Deutsch

Skigebiete Harz

Karte Harz

Skifahren im Harz


Der Harz ist das höchste Gebirge Norddeutschlands und für viele Skiurlauber aus Deutschland deutlich schneller erreichbar als die alpinen Skigebiete im Süden. Die höchste Erhebung des Mittelgebirges, der Brocken, erreicht 1141 Meter Höhe. Er liegt in Sachsen-Anhalt, während die eine große Fläche des Harzes zu Niedersachsen zählt und ein kleiner Teil in Thüringen liegt.

Skigebiete und Skifahren im Harz

Das größte Skigebiet im Harz liegt in Braunlage am Wurmberg. Knapp 12 Pistenkilometer erwarten die Gäste, die an schönen Wintertagen oft in großer Zahl nach Braunlage streben. Die Wurmbergseilbahn bringt die Skifahrer bis auf 972 Meter Höhe, von wo mehrere leichte und mittelschwere Abfahrten gen Tal führen. Besonders beliebt ist am Wurmberg auch das Flutlichtskifahren am Abend.

Wer im Harz Skiurlaub macht, hat aber noch verschiedene weitere Skigebiete zur Auswahl. Die Harzer Skigebiete wie zum Beispiel Altenau, Bocksberg oder Sankt Andreasberg bieten einige Pisten für alpines Skifahren und Snowboarden sowie mehrere Rodelbahnen.

Außerdem lässt sich im Harz auf bis zu 500 Loipenkilometern Langlauf betreiben. Viele davon führen durch die verschneiten Wälder des Harzes und kommen immer wieder an gemütliche Waldgaststätten vorbei, die für die notwendige Verpflegung sorgen. Wer seinen Winterurlaub im Harz verbringt, wird auch die schönen Wanderwege und die Veranstaltungen wie etwa die zahlreichen Weihnachtsmärkte zu schätzen wissen.
0
Skigebiete mit mehr als 20 Zentimeter Neuschnee

Werbung

Werbung

Werbung