose Flughafen verfügt über einen modernen UNIQLO Laden in dem du die neuesten Wintersachen einkaufen kannst.  Zudem finden Touristen auch Full Marks und North Face Läden in Tomamu um sich perfekt auf den kalten Winter mit Jacken und Handschuhen einzustellen.

Hoffentlich begegnen wir uns auf den Pisten in Hokkaido sobald der internationale Reiseverkehr wieder aufgenommen wird. Bis dahin!

Brad Bennet – auch bekannt als Racer X – ist ein Outdoor-Enthusiast, Tourguide und lebt seit 1990 in Japan. 

 

Teilen:
Copyright © 1995-2022  Mountain News Corporation.  All rights reserved.