Abruzzen

Pescasseroli Skigebiet

Skigebiete in Europa und der Welt | Finde deine Skigebiet
Top 3kleinerer Skigebiete in Europa
Top 4kleinerer Skigebiete in Italien
Top 1für Anfänger in Abruzzen
Alle Bewertungen

Im Herzen der Abruzzen liegt das kleine Städtchen Pescasseroli, in der Provinz L’Aquila. Die Stadt gehört zum Nationalpark Abruzzen, Latium und Molise, der hier, inmitten der Berge des südlichen Mittelitaliens liegt. Bedingt durch die gute Höhenlage, gibt es im Winter für die Lage weit im Süden Europas überraschend viel Schnee und auch ein Skigebiet, dass doch einiges zu bieten hat.

Von 1240 Metern bis hinauf auf 1940 Meter reichen die Pisten des kleinen Skigebiets. Zwei Gipfel werden von den fünf Bahnen erschlossen: der Monte Vitelle an dem sich viele anspruchsvolle (schwarze) Pisten und auch so manche Skiroute findet und der Monte Ceraso, an dem vor allem rote, aber auch ein paar blaue Pisten liegen. Insgesamt 20 Pistenkilometer gibt es – damit gehört Pescasseroli in dieser Gegend Italiens zu den größeren Skigebieten.

Zusätzliche Angebote umfassen Loipen, Winterwanderwege und auch tolle Skitouren-Möglichkeiten: Pescasseroli ist nicht nur im Sommer ein tolles Ausflugsziel. Auch im Winter kann man hier viel erleben, auch wenn ein Skiurlaub so weit im Süden doch eher etwas Seltsames ist und man jedenfalls nicht zu spät kommen sollte: wenn es erst mal warm wird, dann ist es mit dem Skivergnügen schnell wieder vorbei.

Plane Deine Reise

Pescasseroli Unterkunft

Beste Zeit zum Skifahren

Schneefall (gesamt):

cm
cm
cm
cm
cm

Übersicht der Pisten

100%
Blaue Pisten
-
Rote Pisten
-
Schwarze Pisten
15
Gesamte Pistenanzahl
20 km
Befahrbare Fläche

Liftanlagen: 5

0
Gondeln & Sesselbahnen
0
Sessellift: 8 Sitze
0
Sessellift: 6 Sitze
0
Sessellift: 4 Sitze
1
Sessellift: 4 Sitze
1
Sessellift: 3 Sitze
1
Sesselllift: 2 Sitze
2
Tellerlift

Höhe Skigebiet

1940m
Berg
700m
Gefälle
1240m
Tal
Copyright ©1995-2021 Mountain News Corporation. Alle Rechte vorbehalten.