Skigebiete in Europa und der Welt | Finde deine Skigebiet

Die besten Skigebiete in der Region Schwarzwald

Preis / Leistung

Ein Skigebiet mit Pisten für jeden Ski-Typen, einer Nähe zu Unterkünften, Aprés-Ski Aktivitäten und guter Skischule. Perfekte Bedingungen für einen super Winterurlaub.

Die besten Skigebiete Schwarzwald | Welches sind die beliebtesten Skigebiete?

Bei Skiinfo können Skifahrer und Snowboarder Skigebiete bewerten - und zwar in ganz verschiedenen Kategorien. Welches ist das familienfreundlichste Skigebiet? Welches hat die besten Pisten? Wo gibt es die besten Snowparks? Welches sind die besten Skigebiete für Après-Ski? Hier findet ihr die besten Skigebiete. In die Gesamtwertung fließen nicht nur die Stimmen der Leser ein, sondern auch die Meinung unserer Redaktion sowie ein spezieller Algorithmus, der zahlreiche verschiedene Faktoren berücksichtigt. Ihr wollt, dass euer Skigebiet es in die Auflistung der besten Skigebiete in der Region Schwarzwald schafft? Kein Problem! Klickt euch einfach auf euer Lieblingsskigebiet und gebt eine Bewertung ab.

Plane Deine Reise

Schwarzwald Unterkünfte

Schwarzwald Skigebiets FAQ

Skifahren im Schwarzwald

Der Schwarzwald befindet sich Südwesten im Bundesland Baden-Württemberg und ist Deutschlands höchstes und größtes zusammenhängendes Mittelgebirge. Der 1493 Meter hohe Feldberg stellt darüberhinaus eines der größten Skigebiete des Landes dar.

Nur etwas niedriger als der Feldberg gelegen ist der Belchen (1414m), an dem Wintersportler ebenfalls Ski fahren können, und das Herzogenhorn (1415m). In der Region gibt es über 70 Gipfel von über 1000 Meter Höhe, die sich von den Landesgrenzen im Süden und Westen bis an die Städte Karlsruhe und Pforzheim im Norden und Geisingen im Südosten erstrecken.

 

Alpinabfahrt mit FIS-Zertifikat am Feldberg 

Im Wintersportzentrum Feldberg finden Wintersportler Abfahrten in allen Schwierigkeitsstufen, von der einfachen Familienabfahrt bis hin zur anspruchsvollen FIS-Weltcup-Abfahrt. Die FIS Weltcupabfahrt Nr. 14 hat eine Gesamtlänge von 1,8  Pistenkilometern mit einem Höhenunterschied von 400 Metern.

 

Beste Skigebiete im Schwarzwald 

Skigebiete Schwarzwald Übersicht

Eine Vielzahl an Skigebieten des Schwarzwaldes befinden sich im Südschwarzwald. Die Skiregionen Baiersbronn, Todtnauberg, Todtmoos, Bernau gehören mit zu den besten Möglichkeiten für Wintersport-Fans. Aber auch im Nordschwarzwald finden sich ideale Skilifte und Pisten wieder, so zum Beispiel in und um Freudenstadt.

Neben über 100 Liftanlagen und 200 Pistenkilometer stehen im Schwarzwald vor allem die Angebote für nordische Skisportler zusätzlich im Vordergrund. Beim Langlauf im Schwarzwald steht ein weit verzweigtes Loipennetz von bis zu eindrucksvollen 2000 Kilometern zur Verfügung.

Eine Gesamtübersicht aller Skigebiete im Schwarzwald findet ihr auf unserer Webseite.

Feldberg Liftverbund

Größtes Skigebiet Schwarzwald 

Der Feldberg ist nicht nur der höchste Berg im Schwarzwald (1 493 Meter), sondern stellt auch das größte Skigebiet in der Region dar. Mit einem Skipass können hier insgesamt 43 Skilifte und 68 km an Pisten in zehn Gebieten am und rund um den Feldberg genutzt werden. 

Zum Liftverbund Feldberg gehören die folgenden Skigebiete: Feldberg, Altglashütten, Belchenbahn, Bernau Hochtal, Bernau Hofeck, Menzenschwand, Muggenbrunn, Notschrei, Stollenbach und Todtnauberg.

Todtnauberg

Auf über 1000 Höhe und im Herzen des Südschwarzwaldes liegt der Todtnauberg, ein abwechslungsreiches Familienskigebiet mit umfangreichem Wintersportangebot.

Insgesamt befördern hier sechs Lifte (inkl. Übungslift) Wintersportler an den Hängen des 1390 m hohen Hausberges von Todtnauberg - dem Stübenwasen hinauf. Die Skipisten, die von dort hinab zu den großen Parkplätzen (kostenfrei!) führen, sind fast alle mittleren Schwierigkeitsgrad.

