Vogesen

Le Schnepfenried Skigebiet

Skigebiete in Europa und der Welt | Finde deine Skigebiet
Top 1kleinerer Skigebiete in Europa
Top 4kleinerer Skigebiete in Frankreich
Top 1Preis-Leistungs-Verhältnis in Haut-Rhin
Alle Bewertungen

Im regionalen Naturpark des Ballon des Vosges, in den Vogesen, liegt der kleine Ort Sondernach, in dem sich das Skigebiet Schnepfenried befindet. Colmar ist nur etwas mehr als 30 Fahrminuten, Freiburg circa 1 Stunde 20 Minuten vom Skigebiet entfernt. Und das Familienskigebiet von Schnepfenried hat durchaus einiges zu bieten. Von der Talstation auf etwa 1010 Meter über dem Meer bis zum Gipfel auf 1258 Meter gibt es zwar nur wenig Höhenunterschied, aber die 16 Pisten sind recht geschickt in den Wäldern angelegt, so dass man doch einiges an Abwechslung findet.

Erschlossen wird das Skigebiet von sieben Schleppliften, die sich relativ parallel den Hügel hinauf erstrecken – die Pisten reichen von sehr leicht (grün) bis zu wirklich hart: Immerhin 30 Prozent der sieben Pistenkilometer sind sogar als schwarz ausgezeichnet. Interessant ist auch, dass man hier Nachtskifahren kann und auch ein toller Snowpark ist vorhanden. Für zusätzliche Schneesicherheit sorgen Schneekanonen, die einen Teil der Pisten versorgen: Insgesamt kann man hier von Ende Dezember bis Mitte März in der Regel gut skifahren.

Wie in Frankreich nicht anders zu erwarten, findet man unmittelbar im und beim Skigebiet auch gute Restaurants – so dass man sich nach einem schönen Skitag auch toll stärken kann. Le Schnepfendried soll zudem um einen weiteren Lift erweitert werden, was die Attraktivität zusätzlich steigern würde.

Plane Deine Reise

Le Schnepfenried Unterkunft

Beste Zeit zum Skifahren

Schneefall (gesamt):

cm
cm
cm
cm
cm

Übersicht der Pisten

25%
Grüne Pisten
19%
Blaue Pisten
25%
Rote Pisten
31%
Schwarze Pisten
16
Gesamte Pistenanzahl
0.6 km
Längste Abfahrt
7 km
Befahrbare Fläche
1.7 km
Nachtskifahren
6 ha
Schneekanone
3.5 km
Schneekanone

Liftanlagen: 7

7
Tellerlift

Höhe Skigebiet

1258m
Berg
248m
Gefälle
1010m
Tal
Copyright ©1995-2021 Mountain News Corporation. Alle Rechte vorbehalten.