Das Skigebiet Rigi Scheidegg hat sich in Zusammenarbeit mit der Rigi Bahnen AG dazu entschlossen, die Luftseilbahn Kräbel zu erneuern. Die Bahn soll im Laufe der Bauarbeiten automatische Perrontüren und einen ebenerdigen Zugang erhalten. Dies dient unter anderem zur Umsetzung des Projektes "Rigi für Alle", das ein Förderprojekt in der Region Rigi Scheidegg für Menschen mit Behinderungen und Möbilitätseinschränkungen ist. Touristisch gesehen, haucht die Bahn dem Panoramaweg Rigi Scheidegg - Rigi First/Kaltbad neues Leben ein, soll Basis für die Erlebnisräume der Region, wie Familienspielplätze und Outdooraktivitäten sein und zugleich der Besucherstromlenkung dienen.

Die Luftseilbahn Kräbel wird im Verlauf der Bauarbeiten in eine Klein-Pendelbahn umentwickelt werden, die bis zu 15 Personenkabinen umfasst. Durch den Einsatz neuer, standardisierter Komponenten an der Kompaktbahn, wird die Instandhaltung deutlich günstiger und auch die Anschaffungskosten verrringern sich. Angestrebt wird außerdem eine Verdopplung der Fahrtsequenzen in den ersten zehn Jahren. In der der Bahn wird pro Kabine Platz für bis zu zehn Sitzplätze und fünf Stehplätze sein. Die Bauphase beginnt im ersten Quartal des Jahres 2017 und die Bahn soll in neuer Montur Ende September desselben Jahres ihren Betrieb wieder aufnehmen.