In einigen der besten europäischen Skigebieten kann man sich im nächsten Winter auf eine ansteigende Anzahl amerikanischer Gäste freuen. Denn mit dem größten amerikanischen Verbund-Skipass, dem Epic Pass von Vail Resorts, wird man im Winter 2016/2017 auch in vier Top-Skigebieten Europas fahren können.

Episches Angebot: Epic Pass 2016/2017

Egal, ob Amerikaner oder Europäer, wer die Saisonkarte "Epic Pass" kauft, darf sich auf jede Menge Skispass freuen. Der Saisonpass gilt in Nordamerika für die Skigebiete Vail, Beaver Creek, Breckenridge, Park City und Heavenly. 2016/2017 wird das Lineup dieser Skigebiete um Regionen in vier Ländern Europas ergänzt: In Les 3 Vallées, Paradiski und Tignes/Val d'Isère in Frankreich, 4 Vallées in der Schweiz, Skirama Dolomiti Adamello Brenta in Italien sowie am kompletten Arlberg kann man mit dem Epic Pass 16/17 skifahren.

Der Epic Pass gilt dabei natürlich nicht unbegrenzt in allen Gebieten für die komplette Saison. Je nach Skiregion können die Inhaber des Epic Pass in den genannten europäischen Skigebieten drei bis sechs Tage umsonst skifahren. Mehr Infos dazu findet ihr hier: http://news.vailresorts.com/corporate/vailresorts/resort-news/europe-is-epic-vail-resorts-season-pass-france-italy-switzerland-austria-2016.htm

"Es gibt kein Angebot weltweit, dass vergleichbar mit diesem einmaligen Angebot wäre", so Kirsten Lynch, Chief Marketing Officer von Vail Resorts. "Der Epic Pass gibt Skifahrern und Snowboardern sehr viel Flexibilität und macht es möglich, dass sie skifahren können, wann und wo sie wollen. Dieser Skipass macht für die Besitzer die besten Skigebiete weltweit zugänglich."