Deutsch

Skigebiete Beskydy

Die Mährisch-Schlesische Beskiden sind im Osten Tschechiens angesiedelt an der Grenze zu der Slowakei und Polen. Sie sind ebenfalls die höchsten Berge der West Karpaten. Der höchste Gipfel ist die Lysá hora mit 1323m Höhe. Ebenfalls bekannt sind Radhošť (1129 m), Kněhyně (1257 m.), Smrk (1276 m) und Travný (1203 m). 1973 wurden die Beskiden als Landschaftsschutzgebiet anerkannt und ist das größte geschützte Gebiet im Land. Hier liegt auch einer von zwei Regenwäldern in Tschechien.

Das Skifahren in den Mährisch-Schlesischen Beskiden hat eine lange Tradition. Hier kann man zwischen Ski Alpin, Skilanglauf oder Schneeschuhwandern wählen. Die Skigebiete in Beskiden bieten exzellente Bedingungen für Skifahrer und Skilangläufer. In heutiger Zeit gehören die Mährisch-Schlesischen Beskiden zu den bedeutendsten Wintersportgebieten Tschechiens.

0
Skigebiete mit mehr als 20 Zentimeter Neuschnee

Werbung

Werbung

Werbung