Deutsch
Skigebiet vergleichen
Zu Favoriten hinzufügen

Verwandte Regionen: Dolomiti Superski, Italien, Europa, Südtirol, Europa (gesamt)

Beschreibung

Skiurlaub in Gröden (Dolomiti Superski)

 

Gröden ist ein Seitental des Eisacktals in den Südtiroler Dolomiten, umschlossen von Teilen der Puez-Gruppe, den Cirspitzen, Teilen der legendären Sella-Gruppe und der Langkofelgruppe. Über knapp 25 Kilometer zieht es sich von Waidbruck (471 m.ü.M.) hinauf bis zu den Passübergängen Sella- und Grödnerjoch. Gröden liegt knapp hinter der Sprachgrenze, in den Hauptortschaften St. Ulrich (1236m), St. Cristina (1428m) und Wolkenstein (1563m) wird neben deutsch vor allem ladinisch gesprochen

 

Das Skigebiet von Gröden (Val Gardena) hat nicht nur aufgrund seiner Wintersportchampions Geschichte geschrieben. Auch heute noch ist es der jährliche Treffpunkt für die Weltelite im Weltcup, die auf der berühmten Saslong gen Tal rast. Mit seiner Verbindung zu Dolomiti Superski, dem größten Skikarussell der Welt, und der in der Nähe gelegenen Alpe di Siusi (Seiser Alm) ist Gröden eines der beliebtesten und bekanntesten Skigebiete Südtirols.

 

Neben den unzähligen kulinarischen Highlights, die euch in Gröden auf jeder Hütte erwarten, bietet das Grödnertal für jeden Typ Skiurlauber die passende Aktivität. Das Skigebiet bietet für Familien mit Kindern ebenso reizvolle Pisten wie für Ski-Profis, die auf der Suche nach einer sportlichen Herausforderung sind. Gröden ist übrigens Teil von Dolomiti Superski, dem weltberühmten Zusammenschluss von 12 Skigebieten in den Dolomiten, zu dem man mit einem einzigen Skipass vollen Zutritt hat. Von Wolkenstein aus, malerisch am Fuße des Sellamassivs gelegen, kann man direkt in das weltbekannte Skikarussell Sellaronda einsteigen.

Höhe Skigebiet

  • 2500m
    Berg
  • 1264m
    Höhenunterschied
  • 1236m
    Tal

Liftanlagen

  • 12
  • 1
  • 0
  • 0
  • 24
  • 3
  • 15
  • 24
  • 79
    Total

Werbung

Pistenplan

Wichtige Daten

  • Geplante SaisoneröffnungGeplantes Saisonende05.12.201914.04.2020
  • Geplante Anzahl der geöffneten Tage
    132

Pisten und Lifte

  • Blaue Pisten

    39%

  • Rote Pisten

    54%

  • Schwarze Pisten

    7%

  • Pisten

    147

  • Pistenkilometer

    175 km

  • Snowparks

    3

  • Nachtskilauf

    1 km

  • Längste Abfahrt

    10.5 km

  • Beschneibare Pisten (in KM)

    160 km

Weitere Informationen zum Skigebiet

Skifahren im Skigebiet Val Gardena - Gröden

 

Gröden bietet ein unglaublich vielseitiges und charmantes Skigebiet. Mit dem Skipass Dolomiti Superski können alle Aufstiegsanlagen der Dolomiten genutzt werden – das sind 500km verbundene Pisten rund um den Sellastock und insgesamt 1.220km Pisten in 12 Regionen. Flache und steile Pisten, leichte und extreme Abfahrten, moderne Liftanlagen, romantische Alpenhütten - es warten viele Angebote und Überraschungen auf euch!

 

Egal, von welcher Ortschaft (St. Ulrich, St. Cristina, Wolkenstein) man in das Skigebiet von Gröden einsteigt, das Angebot ist überwältigend groß. Da bedarf es vor dem Skitag auf jeden Fall etwas Planung, damit man nicht plötzlich am Ende des Tages ganz am anderen Ende des Skigebietes steht. Trotz der extrem sonnigen Lage ist Schneesicherheit in Gröden übrigens die gesamte Saison über garantiert, denn 98 % (!) der Pisten können mit technischem Schnee versorgt werden.