Die einzige blaue Strecke des Skigebietes ist die drei Kilometer lange Parsen-Abfahrt. Die besteht allerdings zum Großteil aus einem langen Ziehweg. Neben den 13 km an Piste gibt es auch mehrere unpräparierte Skirouten, die vom Pistenteam nicht plattgewalzt werden.

Skizentrum Thoma (Skilift Hinterzarten)

Im Skizentrum Thoma in Hinterzarten stehen Ihnen drei Skilifte für die ganze Familie zur Verfügung. Durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade ist für jeden Skifahrer der richtige Hang dabei. Vom Anfänger bis zum Profi, von Jung bis Alt.

Skilifte Vogelskopf

Der Vogelskopf liegt etwas abseits der Schwarzwald-Hochstraße (Schwarzwaldhochstraße) zwischen Ruhestein und Schliffkopf und zählt zu den steileren Hängen der Region. Deshalb wird er besonders von sportlichen Skifahrern und Snowboadern sehr geschätzt.

Für Einsteiger, Skischulen und Familien eignet sich unsere „Waldabfahrt“ die sogenannte Autobahn mit sanftem Gefälle und fast 1.0 km Länge.

Seibelseckle Skilift

Ebenso an der Schwarzwaldhochstraße liegt der Seibelseckle Skilift. Die Skiregion liegt in unmittelbarer Nähe zum Mummelsee und verfügt über einen üppigen Parkplatz mit kurzen Zugangswegen.

Seibelseckle zählt zu einer der schneesichersten Regionen im nördlichen Teil des Schwarzwaldes. Der Lift ist mit Flutlicht ausgestattet und bietet 500 Meter.

Kandellifte (Hochschwarzwald)

Die Kandel Skilifte sind vor allem eins: besonders umweltfreundlich! Alle Skipisten werden hier ohne eine Beschneiungunsanlage bedient, die Lift- und Flutlichtanlagen werden mit Strom aus Wasserkraft gespeist.

Darüberhinaus überzeugt das kleine Skigebiet durch seine idylische Lage und Vielfalt and Angeboten. Die Region Kandel besteht aus 2 Skipisten, Boarderpark, Langlaufloipe und Rodelbahn mit Schlittenlift.

Der Kaibenlochlift (Länge: 400 m, blaue Piste) ist ein perfekter Lift für Ski-Neulinge, Fortgeschrittene und Familien. Der Schwarzmooslift (Länge: 550 m) gilt als schwarze Piste und ist eine der anspruchsvollsten Abfahrten im Schwarzwald. Allerdings ist er aufgrund seine Gefälle nur bei einer Schneehöhe von mindestens 50 cm zu befahren.

Bernau im Schwarzwald

Das Skigebiet Bernau Hofeck liegt im Schwarzwald im Bernauer Hochtal und liegt auf einer Höhe von 900 bis 1.415 Metern. Die kleine Skiregion teilt sich auf in zwei Gebiete: Spitzenberg-Köpfle und Hofeck. Insgesamt finden sich fünf Lifte und etliche leichte bis mittelschwere Skipisten.

Winterliebhaber finden hier alle verschiedene Aktivitäten: Von Langlauf über Snowtubing, Rodeln, Winterwandern, Schlittenhunderennen bis zu Ski- und Snowboarden ist alles dabei.

In Bernau gibt es zusätzlich eine homologierte FIS-Strecke für Slalom und Riesenslalom mit einem Zielhaus, Verkabelung für elektrische Zeitmessung und einer Hangbeschallung. Dutzende nationale und internationale Skisport-Veranstaltungen wurden hier bereits ausgetragen und belegen die hohe Qualität der Loipen und Pisten.

Belchen - Münstertal

Der Belchen zählt mit seinen 1 414 Metern Höhe nach dem Feldberg, Seebuck und dem etwas höheren Herzogenhorn zur vierthöchsten Erhebung im Schwarzwald. Unterhalb des Gipfels erschließen die Expo-Skyliner-Gondeln der Belchen-Seilbahn vier perfekt präparierte Pisten, die eine Länge von insgesamt 4,5 Kilometer aufweisen. Der Start für alle Abfahrten ist immer unmittelbar an der Bergstation in 1.356 Metern Höhe beim historischen Belchenhaus.

Auf der "Kaltwasserabfahrt" kommen Profis ganz auf deren Kosten, etwas sanfter geht es auf der "Donauwellenabfahrt" her. Wintersportler erwarten hier sanfte Mulden und ein gemähliches Gefälle.

Die Abfahrt führt über drei Kilometer hinab in Richtung Obermulten. Der Schwierigkeitsgrad der Skipisten am Belchen reicht von einfach bis mittelschwer. Daher fühlen sich auch Kinder und Neulinge wohl. Nach einem Höhenunterschied von 262 Metern führen alle Pisten direkt zur Talstation.

