Salzburg

Hochkönig - Maria Alm - Dienten - Mühlbach Pistenplan

Pistenplan Hochkönig - Maria Alm - Dienten - Mühlbach

Mit der Panoramakarte des Skigebiets Hochkönig - Maria Alm - Dienten - Mühlbach entdeckst du alle Lifte, Pisten, Restaurants und Hütten auf einen Blick. Mit einem Klick auf den Pistenplan wird das Bild in der größten Auflösung angezeigt.
Hochkönig - Maria Alm - Dienten - Mühlbach resort's trail map

Skifahren am Hochkönig

Das Skigebiet von Maria Alm, Dienten und Mühlbach gilt als besonders familienfreundlich, hat aber auch für Könner, Freerider, Freestyler und sportliche Skifahrer ein breites Angebot.

 

Wir empfehlen euch, den Skitag im Westen des Skigebiets in Maria Alm am Steinernen Meer zu beginnen. Nur wenige Kilometer von der Stadt Saalfelden entfernt, beginnt hier die Skisafari durch Hochkönigs Winterreich. Direkt vom Ortszentrum aus erschließt eine familienfreundliche Kombibahn den Hausberg Natrun. Kinder und Anfänger finden hier ein optimales Trainingsgelände vor, fernab von größeren Skifahrerströmen. Wer sich auf die große Skisafari begeben will (6-Gipfel-Abenteuer am Hochkönig: sechs Gipfel, 35 Pistenkilometer und 7.500 Höhenmeter), der fährt direkt weiter Richtung Aberg oder steigt per Skibus direkt an der Talstation der Gondelbahn in das Skigebiet ein.

 

Der knapp 2.000 Meter hoch gelegene Aberg ist der sportlichste Berg im Skigebiet Hochkönig. Von dessen Gipfel führen Pisten aller Schwierigkeitsgrade zurück ins Tal. Bevor ihr euch aber auf eine der sportlichen Abfahrten begebt, genießt erst das phänomenale Panorama über Saalfelden – ein Gipfelfoto ist ein absolutes Muss. Wer längere Zeit am Aberg verbringt, der sollte hier wirklich allen Abfahrten einen Besuch abstatten, da alle sehr abwechslungsreich sind. Die Skiroute Grießbachhütte (Nr. 17) ist übrigens ein besonderes Schmankerl!

 

Weiter geht es vom Aberg-Gipfel über die Panoramaabfahrt Richtung Hintermoos. Von Hintermoos aus startet die Verbindungsbahn nach Hinterthal. Der Skiort liegt direkt unterhalb des alles überragenden Hochkönig-Massivs und ist - wie alle Orte im Skigebiet - recht ursprünglich geblieben. Mit der Gondelbahn erreicht ihr sofort den Gabühl, den Hausberg von Hinterthal. Ohne eine Talabfahrt nach Hinterthal könnt ihr weiter nach Dienten ziehen. Über die sonnengeflutete mittelschwere Abfahrt erreicht ihr mit Dienten sozusagen die Mitte der Skischaukel. Hier öffnet sich das Tal wieder etwas und ihr könnt bei der Bergfahrt auf die Wastlhöhe bereits die breiten Carvingpisten erkennen.

 

Auf dem Weg quer durchs Skigebiet befinden sich zwischen Wastlhöhe und Schneeberg die wohl schönsten Pisten, die für einige rasante Carvingabfahrten gut sind. Anschließend führt die Skisafari weiter vorbei am Funpark an der 8er-Kabinenbahn Kings Cab zum Schneeberg. Jetzt befindet ihr euch bereits am östlichsten Skiberg und könnt auf den Skiort Mühlbach blicken. Der Ort ist dank der nahe gelegenen Tauernautobahn am leichtesten zu erreichen, allerdings ist dadurch hier deutlich mehr los.

 

Keine Frage, die Skiregion Hochkönigs Winterreich ist ein Familienskigebiet par excellence. Alle Skiorte bieten besonders kinderfreundliche Skischulen und schöne breite Abfahrten. Durch die vielen erschlossenen Skiberge steht es jedem Gast offen, ob er es gemütlicher angehen lässt und alle Pisten am Berg erkundet oder sich auf die große Skisafari begibt und sich von Gipfel zu Gipfel schaukelt. Übrigens: Hochkönig ist Teil der Ski amadé, so dass entsprechende Mehrtagestickets in allen Skigebieten Gültigkeit haben.

 

Freeriden am Hochkönig

 

Anlaufstelle Nr. 1 für Freerider am Hochkönig ist der Aberg. Hier gibt es einen Freeride Info-Point, der die wichtigsten Infos über die Freeride-Möglichkeiten am Berg liefert.

Neben zahlreichen Tiefschneehängen hat das Skigebiet auch mehrere Skirouten zu bieten. Diese unpräparierten, aber gesicherten Pisten, bieten ein ganz natürliches Skierlebnis. Alleine drei Skirouten (Perme, Grießbachhütte, Schreinerloch) starten bei der Bergstation der Abergalmbahn, weitere Skirouten (Fasching-Hochmais, Sonnleiten-Hochmais, Fellersbach, Knappensteig) findet ihr am Schneeberg und Hochkeil.

 

Snowparks im Skigebiet Hochkönig

 

Neben 120 Pistenkilometern bietet die Region Hochkönig allen Freestylern drei Snow- und Funparks sowie eine Funslope: den Blue Tomato Kings Park in Mühlbach, den Beginnerpark Natrun in Maria Alm, die Funslope Schönanger in Maria Alm und den Livingroom am Hochkeil in Mühlbach. Highlight ist mit Sicherheit der Kings Park: Er ist 1,8km lang und verläuft entlang der Kabinenbahn Kings Cab. Über 50 Jumps und Obstacles erwarten die Rider, mit einer eigenen Snowpark App ist man stets über das aktuelle Setup informiert.

Betriebszustand: Geöffnet

N.A./52 km
Blaue Pisten Offen
N.A./41 km
Rote Pisten Offen
N.A./19 km
Schwarze Pisten Offen
Ja
Talabfahrt
92%
% Pistenkilometer in Betrieb

Plane Deine Reise

Hochkönig - Maria Alm - Dienten - Mühlbach Unterkunft
Skischule buchen

Übersicht der Pisten

84
Gesamte Pistenanzahl
112 km
Gesamte Pistenanzahl
9 km
Längste Abfahrt
120 km
Befahrbare Fläche
108 ha
Schneekanone
Copyright ©1995-2022 Mountain News Corporation. Alle Rechte vorbehalten.