 

Genussvolle Abfahrten erwarten euch auf der Nordseite des Grödner Tals: Von St. Christina fährt man mit der Seilbahn hinauf zum Col Raiser und freut sich oben auf der Terrasse des Hotels bei der Bergstation über die sensationelle Aussicht auf Langkofel, Plattkofel und Sella. Eine gute Gelegenheit für einen Espresso, bevor es dann mit dem Sessellift weiter bergauf bis zur Seceda auf 2518 m geht. Hier startet nun die Abfahrt La Longia hinunter nach St. Ulrich. Mit Blick hinüber zum Langkofel und zur Sella genießt man die ersten Schwünge auf dem weiten offenen Hang auf dem Corona Plateau, wechselt dann scharf rechts ins idyllische Val Cuca und ins Annatal. Auf dem schmalen Piste durch das Annatal sei noch der Einkehrschwung bei der Annatal Hütte empfohlen. Für die Einheimischen ein Muss. Die Wirtin hat sich als Gag eine Bank aus acht beheizten Liftsesseln bauen lassen. Ein stilgerechter Platz zum Entspannen. Danach sind es nur noch ein paar Kurven bis nach St. Ulrich.

 

Auf der anderen Seite des Tales geht es von St. Ulrich hinauf zur Seiser Alm, wo euch viele blaue und rote Pisten erwarten - ideal für Einsteiger und Genießer. Wer es sportlicher mag, der stürzt sich am Nordhang von St. Christina/St. Cristina die Saslon hinunter oder macht sich von Wolkenstein am Morgen auf, um die Sellaronda in Angriff zu nehmen. Die Sellaronda – auch unter dem Namen Sellarunde bekannt – ist ein Rundweg, der euch einmal rund um das Sellamassiv führt. Egal, ob man im oder gegen den Uhrzeigersinn fährt, die Strecke von 40km (24km werden davon mit Seilbahnen zurückgelegt) gilt als wunderschön und ist auch von durchschnittlichen Skifahrern gut zu bewältigen. Man sollte allerdings nicht zu spät starten, den einige Stunden braucht man für die Sellaronda auf jeden Fall.

 

Snowparks in Gröden

 

Das Freestyle-Zentrum in Gröden liegt am Piz Sella am Fuße des Langkofels, in der Nähe von Wolkenstein. Hier findet ihr den Snowpark Sassolungo sowie den Funpark Sassolungo, welche unter anderem mit einem großen Kicker samt mehreren unterschiedlichen Sprüngen, einem Boardercross und einem schneckenförmigen Schneetunnel ausgestattet sind. Eine perfekte Spielwiese für Anfänger und Familien sowie für den professionellen Boardercrosser. Den Snowpark Sassolungo erreicht man mit dem 8er Sessellift mit Kuppel Gran Paradiso, den Funpark Sassolungo mit dem 6er Sessellift mit Kuppel Comici I.

 

Weitere actionreiche Einrichtungen in Gröden sind die Funslope Selva direkt an der Sellaronda und mit den Schleppliften Risaccia I und II erreichbar sowie der Snowpark Furdenan in St. Ulrich, der sich vor allem an die kleinen Skigäste richtet.

Reisetipps Gröden / Val Gardena

 

Gröden bietet weit mehr als nur sein großartiges Skigebiet. Wir geben einige Tipps, was ihr in eurem Winterurlaub in Gröden nicht verpassen solltet.

 

Kulinarik, Espresso & Dolce Vita

 

Klar, bei einem Skiurlaub in Südtirol steht der Genuss für viele ganz oben auf der "To-Do-Liste". Im Grödnertal stehen unzählige tolle Lokale, Berghütten oder auch edle Restaurants zur Verfügung - hier eine Auswahl zu treffen, erscheint schier unmöglich. Grundsätzlich gilt: Wer Wintersport mit Genussskifahren und seinem leiblichen Wohl verbinden möchte, ist im Gebiet Col Raiser/Seceda auf den breiten Südhängen mit weiten, offenen Pisten gut aufgehoben. Insgesamt 16 bewirtschaftete Hüt-ten direkt an den Pisten verwöhnen euch beim Einkehrschwung mit kulinarischen Köstlichkeiten auf ihren Sonnenterrassen ein. Statt Fast Food stehen hier Südtiroler Spezialitäten wie Schlutzkrapfen, Knödel-Variationen und sensationell guter Käse auf der Speisekarte - lecker!

