Tirol

Axamer - Lizum Skigebiet

Skigebiete in Europa und der Welt | Finde deine Skigebiet
Top 8für Anfänger in Europa
Top 8Familien-Skigebiet in Österreich
Top 8Familien-Skigebiet in Tirol
Alle Bewertungen

Skifahren im Skigebiet Axamer Lizum

Die Axamer Lizum ist vielen noch bekannt von den Olympischen Spielen 1964 und 1976 in Innsbruck. Hier fanden damals die alpinen Wettbewerbe statt und unzählige Zuschauermengen säumten die Strecke. Heute geht es in der Axamer Lizum etwas ruhiger zu, aber trotzdem nicht weniger sportlich.

 

Bei einem Besuch der Axamer Lizum kann getrost auf das Auto verzichtet werden. Vom Hauptbahnhof Innsbruck startet der kostenlose Skibus und bringt euch in die 1580m hoch gelegene Skistation. Die wenigen Hotels hier oben erinnern von der Architektur an französische Skigebiete, sollen euch aber nicht allzu lange stören. Zu schön schaut der verschneite Winterwald links und rechts aus.

 

Ein Skitag im Axamer Lizum

 

Ihr schnallt die Ski an und fahrt rechterhand mit der 4er-Schönbodenbahn ins Skigebiet. Oben am Schönboden angekommen, eröffnet sich der Blick in beeindruckende Schneelandschaft. Oberhalb der Baumgrenze starten hier die bei Anfängern beliebte Karleitenbahn und die längere Doppelsesselbahn Pleisen. Von deren Bergstation aus eröffnet sich ein tolles Panorama über das Inntal bis zur nahe gelegenen Stadt Innsbruck.

 

Vom Pleisen aus startet auch eine nicht präparierte Talabfahrt nach Axams, die sehr selten befahrbar ist. Bei sehr guten Schneebedingungen solltest du sie aber mal testen – der kostenlose Skibus bringt dich anschließend zurück ins Skigebiet. Ihr könnt euch auch auf den Weg zum Hoadl machen, den ihr mit dem roten Schrägaufzug erreicht. Auf der Bergstation befindet ihr euch nun auf 2.340m und dem höchsten Punkt im Skigebiet. Die mächtige Bergformation der Kalkkögel erstrahlt vor euch und erinnert euch an die Dolomiten in Südtirol.


Nach einem eventuellen Erinnerungsfoto fahrt ihr die lange Damenabfahrt zurück zur Talstation und nehmt nun noch die andere Seite des Skigebiets in Angriff. Die andere Talseite wird von der Birgitzköpfelbahn erschlossen. Der frühere Olympia-Slalomhang wird generell nicht präpariert und ist den besseren Ski-und Snowboardfahrern gewidmet. An Neuschneetagen verwandelt sich diese Seite in ein kleines Freerideparadies, gibt es doch unzählige Varianten durch den Wald zurück zur Talstation.

 

An der Bergstation der Doppelsesselbahn befindet sich auch das urige Birgitzköpflhaus. Nach einer eventuellen Stärkung könnt ihr noch die lange Talabfahrt nach Götzens in Angriff nehmen. Das Skigebiet Mutterer Alm ist noch nicht lifttechnisch mit der Axamer Lizum verbunden, die Talabfahrt nach Götzens ist aber aufgrund der landschaftlichen Schönheit und der Länge auf jeden Fall einen Ausflug wert. Bei der Talstation der Götzner Bahn wartet bereits der Skibus auf euch, der euch wieder zurück ins Skigebiet bringt.

 

Golden Roofpark & Funslope Axamer Lizum

 

Der Golden Roofpark im Axamer Lizum ist noch relativ jung, hat sich aber schnell in die Herzen der Innsbrucker Freeride-Community gearbeitet. Der Snowpark ist schnell erreichbar: Von der Talstation in der Axamer Lizum geht es mit der Schönbodenbahn hinauf, über die Piste 6 runter bis zur 4er-Sesselbahn Karleiten. Diese bringt euch direkt zum Golden Roofpark Axamer Lizum. Der Park in einer tollen Location bietet einen bunten Mix an Boxen, Trails und Kickern mit bis zu 13 Metern Table.

 


Die Funslope im Axamer Lizum ist mit nur einer Fahrt mit der Standseilbahn von der Talstation schnell erreichbar. Wellen, hängende Kurven, Riesen-Schnecken und Speedboosts: die neue Funslope in der Axamer Lizum sorgt mit insgesamt 27 spannenden Elementen für den richtigen Kick. Die 740 Meter lange Strecke ist zudem die einzige „Original-Funslope“ im Umkreis von knapp 70 Kilometern.

 

Berghütten, Restaurants und Après-Ski

 

Panoramarestaurant Hoadl Haus: Auf 2.340m Seehöhe bei der Bergstation der Olympiabahn
Cafe-Restaurant Liz: Das Cafe-Restaurant Liz findet man gleich bei der Talstation der Olympiabahn.
Sunnalm: Mitten auf der Piste neben der Schönbodenbahn gelegene Hütte in rustikalem Stil
Der weiße Rausch: Bistrobar im neuen Kompetenzzentrum Snowsport Tirol - Lizum 1600. Am Ende der Ski-Abfahrten: Olympia RSL Herren (3) und Olympia RSL Damen (4).
Birgitzköpflhaus: Familiengeführte Hütte an der Bergstation Birgitzköpfl
Pleisenhütte: Die Hütte ist seit 1979 im Besitz der Familie Freisinger und liegt auf 1840 m Seehöhe direkt neben der Talstation des Pleisen-Sesselliftes
 
Schirmbar Hoadl-Haus: Direkt bei der Bergstation der Olympiabahn vor dem Panoramarestaurant Hoadl
Dohlennest: „Die urigste Hütte in der Axamer Lizum“
Lizum Alm: Gemütliche Gastwirtschaft und Après Skilokal
Check Point Après Ski: Direkt vor dem 4 Sterne Pistenhotel Lizumerhof gelegen
Schafalm: Einen kurzen Fußmarsch vom Parkplatz Axamer Lizum entfernt. Ideal für Törggele- und Rodelabende.

 

 

Plane Deine Reise

Axamer - Lizum Unterkunft

Beste Zeit zum Skifahren

Schneefall (gesamt):

134cm
84cm
56cm
28cm
0cm
0cm
Nov
6cm
Dez
111cm
Jan
45cm
Feb
60cm
Mär

Übersicht der Pisten

18%
Blaue Pisten
53%
Rote Pisten
30%
Schwarze Pisten
20
Gesamte Pistenanzahl
40 km
Gesamte Pistenanzahl
6.4 km
Längste Abfahrt
40 km
Befahrbare Fläche
32 km
Schneekanone

Liftanlagen: 10

1
Gondeln & Sesselbahnen
0
Sessellift: 8 Sitze
0
Sessellift: 6 Sitze
2
Sessellift: 4 Sitze
0
Sessellift: 4 Sitze
0
Sessellift: 3 Sitze
4
Sesselllift: 2 Sitze
3
Tellerlift

Höhe Skigebiet

2340m
Berg
780m
Gefälle
1560m
Tal
Copyright ©1995-2021 Mountain News Corporation. Alle Rechte vorbehalten.