Neben dem eigentlichen Skigebiet Belchen bietet die Schwarzwaldregion Belchen aber noch weitere kleine Skiregionen in den Gemeinden Wieden und Münstertal.

Kniebis Freudenstadt

Das Wintersportgebiet Kniebis liegt am höchsten Punkt des Kniebis (970 Meter) und bietet dem Wintersportler eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Berge. An klaren Tagen schweift der Blick bis in die Alpen. Der Skilift Kniebis richtet sich vor allem an Ski- und Snowboard-Neulinge. Der Lift fährt mit reduzierter Geschwindigkeit, so dass die Bügelannahme problemlos verläuft.

Die Skipiste ist rund 350 Meter lang mit einem Höhenunterschied von immerhin 40 Metern. Nur wenige Fußminuten entfernt liegt die gemütliche Kniebishütte und die Skihütte der Skizunft Kniebis, welche für die nötigen Snacks und Erfrischungen sorgt.

Kaltenbronn

Die Skilifte Kaltenbronn verfügen über zwei Schlepplifte, die Winterfans direkt auf die Piste führen. Die Pisten sind insgesamt 0.6 km lang und schön breit angelegt, sodass genug Platz für alle Skifahrer und Snowboarder vorhanden ist.

Besonders bei Wintersportlern beliebt is das Flutlichtfahrens, welches von 17.30 Uhr bis 21.30 Uhr stattfindet und für das es besondere Ticketpreise (Flutlichtkarte) gibt.

Ein weiteres besonderes Angebot des Skigebietes ist "BERGaufRODELN". Hier könnt ihr die extra umgebauten Sicherheitsrodel direkt am Schlepplift einhängen und was schon ab dem ersten Meter bergauf eine Menge Rodelspaß bietet!

 

Schwarzwald immer beliebter – auch im Winter 

Manchmal muss man für den Skiurlaub nicht erst in die Alpen reisen. Der Schwarzwald bietet ebenso hervorragende Möglichkeiten zum idealen Wintervergnügen. Eines der meistbesuchten Ausflugsziele, vor allem im Winter, ist natürlich der 1 432 Meter hohe Feldberg.

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel sind die Sprungschanzen der Adler-Skistadion in Hinterzarten im Hochschwarzwald. Die 4 Schanzen im Adler-Skistadion dienen als Olympia-Trainingsstützpunkt der Skispringer und Kombinierer. Seit 1982 ist die legendäre Rothaus-Schanze K95 auch Schauplatz eines jährlichen Sommerskispringens, an dem immer die gesamte Weltelite im Skispringen vertreten ist.

 

FAQs für Skigebiete im Schwarzwald 

Wo kann man gut Skifahren im Schwarzwald? 

Besonders gut für Skianfänger, Fortgeschrittene und Familien mit Kindern sind die einzelnen Skilifte eine ideale erste Anlaufstelle, um ihr Können auf den Skiern zu festigen. Darüberhinaus sind die Pisten sehr gut gepflegt: Bregtallift, Brigachlift, Belchen-Seilbahn, Skilifte Todtnauberg, Liftverbund Feldberg, Sportzentrum Mehliskopf, Skilift Brenden, Skilifte Herrischried, Hundseck - Bühlertallifte, Kandellifte, Titisee-Neustadt, Skizentrum Enzklösterle - Hirschkopflift oder Kinderschlepplift Schwarzenbach dar.

Wie heißt das Skigebiet im Schwarzwald? 

Urlauber finden im Schwarzwald rund 80 Skigebiete welche zusammen auf etwa 158 Pistenkilometer kommen und von rund 160 Skiliften erschlossen werden. Eines der bekanntesten Skiregionen stellt der Liftverbund Feldberg dar.

Wie schneesicher ist der Schwarzwald? 

Der Schwarzwald wird in der Regel in zwei Kategorien unterteilt: in Nord- und Südschwarzwald (auch Hochschwarzwald genannt). Im Süden befindet sich der höchste Berg (1 432 Meter) - der Feldberg. Die zehn Skigebiete rund um den Feldberg (Liftverbund Feldberg) sind als besonders schneesicher anzusehen, in der Regel liegt hier an 157 Tagen im Jahr Schnee.

Wie groß ist der Schwarzwald?

Der Schwarzwald befindet sich Südwesten im Bundesland Baden-Württemberg und ist Deutschlands höchstes und größtes zusammenhängendes Mittelgebirge. Der Schwarzwald erstreckt sich von Nord nach Süd erstreckt über etwa 150 km, seine Breite ist im Süden bis zu 50 km und im Norden bis zu 30 km.

 

Copyright ©1995-2022 Mountain News LLC. Alle Rechte vorbehalten.