Große Pläne am Söllereck in Oberstdorf: Das Söllereck soll als Ganzjahres- und Familienberg bis 2022 weiter ausgebaut und in seinem Profil geschärft werden. Über die kommenden Jahre ist die Erneuerung des Schrattenwang-, Höllwies- und Wannenkopflift sowie der Hauptbahn und die Erweiterung der Beschneiungsanlage geplant.

 

Der Anfang ist gemacht

 

Den Anfang macht man mit dem Neubau der Schrattenwangbahn. Im August wurde mit dem Bau begonnen, bereits im Dezember soll sie fertig sein. Da der neue Lift auf gleicher Trasse wie der alte Schlepplift entsteht, hält sich das Ausmaß der Bauarbeiten an der relativ kurzen Bahn (schräge Länge: 561,36m; Höhenunterschied: 167m) in Grenzen. Die neue Bahn wird eine kuppelbare 6er-Sesselbahn mit Kindersicherung und Wetterschutzhaube sein. Sie wird maximal 2000 Pers./Stunde auf den Berg transportieren können, kommt mit sieben Stützen aus und wird zu 100% mit Ökostrom betrieben, der aus Wasserkraft gewonnen wird.

 

Ebenfalls neu zur Saison 2019/2020 wird die durchgängige Beschneiungsmöglichkeit der schwarzen 13 am Schrattenwang sein.

 

Söllereck Modernisierung