Die richtige Skilänge für Kinder berechnen

Magazine Ratgeber Die richtige Skilänge für Kinder berechnen

Allein schon die Auswahl an Skier für Erwachsene ist beträchtlich, der Kauf des perfekten Ski geht oft Hand in Hand mit viel Vorrecherche und Beratungen. Auch bei Kindern spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Kinder sind meistens noch keine ausgereiften Skifahrer. Umso wichtiger ist die Auswahl eines Skis, mit dem die Kids mit Spaß und zudem auch mit Erfolg lernen können. Denn mit dem richtigen Ski kann jeder optimal seine Fahrt, bei gleichzeitig weniger Kraftanstrengung, einfacher kontrollieren. Mit Skiinfo stellen wir euch eine Übersicht aller wichtigen Tipps zur Auswahl an Kinderski zur Verfügung. Gleichzeitig könnt ihr zudem auch die richtige Skilänge für Kinder berechnen. 

Körpergröße allein reicht nicht

Es ist der wohl am meisten geprädigte Tipp, wenn es um die richtige Skilänge für Kinder geht: richte dich immer nach der Körpergröße. Diese Faustregel kann in einigen Fällen funktionieren und sollte auch stets im Hinterkopf behalten werden, triff aber leider heutzutage nicht immer zu. Denn die richtige Länge für den passenden Ski anhand der Körpergröße zu messen, reicht allein nicht mehr aus. Folgende drei große Faktoren sind zu beachten: 

  • Körpergröße
  • Stil bzw. Einsatzgebiet (Langlauf, Freeride, Tourengehen, usw.)
  • Erfahrung (Anfänger, Fortgeschritten, Experte)

Alle Längenwerte, die du bei uns oder auf anderen Websites findest, solltest du stets nur als eine Orientierungshilfe ansehen. Denn selbst bei den detailliertesten Berechnungen bleibt es nie ausgeschlossen, dass du in einer Tabelle einen Wert abliest, dann aber in der Praxis eine komplett andere Länge für Kinderski brauchst. Denn im Gegensatz zum Profisport, gibt es im Hobbysport keine festgeschriebenen Normen was die Skilängen betrifft. Darum sollte vor dem Skikauf eine ausreichende Recherche stattfinden und idealerweise, eine persönliche Beratung im Sportfachgeschäft. 

Kinderski ab 1,5 Jahren 

Kinder wachsen unterschiedlich schnell, was die Auswahl auf den richtigen Ski umso schwieriger gestaltet. Daher sollte nicht der Fehler begangen werden, Skier für eure Kinder zu kaufen, die noch „ein paar Jahre“ halten sollen. Junge Skianfänger auf zu langen Brettern haben es recht schwer, sich zu entwickeln und damit auch Spaß beim Skifahren zu haben. Daher: Leihski sind angesagt. Alternativ gibt es mittlerweile auch Sportgeschäfte die spezielle Angebote haben, bei denen Eltern die gebrauchten Kinderski jedes Jahr gegen ein paar neue, längere eintauschen können. (zum Beispiel hier: https://www.intersport.de/kinderski-tauschsystem/). Sollten Kids schon ab 1,5 oder 2 Jahren beginnen, dann werden so genannte Laufskier empfohlen. Diese sind aus Plastik und dienen nur dazu, den Kindern das Gespür für Skier zu geben. Ab einem Alter von 3 Jahren kann dann auf normale Ski umgestiegen werden. 

Wie lang sollten Ski sein? 

Für absolute Neulinge auf der Piste sind Ski perfekt, die gerade bis zur Achsel reichen. Fortgeschrittene Kids kommen mit Skiern bis zur Schulter bestens klar. Wenn ihr kleine Rennfahrer mit etwas Übung in den Skiurlaub mitnehmt, dann dürfen die Bretter auch bis zur Nase reichen. Je größer die Kinder werden, desto länger kann auch die Skilänge werden. Für Kinder über 120cm können Skier somit auch schon mal Körpergröße erreichen (bei gutem Fahrkönnen), wenn die Kinder über 140cm groß werden, kann die Skilänge gegebenenfalls sogar die Körpergröße übersteigen. Wichtig: Zu kurz sollten die Ski auch nicht sein, also nicht kürzer als bis zur Schulterachsel. Sonst fällt der Umstieg auf längere Ski, die bekanntlich etwas mehr Stabilität und Laufruhe bei höheren Geschwindigkeiten bieten, später schwer.

