Deutsch
Skigebiet vergleichen
Zu Favoriten hinzufügen

Verwandte Regionen: Dolomiti Superski, Italien, Europa, Südtirol, Europa (gesamt)

Beschreibung

Skiurlaub im Skigebiet Kronplatz

 

Zur Südtiroler Region Kronplatz gehören drei Skigebiete, der Speikboden und der Klausberg im Tauferer Ahrntal sowie der Skiberg Kronplatz im Herzen des Pustertales.

Zwischen den Ortschaften Bruneck, Olang und St. Vigil in Enneberg liegt der Skiberg Kronplatz. Mit 119 Pistenkilometern und 32 modernen Aufstiegsanlagen (davon sind mehr als 2/3 Gondelbahnen!) ist er der größte der drei Skigebiete. Dank der leichten Erreichbarkeit, der sonnigen Lage und den vielfältigen Angeboten zählt das Skigebiet nicht nur bei Italienern zu den beliebtesten Urlaubszielen im Winter - auch aus Deutschland und Österreich treten jedes Jahr viele Gäste den Weg über den Brenner an, um hier das italienische Dolce Vita zu erleben.


 

Skitouren und Schneeschuhwandern am Kronplatz

 

Abseits der Pisten (mehr zum Skigebiet Kronplatz lest ihr weiter unten) finden sich in der Skiregion viele Ski- und Schneeschuhtouren. In und um das Gsieser Tal können Einsteiger und Geübte in den Wintermonaten an einem interessanten Schneeschuh- und Skitouren-Programm teilnehmen. Ein Tourentipp ist zum Beispiel der Weg vom Gsieser Tal nach Villgraten oder von Rasen im Antholzertal ins Defreggental im Nationalpark Hohe Tauern - auch oder gerade im Winter ein spektakuläres Erlebnis.

 

Langlaufen am Kronplatz

 

Der Verbund “Dolomiti NordicSki“, Europas größtes Langlaufkarussell, umfasst rund 1.300 km Langlaufloipen in Südtirol, Osttirol, im Veneto und in Friaul Julisch Venetien. Das grenzüberschreitende Langlaufnetz gilt als schneesicher ist mit einem Skipass befahrbar. Mit mehr als 300 km und vier Langlaufgebieten hat die Region Kronplatz Anteil an Dolomiti NordicSki: Antholzertal, das Gsieser Tal/Welsberg/Taisten, Tauferer Ahrntal und St. Vigil in Enneberg. Ein Highlight mit Aussicht ist die Höhenloipe am Würzjoch.

Antholzertal: Im idyllischen Seitental des Pustertales inmitten des Naturparks Rieserferner-Ahrn führen präparierte Loipen durch Wälder, über den vereisten Antholzer See bis zum Fuß des Staller Sattels. Das berühmte Biathlonzentrum ist Schauplatz hochkarätiger Sportveranstaltungen.

Gsieser Tal/Welsberg/Taisten: Der weite, sonnige Talboden mit 40 km Loipen ist ein Geheimtipp für Freunde des nordischen Wintersports. Je nach Schneelage sind auch Taisten und Welsberg auf Skiern sowie die Anschlussstrecke zur Pustertaler Ski Marathon Loipe erreichbar.

Tauferer Ahrntal: 45 km schneesichere Höhenloipen liegen vor einer Kulisse von 80 Dreitausendern rund um Rein, Weißenbach und Kasern. Das Höhendorf Rein auf 1.500 m Höhe verfügt außerdem über ein neugebautes Langlaufzentrum mit Skiverleih, Schule und Duschmöglichkeiten, Kasern kann mit einer Schießstandanlage für Biathleten sowie mit Skiverleih- und Servicestelle aufwarten. 

St. Vigil in Enneberg: Auf der 24 km langen, benutzbaren Loipe gleitet man vom Dorfrand skatend oder klassisch in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags hinein. Dank verschiedener Schleifen und Abkürzungen kann die Strecke der individuellen Kondition angepasst werden. Immer dabei: das herrliche Dolomiten-Panorama.   

 

Rodeln in der Regon Kronplatz

 

Mehr als 30 Rodelbahnen locken mit urigen Hütten und schneidigen Abfahrten, drei davon an bestimmten Wochentagen auch nachts bei Flutlicht: die Rodelbahn Korer in Bruneck/Reischach, Cianross in St. Vigil in Enneberg und die Rodelbahn am Klausberg. Bei allen dreien gelangen die Schlittenfahrer mit einer Kabinenbahn an den Startpunkt.

