Hoherodskopf, Hessen

Hessen Skigebiete

Skigebiete in Europa und der Welt | Finde deine Skigebiet

Die besten Skigebiete in der Region Hessen

Preis / Leistung

Ein Skigebiet mit Pisten für jeden Ski-Typen, einer Nähe zu Unterkünften, Aprés-Ski Aktivitäten und guter Skischule. Perfekte Bedingungen für einen super Winterurlaub.

Hessen Skigebiets FAQ

Hessen: Sanfte Hänge und ein Eldorado für Langläufer

Das deutsche Bundesland Hessen liegt in der Mitte Deutschlands und gehört zu den wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands. Die größte Stadt Frankfurt am Main, bekannt als internationaler Bankenplatz, und die Landeshauptstadt Wiesbaden sind renommierte Ballungszentren. Landschaftlich ist das Bundesland von zahlreichen Gebirgszügen bis zu 950 m Seehöhe geprägt, was bei entsprechender Schneelage beste Bedingungen für Skifahrer, Snowboarder, Langläufer oder Rodler bietet. Zu den bekanntesten Wintersportgebieten zählen das Upland, der Vogelsberg, der Odenwald, die Rhön und der Taunus.

Das größte Skigebiet in Hessen ist Willingen. Mit einer modernen Beschneiungsanlage wird der unberechenbaren Witterung im Winter ein Schnippchen geschlagen. 18 präparierte Pistenkilometer, eine Achter-Kabinenseilbahn und 15 weitere Liftanlagen sorgen für reibungslosen Winterspaß. Insgesamt werden, wenn es die BEdingungen zulassen, 80 km Langlaufloipen gespurt und abseits der Pisten kann man in Willingen Rodeln, Eislaufen oder Pferdeschlittefahren.

Der Vogelsberg, der größte erloschene Vulkan Mitteleuropas, reicht bis auf 773 m Seehöhe. Er befindet sich in Mittelhessen und ist Teil des osthessischen Berglandes. Vier Liftanlagen, darunter der längste Skilift Hessens, und eine Flutlichtanlage auf der „Rennwiese" werden Wintersportbegeisterten hier auf dem Hohen Vogelberg geboten. Ideale Bedingungen warten besonders auf Anfänger und Kinder. Hobby-Langläufer und Skiwanderer finden ein 60 km langes Loipennetz vor. Sogar Könner können sich hier auf Wettkampfloipen matchen, die für den Skatingstil präpariert werden.

Auch im Odenwald, der sich in Südhessen befindet und sich über die Landesgrenzen nach Bayern und Baden-Württemberg erstreckt, kommen die Langläufer auf ihre Rechnung. In den sanften, bewaldeten Höhen werden in den Wintermonaten regelmäßig an die 30 leichte bis mittelschwere Loipen gespurt, insbesondere auf der Sensbacher Höhe, der Olfener Höhe und in Rothenberg. Mehrere kürzere Abfahrten bis max. 900 m Länge, z. B. im Beerfelder Land, in Birkenau oder in Wald-Mittelbach, runden das Angebot gerade für Ski-Anfänger und Familien ab.

Mit über 900 m Seehöhe ist die Wasserkuppe in der Rhön das schneesicherste Gebiet Hessens. Familienfreundliche Pisten, Anfängerhänge für Skiläufer und Snowboarder an die 40 Liftanlagen sorgen in der Rhön für Trubel auf der Piste. Zu den größten Skigebieten in der Rhön zählen Kreuzberg, die Ski- und Rodelarena Wasserkuppe und Simmelsberg. Letztgenannter Ort ist - neben Hilders, Ehrenberg und Poppenhausen - auch der beste Ausgangsort, um das umfangreiche Loipennetz in Anspruch nehmen zu können.

Mit 880 Metern ist der Große Feldberg die höchste Erhebung des Taunus, wo sich auch die längsten Abfahrtspisten und die Liftanlagen befinden. Über 100 Loipenkilometer locken zusätzlich die Langläufer in den Taunus. Zudem werden für Schneebegeisterte Winterwanderungen, Rodeln und Schlittschuhlaufen geboten.

Obwohl der Wintersport in Hessen nicht mit alpinen Bedingungen verglichen werden kann, bietet Hessen dennoch gute Möglichkeiten für Wintersportler. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, allen voran der Bahn, ist Hessen bestens erreichbar, ebenso mit dem eigenen Fahrzeug. Über die beiden Flughäfen in Frankfurt, Frankfurt International und Frankfurt Hahn, wird Hessen - teilweise sogar mit Billig-Airlines - von allen europäischen Städten aus angeflogen.

Copyright ©1995-2021 Mountain News Corporation. Alle Rechte vorbehalten.