Richtige Skilänge für Kinder: 

Größe (cm)AlterErfahrungslevel Skilängen-Empfehlung
Bis 115 cm4-6AnfängerAchsel-/Schulterhöhe
Durchschnittlich gutKinn-/Nasenhöhe
FortgeschrittenStirnhöhe
Bis 135 cm 9Anfänger / durchschnittlich gutKinn-/Nasenhöhe
FortgeschrittenKörpergröße
Bis 155 cm12Anfänger / durchschnittlich gutNasen-/Stirnhöhe 
FortgeschrittenKörpergröße +5-7 cm

Als eine allgemeine Faustregel gilt: Alle 2 Jahre einen Längensprung von maximal 20cm.

SKIINFO TIPP:
Es ist immer besser wenn dir die Ski im ersten Jahr perfekt passen und im zweiten Jahr vielleicht etwas zu kurz sind, als umgekehrt. Ein drittes Jahr ist meistens sowieso nicht mehr möglich.

Weitere Hilfestellungen und Tipps für die richtige Skilänge für Kinder: 

  • Für Kinder eignen sich Kinderski bis zu einer Körpergröße von ca. 155cm. Danach können auch Erwachsenenskier benutzt werden.
  • Ab 1,55 Meter und einem Gewicht von 45 Kilogramm ist ein Kind groß und schwer genug für den Umstieg auf Erwachsenen-Ski.
  • Für einen besseren halt sollten die Ski leichter tailliert sein.
  • Alle 1-2 Jahre sollte ein neuer Ski zum Einsatz kommen (abhängig davon, wie schnell ein Kind wächst).

Richtige Skilänge nach Art der Ski

Ob Tourengehen, Langlaufski oder Carving –Skifahren bringt unterschiedliche Arten mit sich, bei der jeweils eine andere Anforderung der Skilänge vorausgesetzt wird. Ausschlaggebend ist hierbei vor allem der Fahrstil vom Kind. Ein weiterer wichtiger Faktor ist zudem auch die Umgebung. Hier kommt es vor allem darauf an, in welchem Gelände möchte der Nachwuchs unterwegs sein und wie verhalten sich die örtlichen Schneeverhältnisse?

Langlaufski-Länge

Die optimale Skilänge fürs Langlaufen hängt davon ab, welchen Stil die Kinder fahren wollen. Anhand dieser Werte, kann die Körpergröße wieder als als Richtwert genommen werden:

  • Klassisches Langlaufen in der Loipe: Körpergröße plus 20 cm
  • Nordic Cruising: Gesamte Körpergröße
  • Skating: Körpergröße plus 5-10 cm

Neben der Körpergröße beim Langlaufen, spielt zudem auch das Gewicht eine Rolle. Damit es beim Langlauf flüssig vorangehen kann, muss das Körpergewicht ideal auf die Skifläche verteilt werden. Dementsprechend können im Zweifelsfall noch folgende Anpassungen vorgenommen werden:

  • Eher schwer: 5 cm zusätzlich
  • Eher leicht: 5 cm weniger

Wenn das Gewicht im durchschnittlichen Bereich liegt, sollte stets beim einfachen Basiswert geblieben werden.

Allmountain-Skilänge

Allmountain-Ski sind vielseitig für unterschiedliche Geländeverhältnisse einsetzbar. Meist weisen diese eine Länge nach, die häufig ein wenig unter der eigenen Körpergröße liegt. Wieder hängt es davon ab, welchen Stil die Kinder bevorzugen: 

  • Sind die Kids etwas erfahrener und möchten schneller unterwegs sein, dann ist in ein etwas längerer Allmountain-Ski empfohlen.
  • Für Anfänger, die lieber etwas gemütlich fahren möchten, eignet sich ein kurzer Allmountain-Ski.
  • Empfehlung richtige Skilänge für Kinder: Etwa Körpergröße +/- fünf Zentimeter.

Die oben erwähnten Tabelle, kann auch hierfür als Orientierungshilfe dienen.

Carvingski-Länge

Die derzeit am Markt erhältlichen Carving-Ski für Kinder, sind häufig sehr stark tailliert. Bei Längen von 90 Zentimetern besitzen sie Radien zwischen nur sechs und sieben Metern. Das führt häufig zu dem Ergebnis, dass die Ski fast nur auf der Kante fahrbar sind. Somit ist eine Geschwindigkeitskontrolle für die Kinder durch Rutschen und Driften nur schwer möglich. Damit ein größerer Radius geschaffen werden kann, sollten Kinder-Ski stark tailliert sein. Aus diesem Grund sollten die Ski etwa 5 Zentimeter länger gekauft werden. Mit kurzen Carvern gelingt der Einstieg in den Skisport oft beeindruckend schnell und gut.

