Am 21. September startete der Skibetrieb auf Tirols höchstem Gletscher, die guten Bedingungen im Skigebiet ermöglichten den geplanten Saisonbeginn. Seit dem vergangenen Wochenende sind nun alle Liftanlagen geöffnet, damit stehen den Gästen rund 10 Pistenkilometer (in Falllinie) zur Verfügung. Neben den Freizeitsportlern sind derzeit vorwiegend Spitzen-Athleten für Testläufe auf dem Pitztaler Gletscher, insbesondere aufgrund der Steilhänge am Hinteren Brunnenkogel.

So bereiten sich momentan etwa alpine Topläufer wie Norwegens Slalom- und Riesenslalom-Ass Henrik Kristoffersen, amtierender RTL-Weltmeister, die ÖSV-Snowboarder rund um den mehrfachen Weltmeister und Olympiazweiten Benjamin Karl sowie die ÖSV-Boardercrosser auf die neue Saison vor. Bei der Mittelstation der Mittelbergbahn ist zudem auf ca. 3.000 Metern Höhe eine 1 Kilometer lange Langlaufloipe (Skating und Klassisch) präpariert.

 

Offizieller Auftakt in einer Woche

 

Der Skibetrieb ist damit nun täglich bis 16.00 Uhr möglich. Das Café 3.440, Österreichs höchstgelegenes Kaffeehaus mit eigener Konditorei, hat täglich von 7.40 bis 15.30 Uhr geöffnet. Den offiziellen Auftakt in die neue Wintersaison begeht der Pitztaler Gletscher dann am 19. und 20. Oktober mit dem Event „Gletscher Ski & Show“: Am Programm stehen u.a. ein großes kostenloses Testival für Ski und Snowboard mit Produktpräsentationen, Après-Ski mit der Gruppe „Tiroler Wind“, Sonnenuntergang im Café 3.440 mit Live-Konzert von Saxofonistin Maria Kofler und einer Flugshow von Heli Gold sowie Tirols höchster Frühschoppen mit dem Duo „Martin Steinlechner“.

Weitere Informationen: www.pitztaler-gletscher.at