 

Langlaufen

 

Rund um die Ortschafen im Grödnertal stehen 115 Loipenkilometer für Langläufer zur Verfügung. Das Langlaufzentrum am Monte Pana oberhalb von St. Christina ist ein Geheimtipp, denn hier garantiert die Höhenlage die Güteklasse der insgesamt 35 Loipenkilometer, die für Skater und Klassiker ausgelegt sind. Freizeitläufer finden auf der modernen, acht Kilometer langen Schleife bis hin zu den Palusc-Wiesen ideale Bedingungen. Aber auch anspruchsvolle Aufstiege und rasante Abfahrten bietet der Monte Pana durch die Anbindung an die Langlaufloipen der Seiser Alm.

 

Rodeln

 

Rodelfans dürfen sich in Gröden gleich auf mehrere Rodelbahnen freuen, darunter auch die längste Rodelbahn der Dolomiten. In nur acht Minuten geht es hier mit der hochmodernen Standseilbahn Raschötz von St. Ulrich auf 2.200 Meter zur Raschötz Alm. Dort liegt nicht nur der Einstieg in den Naturpark Puez-Geisler, sondern auch der Startpunkt der mit sechs Kilometern längsten Rodelpiste der Dolomiten. Schlitten können vor Ort gegen Gebühr gemietet werden.

 

Winterwandern

 

Das Langental ist für Winter- und Schneeschuhwanderer das ideale Ziel. Dieses unberührte, von Eiszeitgletschern geprägte Tal präsentiert Naturliebhabern eine wildromantische und hochalpine Landschaft mit steilen Felswänden zur Rechten und Linken. Ein wunderschöner Weg führt hier z.B. über die Via Crucis, einen Kreuzweg mit 15 Stationen, bis ins Langental. Hierfür wurden alle Sta-tionen aus rohen Zirbelkieferstämmen geschnitzt und stehen für das weltbekannte Grödner Kunst-handwerk.


Events


Keine Frage, das Grödnertal hat auch einige tolle Events zu bieten. Da wäre zum Beispiel in der Vorweihnachtszeit (bis in den Januar hinein) das Weihnachtsdorf in St. Ulrich mit etwa zwei Dutzend rustikalen Weihnachtsständen, eine „Magic Town” für die ganze Familie in St. Christina mit Alpaka Streichelzoo und die Bergweihnacht „Mountain Christmas” in Wolkenstein. Ebenfalls im Dezember findet normalerweise die legendäre Weltcup-Abfahrt in Gröden statt, hier ist für ein ganzes Wochenende natürlich im gesamten Tal viel los. Gegen Ende der Saison finden meist Musikfestivals wie "Rock the Dolomites", der Sellaronda Skimarathon oder das legendäre Rennen Gardenissima statt, der mit sechs Kilometern längste und bekannteste Volks-Riesentorlauf der Welt.


Brauchtum und Kultur


Wer neben dem Wintersport noch Zeit hat, der sollte in die Kultur der Region eintauchen. Gröden ist bekannt für seine Holzschnitztradition, sie und die Tracht-Tradition sowie Brauchtum des ladinischen Volkes sind in Gröden ein lebendiges Gut, von dem zahlreiche Bräuche und Feste im Laufe des Jahres zeugen.

Bewertungen Skigebiet Val Gardena - Gröden

Anonym
6. April 20184
S. GutBewertung
Anonym
28. Dezember 20174
jedes Jahr wiederBewertung
Alle anzeigenSchreibe eine neue Bewertung!

Bilder & Videos: Val Gardena - Gröden

Werbung

Werbung

Schneebericht, Schneevorhersage und Powderalarm aus dem Skigebiet Val Gardena - Gröden in dein Mail-Postfach!

Adresse

  • Val Gardena - Gröden

    Piazza Parrocchia 11

    39047 Bolzano

    Italien


    Telefon: +39 0471 777777

    info@valgardena.it