Allroundski-Länge

Anfänger sollten sich zunächst auf einen Allrounderski fokussieren, denn der Ski verzeiht dem Fahrer viele Fehler und ist vor allem bei einem moderaten bis langsamen Tempo recht einfach kontrollierbar. Als Richtlinie sollte ein Allrounderski 5-10 cm kleiner sein als die eigene Körpergröße. Im Zweifelsfall sollte bei der Auswahl der etwas kürzere Ski gewählt werden. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass auf einem zu kurzem Ski die Fahrfehler prägnanter sind. Denn auf Grund der geringeren Fläche, kann sich das Körpergewicht schnell falsch verlagern. 

 

Die passende Form für Kinderski

Richtige Auswahl für Kinderski
Rocker-Ski sind besonders gut für den Ski-Nachwuchs geeignet.  Grafik: Skiinfo.de

Wie schon bei Erwachsenen, ist auch die Auswahl an den unterschiedlichsten Formen bei Kinderskiern groß. Für bequemes Fahren auf Einsteiger-Pisten, eignen sich besonders gut Modelle mit einer moderaten Taillierung. Die sogenannten Rocker-Ski, sind besonders wegen ihrer Drehfreudigkeit bei schon geübteren Nachwuchs-Fahrern sehr beliebt. 

Die Rocker-Schaufel: Der größte Unterschied zum klassischen Ski liegt in der aufgebogenen Schaufel. Diese besondere Form ermöglicht dem Fahrer, besonders flexibel und kurvenfreudig auf der Piste unterwegs zu sein. Zudem bietet der Ski noch den perfekten Kantengriff. Dieser Ski eignet sich hervorragend für die Weiterentwicklung der Kids. 

Der Doppel-Rocker: Ein schneller Blick auf den „Doppel-Rocker“ genügt um festzustellen, dass die Schaufel und die Spitze aufgebogen sind. Im Vergleich zum klassischen Ski bietet diese Technologie einen leichten Einstieg in das Skifahren. Der Doppel-Rocker ist vielseitiger als die Rocker-Schaufel Variante, lässt im Bezug auf die Weiterentwicklung allerdings nicht mehr so viel Raum.

 

Fazit 

Sicherheit steht immer an erster Stelle. Damit den Ski-Nachwuchs nicht der Spaß am Skisport verloren geht und sicher die Hänge hinuntergleiten können, sollten Eltern beim Kauf einer neuen Ausrüstung oder beim Ski-Leihen unbedingt auf die richtige Skilänge für Kinder achten. Für Einsteiger reichen aufgestellte Ski ungefähr bis zur Achselhöhe. Ein kurzer Ski lässt sich für einen Anfänger leichter fahren, da der Drehwiderstand geringer ist. Jedoch kann sich ein viel zu kurzer Ski auch negativ auswirken so dass bei einem solchen Ski eine neutrale Körperposition bzgl. der Vor- und Rücklage vorausgesetzt wird. Fortgeschrittene können einen Ski wählen, der bis zum Mund/Hals geht. Bei einem guten Fahrer darf der Ski auch gerne länger sein als die eigene Körpergröße. Des weiteren sollte immer mit darauf geachtet werden, was die Vorlieben des Fahrers sind. Die Art des Ski und die Längenwahl kann dadurch besser bestimmt und angepasst werden. 

Allgemein lässt sich sagen, dass ein guter Skifahrer mit Sicherheit jede Skilänge fahren kann. Für einen schon sehr sportlichen Nachwuchs empfehlen sich immer Ski, die aufgestellt bis auf Augenhöhe gehen. Die maximale Länge sind fünf Zentimeter über den Kopf. Zugunsten der Fahrsicherheit sollten die Skier nicht zu stark tailliert und lieber etwas länger gewählt werden. Dadurch stehen die Kids etwas stabiler auf den Ski. Weitere Informationen über die richtige Skilänge für Kinder, findet ihr auch auf der Website vom Deutschen Skiverband

Viel Spaß mit dem Ski-Nachwuchs!

 

Folgende Artikel könnten dich noch interessieren:

  1. Kaufberatung Skischuhe

 

Copyright © 1995-2021  Mountain News Corporation.  All rights reserved.