Deutsch

Felix Neureuther präsentiert neue Ruckäscke und Designs bei ABS

28. Januar 2020 | Skiinfo

Felix Neureuther bei der Produktpräsentation am Stand von ABS auf der ISPO 2020

Felix Neureuther bei der Produktpräsentation am Stand von ABS auf der ISPO 2020

Copyright: Skiinfo

"Wir haben die Marke und das Produktportfolio von Grund auf erneuert und an die Bedürfnisse moderner Bergsportler angepasst. 'Enjoy your Wild' soll als neuer Claim Menschen begeistern, ihre Leidenschaft für die Natur auszuleben." Das sagte auf der ISPO Dr. Stefan Mohr, CEO bei ABS, im Gespräch mit Felix Neureuther. Der ehemalige Weltcup-Skifahrer, der seine Karriere 2019 beendet hat, ist Teilhaber bei ABS und führte auf der ISPO durch eine Veranstaltung, auf der die neuen Produkte von ABS präsentiert wurden. Mit leicht angeschlagener Stimme, Neureuther kam gerade vom langen Kitzbühel-Weltcupwochenende, zeigten Neureuther und Mohr die optisch sehr edel anmutenden neuen Rucksäcke von ABS.


A.LIGHT - Neuer, kompakter ABS-Rucksack für Freerider  

Durchdacht und auf das Nötigste reduziert: Gemacht für Freerider, die einen Rucksack mit ABS-Airbag tragen wollen, aber auf jedes unnötige Packvolumen gerne verzichten. Das ist der neue A.LIGHT. Das markante, cleane Produktdesign mit durchdachtem Tragesystem und minimalistischem 10 Liter Packvolumen bietet Platz für Schaufel, Sonde und Erste Hilfe-Set – sonst nichts.  Beim Aufstieg lässt sich über ein modulares Strap-System weitere Ausrüstung am Rucksack befestigen. Besonders clever: der Emergency Flap, ein einfaches Zugsystem in roter Signalfarbe, ermöglicht Schnellzugriff auf das Sicherheits-Equipment. Der A.LIGHT lässt sich für zusätzliches Packvolumen mit einem neuen Extension-System mit Packs in zwei Größen (15l und 25l) aufrüsten.


A.CROSS - Der minimalistische Rucksack für Lawinenschutzausrüstung 

Mit dem A.CROSS präsentiert ABS erstmals einen minimalistischen und funktional durchdachten Tagesrucksack für Off-Piste Skifahrer oder Feierabend-Tourer. Mit Packvolumen für die notwendige Lawinensicherheitsausrüstung, aber ohne ABS Airbag System. Ein kombiniertes Schulter-Hüftgurt-Tragesystem spart Gewicht. Mit einem flexiblen Strap-System lässt sich weitere Ausrüstung wie Helm oder Jacke befestigen. Da es im Notfall besonders schnell gehen muss, ermöglicht der Emergency Flap, ein einfaches Zugsystem in roter Signalfarbe, sofortigen Zugriff auf das integrierte Sicherheitsfach. 

Spannender Preispunkt: Der A.CROSS ist im Set mit der neuen A.SSURE Ausrüstung mit Sonde, Schaufel und Erste-Hilfe-Set für 199 Euro UVP erhältlich.


A.SSURE – Lawinensicherheitsausrüstung

Als Ergänzung des Portfolios rund um Sicherheit am Berg bringt ABS nun auch eine kompakte Kombination aus Sonde und Aluminium-Schaufel. Das integrierte Design spart Platz im Rucksack und ist somit die ideale Ergänzung für die neuen minimalistischen Rucksäcke. In den Griffen lässt sich zudem die neue Beacon-Technologie integrieren. Zusätzlich bietet ABS ein Erste-Hilfe Set an.


A.WAY APP & Beacon – Eine App für für den Equipment-Check und mehr

ABS versteht sich als Experte für Sicherheitsfragen rund um den Sport in den winterlichen Bergen. Um seine Kunden in Zukunft noch umfassender zu unterstützen, bietet ABS mit A.WAY eine neue App mit Features wie Tourenplanung, Wettervorhersage, aktuelle Lawinenlageberichte, Sicherheitswissen, Videos und den einzigartigen Equipment-Check mittels neuer Beacon-Technologie. Dabei kann das ABS Sicherheits-Equipment mit Bluetooth Empfängern ausgestattet und entsprechend gecheckt werden. Der Beacon ist auch einzeln erhältlich und kann so bei Ausrüstung von Drittanbietern wie z.B. Ski nachgerüstet werden.  

Bilder & Videos

Felix Neureuther bei der Produktpräsentation am Stand von ABS auf der ISPO 2020 - © Skiinfo
Felix Neureuther bei der Produktpräsentation am Stand von ABS auf der ISPO 2020 - © Skiinfo
Felix Neureuther bei der Produktpräsentation am Stand von ABS auf der ISPO 2020 - © Skiinfo

Alle anzeigen

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Werbung

Werbung