Lech Zürs am Arlberg Pistenplan

Pistenplan Lech Zürs am Arlberg

Mit der Panoramakarte des Skigebiets Lech Zürs am Arlberg entdeckst du alle Lifte, Pisten, Restaurants und Hütten auf einen Blick. Mit einem Klick auf den Pistenplan wird das Bild in der größten Auflösung angezeigt.
Lech Zürs am Arlberg resort's trail map

Skifahren in Lech Zürs

Der Arlberg-Skipass eröffnet euch das gesamte Arlberggebiet (Lech, Zürs, Stuben, St. Christoph, St. Anton) sowie den Sonnenkopf in Klösterle. Das heißt: 305 Pistenkilometer, 200km Tiefschneeabfahrten und 88 modernste und rasche Aufstiegsanlagen. Zahlreiche 6er-Sessellifte sind sogar mit Sitzheizungen ausgestattet!

 

Um von der ersten Abfahrt des Tages an perfekte Pistenverhältnisse vorzufinden, orientiert man sich am besten am Sonnenstand und steuert zuerst die linke Seite am Zürser See an. Also hinauf zum Muggengrat, denn das Zürser Täli, mit 5,2 km die längste Abfahrt, präsentiert sich morgens in bestem Zustand: Der steile Hang im oberen Bereich liegt noch im Schatten, und auf beiden Seiten der Piste kann auch im Gelände abgefahren werden. Weiter unten ist die Variante, übers Gelände nach Zürs zu fahren, äußerst verlockend.

 

Neben dem Zürser Täli sind auch das Madloch mit seinen Steilhängen (für Pisten- und Offpistenfahrer) sowie der Weiße Ring für den Start in den Skitag zu empfehlen. Auf dem legendären 22 km langen Rundkurs, der über 5.500 Höhenmeter führt, wird das gesamte Skigebiet befahren, ohne eine Piste zweimal zu nehmen. Dazu gesellen sich traumhafte Panoramablicke von den Aussichtsplattformen am Rüfikopf und am Madloch.

 

Freeriden & mehr in Lech Zürs

 

Obwohl es im Skigebiet Lech Zürs am Arlberg tatsächlich nur eine einzige schwarze Piste gibt, nämlich die schwarze Sonnenbergabfahrt 154 am Westhang nach Zürs, wird dem fortgeschrittenen Skifahrer hier nicht so schnell langweilig. Fünf durchaus anspruchsvolle und 13 mittelschwere unpräparierte Skirouten bieten den Könnern die nötige fahrtechnische Herausforderung. Besonders beliebt unter ihnen sind die Skirouten am Steinmähderlift oberhalb von Zug oder natürlich die Skirouten vom Trittkopf (die Trittkopfbahn I und II haben zur Saison 16/17 ihren Betrieb aufgenommen ermöglichen seitdem die Verbindung über die Flexenbahn nach Stuben/St. Anton).

 

Für Rennfahrernaturen hat Lech Zürs gleich mehrere Attraktionen: Am Weibermahdlift auf der Berger-Rinderalpe gibt es eine Speed-Check-Strecke, also eine Schussstrecke zum Geschwindigkeitmessen. Einfach tief in die Hocke gehen und anschließend ihre Geschwindigkeit von der Tafel ablesen! Am Babylift in Zürs und am Hinterwieslift in Lech gibt es permanent ausgesteckte Trainingsstrecken, und zwar eine Riesentorlauf- bzw. eine Parallelslalom-Rennstrecke.

 

Wer noch höher hinaus will, dem bietet Lech Zürs mit den Heliskiing-Ausflüge ein exklusives Ski- und Snowboardvergnügen. Zwei Gipfel stehen im Angebot: Der Mehlsack eignet sich für erfahrene Skifahrer, sowohl im Tiefschnee als auch im Firn. Die beliebteste Abfahrtsvariante ist die Route in Richtung „Älpele“, während die Variante zum Spullersee mit den vielen Sonnenhängen im späteren Frühjahr eine wunderschöne Firnabfahrt bietet. Die Skiabfahrt "Langer Zug" ist übrigens mit einem maximalen Gefälle von 80% (in der Rinne im oberen Bereich) und einem Höhenunterschied von 199m auf 391m Länge und dem  durchschnittlichen Gefälle von spektakulären 78% eine der steilsten präparierten Skirouten der Welt. Der zweite Landeplatz liegt unterhalb der Orgelscharte, die Abfahrt führt auch Skifahrer mit mittlerem Fahrkönnen hinunter durchs Schneetal bis hinter Zug.

