Vermont

Sugarbush Skigebiet

Skigebiete in Europa und der Welt | Finde deine Skigebiet
Top 6Familien-Skigebiet in Nordamerika
Top 6Familien-Skigebiet in Vereinigte Staaten
Top 1der besten Pistenqualität in Vermont
Alle Bewertungen

Beschreibung

Sugarbush ist das Taos Neuenglands. Die über dem Mad River Valley im Norden Vermonts aufragenden Granitriesen Lincoln Peak und Mount Ellen bieten einige der steilsten Pisten der USA. Kein Wunder, dass dieses Tal einen der verrücktesten Extremskifahrer der Welt hervorgebracht hat: John Egan. Das Skigebiet am Lincoln Peak eröffnete 1958 mit einer damals sensationellen Gondelbahn vom Tal bis auf den Lincoln Peak. Von dort schweift der Blick über endlos weite Wälder. Im Osten erblickt man die fast 2000 Meter hohen White Mountains und im Westen steigen die Adirondacks über dem Ufer des eisbedeckten Lake Champlain empor. Der benachbarte Mt. Ellen folgte 1979 und 1995 wurden beide Berge miteinander verbunden. Damals stieg ein Großinvestor ein, bescherte dem Areal für 28 Millionen Dollar sieben neue Bahnen und eine gigantische Beschneiungsanlage. Für den Investor ging die Rechnung zwar nicht auf (er ging kurz darauf in Konkurs), für die Skifahrer schon, denn die freuen sich noch heute über die schnellen Expresslifte und darüber, dass der Charakter des Terrains unangetastet blieb: Enge, dem natürlichen Gelände folgende Waldabfahrten dominieren nach wie vor das Skigelände von Sugarbush. Eine dieser Pisten heißt Rumble und sie „taucht in keiner Rangliste der schwersten Pisten auf, denn die Typen, die solche Ranglisten erstellen, können diese Piste nicht bewältigen.“ – so steht es auf einem Schild im Skigebiet von Sugarbush. Rumble bedeutet Schlacht. Ein angemessener Name für diese magenverkrampfend steile, von Felsen durchsetzte, extrem enge Schneise durch den dichten Laubwald am Castlerock. In John Egan’s Big World Pub & Grill in Waitsfield kann man bei einigen Gläsern Egan’s Extreme Ale erfahren, wie stolz die Skifans aus dem Mad River Valley auf ihre haarsträubenden ‚‘double black diamond trails‘ sind: Stein's, Ripcord, F.I.S. oder Exterminator. Nicht wenige der Geschichten, die man sich hier darüber erzählt, enden mit einem Paar zerbrochener Ski. Monsterbuckel findet man auch auf The Cliffs und Hammerhead am Mt. Ellen. Aber keine Panik: Trotz des toughen Images bietet Sugarbush mehr mittelschwere Pisten als Killington, das größte Skigebiet an der US-Ostküste. Noch dazu hat man hier gut geneigtes Terrain über die volle Höhendifferenz von fast 800 Metern.

Plane Deine Reise

Sugarbush Unterkunft

Beste Zeit zum Skifahren

Durchschn. Schneefall

164cm
102cm
68cm
34cm
0cm
38cm
Nov
136cm
Dez
115cm
Jan
117cm
Feb
108cm
Mär
36cm
Apr
0cm
Mai

Übersicht der Pisten

23%
Grüne Pisten
42%
Blaue Pisten
27%
Rote Pisten
7%
Schwarze Pisten
111
Gesamte Pistenanzahl
4.8 km
Längste Abfahrt
235 ha
Befahrbare Fläche
164 ha
Schneekanone

Liftanlagen: 16

5
Sessellift: 4 Sitze
5
Sessellift: 4 Sitze
2
Sessellift: 3 Sitze
1
Sesselllift: 2 Sitze
3
Tellerlift

Höhe Skigebiet

1245m
Berg
792m
Gefälle
452m
Tal

Wichtige Daten

24 November, 202124.11.2021
Vsl. Saisonstart:
01 Mai, 202201.05.2022
Vsl. Saison bis:
162
Geplante Anzahl offene Tage
150
Anzahl offene Tage (Vorjahr)
64
Jahre seit Eröffnung:
635cm
Durchschn. Schneefall
Copyright ©1995-2022 Mountain News Corporation. Alle Rechte vorbehalten.