Zugegeben: Eigentlich wollten wir diesen Test schon früher veröffentlichen. Einen Strich durch die Rechnung machte uns das Wetter: Denn der Dezember gab einen Winterstiefeltest schlicht nicht her, wir hätten bei der warmen Witterung mit zum Teil zweistelligen Plusgraden wohl leichte Trailrunningschuhe unter die Lupe nehmen können, auf winterliche Testbedingungen mussten wir auch im Januar noch etwas warten. Doch dann kam der Winter mit immerhin leichten Minusgraden und einem schneereichen Wochenende in Winterberg und ermöglichte uns die Durchführung dieses Tests.

Die Anforderung

Genug gejammert: Was genau haben wir gesucht? "Outdoorschuhe für den Winter, Einsatzbereich: Wanderungen, Mittelgebirge, schneetauglich. Keine Alpintouren, Kein Klettern. Wir testen parallel Modelle für Damen und Herren - ideal sind daher Modelle, die für beide Geschlechter angeboten werden", war unsere Testanforderung. Von den acht Firmen, die im Test vertreten sind, sendeten Adidas und Kamik zwei verschiedene Modelle ein - in die Wertung kam jedoch jeweils nur je ein Produkt pro Hersteller. Nur Aku lieferte einen Herren- und Damenschuh aus der selben Serie, auch wenn sich die Modelle in den jeweiligen Versionen auch wiederum unterschieden.

Der Testablauf: Sieben Kategorien, eine Gesamtwertung

Getestet wurden die Wanderschuhe beim Wandern. Neben einigen Touren im Münsterland ohne Schnee nutzten wir ein schneereiches Wochenende in Winterberg, um die Teilnehmer auch in ihrem Element besser kennenzulernen und vor allem, um die Rutschfestigkeit der Sohlen zu prüfen. Beim Nässetest stellten wir die Schuhe für genau 15 Minuten in ein Wasserbad und prüften, ob Nässe in den Innenraum vordrang - nicht alle Schuhe konnten hier bestehen. Während Kälteschutz und Tragekomfort als Kategorien aus den subjektiven Wertungen der einzelnen Tester hervorging, bewertete die Redaktion bei den Features die Schnürung, Applikationen oder eben weitere Bestandteile eines jeden Schuhs, die seine Nutzung erleichtern oder ergänzen. Nicht zuletzt bewerteten wir auch den Preis zogen ein Gesamtfazit.

And the winner is ...

Wer hat diesen Test gewonnen? Unser Testsieger kommt aus dem Hause Jack Wolfskin. Der Winter Trail Texapore Men überzeugte als bester Allrounder, dem weder Schnee- noch Wasser, aber auch die moderate Kälte nichts ausmachte. Er war bequem, ohne auf den nötigen Halt zu verzichten und bekam zwar nicht die Bestnote in Sachen Rutschfestigkeit, fiel aber auch nicht stark ab. Gut gefiel uns im Sinne der Testanforderungen auch das Exemplar von Keen, auch wenn wir hier beim Thema Nässeschutz nicht ganz glücklich waren. Letztlich gehört zum Schuhkauf aber auch ein Gefühl für die eigene Nutzungsintensität. So war der Hanwag-Schuh ein absolut überzeugender Kandidat, verfehlte aber die Testanforderungen etwas. Der Adidas Conrax hingegen spricht klar ein sehr sportliches Publikum an - Schuhe sind eben auch eine Frage des Geschmacks. Lest euch daher unser Urteil und die Erfahrungen durch - wir hoffen, sie helfen euch bei der Kaufentscheidung.