 

Skifahren mit der Familie in Lech Zürs

 

Das Skigebiet Lech Zürs bietet mit seinem ausgewogenen Verhältnis von blauen und roten Pisten auch Familien und Anfänger schöne Skitage. Kinderparks, Übungs- und Babylifte findet man an den Talstationen in Zürs (1.716 m) und Lech (1.450 m). In Lech gibt es sogar eine eigene Kinderskischule. Im Kinderclub Lech, Zürs und Oberlech sind Nachwuchsflitzer von 3 bis 5 Jahren bestens aufgehoben und können spielerisch ihre Freude am Wintersport ausleben.

 

In Zürs und Oberlech werden sogar Spiel-Kinder ab 2 Jahren aufgenommen (www.kinderclub-lech.at). In allen drei Ortschaften werden die Kinder ganztägig von einem professionellen Team betreut. Neben den anfängerfreundlichen, hochmodernen Sesselliften punktet das Skigebiet zudem mit der angenehmen Tatsache, dass nahezu alle Hängen Tal-Abfahrten auf blauen Pisten ermöglichen. Daher lohnt sich für jene, nicht mehr ausschließlich auf Übungslifte angewiesen sind, der Kauf eines Tickets für das gesamte Skigebiet. Dieses kann man nämlich auch auf blauen Abfahrten sehr gut erkunden. Besonders zu empfehlen sind die vielen einfachen Abfahrten (zum Beispiel 34 und 35) von der Kriegerhorn und Schlegelkopf über Oberlech nach Lech ins Tal.

 

Snowparks in Lech Zürs

 

Lech Zürs setzt natürlich auch aufs Snowboarden und Freeskiing und bietet Racern, Freeridern oder Freestylern eine geeignete „Spielwiese“. Freestylers Paradise liegt unter anderem am Schlegelkopf- Sessellift auf 1.600 m Höhe: Der täglich frisch geshapte, ca. 500 m lange und 3,6 ha große Snowpark Lech verfügt über insgesamt 17 Obstacles in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Fun Run, Rail- und Pro-Lines. Ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi jeder findet hier sein „Shredder“-Vergnügen. Der Fun Run mit leichteren Obstacles ist perfekt für Anfänger. Für den besonderen Kick ist die Pro Line genau richtig. Aufgrund der guten Schneebedingungen kann der Snowpark bereits ab Anfang Dezember befahren werden, als einer der ersten Parks, die nicht auf einem Gletscher liegen.

 

Aber auch außerhalb des Snowparks und der präparierten Pisten finden Boarder und Freeskier unzählige variantenreiche Freeride-Runs – immer vorausgesetzt, sie haben die aktuelle Lawinensituation im Blick! 18 ausgewiesene Skirouten führen über unberührte Abfahrten, besonders viele davon findet man am 2.377 m hoch gelegenen Zuger Hochlicht. Äußerst beliebt sind auch das Madloch, das Zürser Täli und die Abfahrten rund um Triffkopf und Kriegerhorn.

Betriebszustand: Geschlossen

N.A./130 km
Blaue Pisten Offen
N.A./120 km
Rote Pisten Offen
N.A./51 km
Schwarze Pisten Offen
Teilweise
Talabfahrt

Plane Deine Reise

Übersicht der Pisten

43%
Blaue Pisten
40%
Rote Pisten
17%
Schwarze Pisten
141
Gesamte Pistenanzahl
301 km
Gesamte Pistenanzahl
9 km
Längste Abfahrt
301 km
Befahrbare Fläche
321 ha
Schneekanone
220 km
Schneekanone
Copyright ©1995-2022 Mountain News LLC. Alle Rechte vorbehalten.