 

Familienfreundlicher Winterurlaub

 

Übersichtliche, sanfte Pisten, sichere Aufstiegsanlagen wie der „Croni-Express“ speziell für Kinder, professionelle Skischulen und Skikindergärten - am Kronplatz sind Familien gern gesehen und können eine perfekte Infrastruktur genießen. Am Kronplatz gehören 50% der Pisten zur blauen Kategorie, ein weiteres Indiz dafür, dass am Kronplatz Urlaub für Familien optimal möglich ist. In allen drei Skigebieten am Kronplatz haben zudem die Skischulen für jede Altersgruppe entsprechende Kurse im Programm, von den jüngsten Skizwergen über die Jugendlichen bis zu den Erwachsenen. Betreuungs-Angebote für Kinder ermöglichen den Eltern entspanntes Skivergnügen.

 

Daten & Fakten zum Skigebiet Kronplatz

 

Pistenfläche: 464 ha
Präparierte Pisten: 119 km
Beschneite Pisten: alle
Gesamtlänge der Liftanlagen: 46.000
Gesamthöhenunterschied: 16.776 m
Stundenbeförderungsleistung/Personen: 70.491  Personen
Kompaktschneeanlagen: 600
Mechanische Präpariergeräte: 34
Schutzhütten - Skibars: 40
Skischulen: 8
Skilehrer: 311
Skiverleihe: 27
Skikindergärten: 5
Beleuchtete Pisten: 3,4 km

Höhe Skigebiet

  • 2275m
    Berg
  • 1340m
    Höhenunterschied
  • 935m
    Tal

Liftanlagen

  • 22
  • 0
  • 3
  • 0
  • 1
  • 0
  • 0
  • 6
  • 32
    Total

Werbung

Pistenplan

Wichtige Daten

  • Geplante SaisoneröffnungGeplantes Saisonende30.11.201922.04.2019
  • Jahre seit Eröffnung
    45

Pisten und Lifte

  • Blaue Pisten

    49%

  • Rote Pisten

    27%

  • Schwarze Pisten

    24%

  • Pisten

    47

  • Pistenkilometer

    119 km

  • Snowparks

    2

  • Nachtskilauf

    2 ha

  • Nachtskilauf

    3.4 km

  • Längste Abfahrt

    7 km

  • Befahrbare Fläche

    464 ha

  • Beschneibare Pisten (in KM)

    119 km

Weitere Informationen zum Skigebiet

Kronplatz - das Skigebiet

 

Das Skigebiet Kronplatz ist mit seinen modernen Liften und Pisten und fast 120 Kilometer Pisten ein beliebtes Ziel für Winterurlauber. Dank moderner Schneekanonen schafft man es südlich von Bruneck im Pustertal auch in schlechten Wintern den Besuchern gute Bedingungen für Schneesport zu bieten. Freestyler kommen im Plan de Corones Snowpark mit Rails, Boxen und Kicker auf ihre Kosten. Zudem gibt es eine Vielzahl an Angeboten für Familien mit Kindern.

Im Gegensatz zu den dramatischen Dolomiten gibt sich Kronplatz selbst eher gutmütig. Seine weiße, runde, baumfreie Kuppe, die sich über einem dichten Waldgürtel erhebt, hat ihm den Beinamen "Glatzkopf" eingebracht. Und der hat's in sich: Von seinem kahlen Scheitel streben unzählige Genussabfahrten, aber auch anspruchsvolle Pisten in drei Himmelsrichtungen in drei Täler. Eine der langen Talabfahrten endet in der Gemeinde Olang, wo der bekannte Moderator Markus Lanz groß geworden ist und das Skifahren gelernt hat. Auch wenn der Showmaster und Talkshow-Gastgeber offiziell nicht als PR-Lokomotive für sein Heimat-Skigebiet fungiert, kommt er doch regelmäßig nach Hause zu Familie und Freunden. Hier hat er sich einen Berghof gekauft. Und wann immer sich die Gelegenheit ergibt, zieht er einige Schwünge auf dem Kronplatz, seinem Hausberg.

Südtirols Skiberg Nummer 1 kann mit 119 Pistenkilometern aufwarten, die von 32 modernen Liftanlagen erschlossen werden. Sie können zu 100 Prozent beschneit werden und garantieren auch in schneearmen Wintern ungetrübten Pulverschneegenuss. Gleich acht leistungsstarke, hochmoderne Gondel- und Sesselbahnen schaufeln Skifahrer und Snowboarder vom Tal aus allen Richtungen auf das weitläufige Gipfelplateau, dessen ehrfurchtverströmender Mittelpunkt die Concordia bildet, eine 18,1 Tonnen schwere Friedensglocke mit drei Metern Durchmesser. Ihr Klang ist jeden Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag um 12 Uhr zu vernehmen. Auf dem Rondell darunter können sich die Skifahrer an einem aus Bronze gegossenen Rundum-Panorama, auf dem die markantesten Gipfel eingezeichnet sind, einen Überblick verschaffen.

Unzählige Menschen und Restaurants finden sich auf dem riesigen Areal, und die Gedanken schweifen zu vermutlich hoffnungslos überfüllten Pisten. Doch siehe da: Die Vielzahl der Abfahrten sorgt dafür, dass sich die Skifahrer gut verteilen. Die meisten bevorzugen die Genuss-Schneewiesen auf der Ost- und Südseite, die auch von Einsteigern problemlos zu bewältigen sind. Über St. Vigil reicht ein Arm des Skigebiets sogar bis zum Piz des Plaies, der mit seinen anspruchsvollen Abfahrten etwas abseits liegt.

 

Pisten und Snowparks in Kronplatz

 

Sportlich geht es auf der Nordseite des Kronplatzes zu. Die Talabfahrten Sylvester und Herrnegg schlängeln sich durch schmale Waldschneisen talwärts, ein Steilhang geht in den nächsten über. Weiter unten ist die Neigung wieder moderater, so dass man einmal tief durchatmen kann, bevor es mit der Bergbahn wieder nach oben geht. Zwei Snowparks machen den Kronplatz zur begehrtesten Winterdestination in ganz Südtirol. Der Easy Park unterhalb der Belvedere-Bergstation und der Jib Park auf der Piste Korer in der Nähe der Talstation Bruneck/Reischach sind mit allen erdenklichen Features ausgestattet, die Boarder und Freestyler glücklich machen.

 

Skifahren mit der Familie

 

Kinder sind am Kronplatz die Könige. Im Talbereich von Reischach wurde speziell für sie die Achterkabinenbahn CroniExpress gebaut, die das ideale Übungsgelände für Kids und Skianfänger erschließt. Croniworld auf dem Gipfel ist ein Kinderparadies mit Kinderrestaurant, Indoor-Spielfläche, Zauberteppich und Kinderschloss. Für Erwachsene heißt es: Wir müssen draußen bleiben.

 

Restaurants und Gastronomie am Kronplatz

 

Für gemütliche Pausen und zünftiges Après Ski haben die Wintersportler am Kronplatz die Wahl unter rund 30 Hütten und Bergrestaurants. Die berühmten Knödel, die Hüttenwirt Alex auf der Oberegger Alm serviert, sind für viele Skifahrer und Snowboarder ein Höhepunkt ihres Skitages. Wer ausgezeichnete ladinische Küche probieren will, ist in der Ücia Picio Pré an der richtigen Adresse. Eine gelungene Kombination von alpinen und mediterranen Gerichten steht in der Lorenzi Hütte auf dem Menüplan. Eine der beliebtesten Après Ski Locations Südtirols ist das K1 an der Talstation Reischach. Die Skihütte Graziani direkt an der Piste Nr. 12 bietet nicht nur Livemusik, Hirtenmakkaroni, Speckknödel oder Spinatspatzn mit Waldpilzen an, sondern auch Übernachtungsmöglichkeiten.

 

Après-Ski

Wer nach dem Wintersport gerne feiert, kehrt am Kronplatz zum Beispiel im K1 oder in der Gigger Alm ein, auch die Tenne in Reischach und das Après Ski Lokal Gassl an der Talstation Olang sind beliebte Treffpunkte. Im Skigebiet Speikboden trifft man sich nach einem Skitag im Ahris, im Skigebiet Klausberg steuert das Partyvolk den Hexenkessel und das Skihaus an. 

Bewertungen Skigebiet Kronplatz - Plan de Corones

Elke Schob
21. Februar 20195
Wir waren dieses Jahr das 1.mal mit unserem 6.Monate altem Enkel hier.Wir wollen uns bei den Busfahrern bedanken, die uns immer mit...Bewertung
freddy1
5. Februar 20195
Schönes riesiges Skigebiet, lange Abfahrten auch für AnfängerBewertung
Alle anzeigenSchreibe eine neue Bewertung!

Bilder & Videos: Kronplatz - Plan de Corones

Werbung

Werbung

Adresse

  • Kronplatz - Plan de Corones

    Michael Pacher Str. 11 A

    39031 Brunico (BZ)

    Italien


    Telefon: +39 0474 555447

    info@kronplatz.com

Bekomme Schneebericht, Schneevorhersage und Powderalarm aus dem Skigebiet Kronplatz - Plan de Corones in dein Mail-Postfach!