Deutsch
Skigebiet vergleichen
Zu Favoriten hinzufügen

Verwandte Regionen: Olympiaregion Seefeld, Österreich, Tirol, Europa (gesamt)

Geschlossen
Saisonstart / -ende: 05.12.2020 - 20.03.2021
Höhe Skigebiet
:
1230m - 2064m
Pisten
:
1%|62%| 32%| 5%
Liftanlagen
:
14
Skipass
:
von €25.50 bis €45.50
Alle Skipass-Preise in der Übersicht

Beschreibung

Skiurlaub in Seefeld: Skispaß auf der Rosshütte

Die Olympiaregion Seefeld ist bei vielen Skifahrern ein unbeschriebenes Blatt Papier. Bekannt für seine vielen Langlaufloipen, sind die beiden Skigebiete Rosshütte und Gschwandtkopf eher bei Einheimischen ein Begriff. Dabei lassen sich hier auf dem Hochplateau zwischen Wettersteingebirge und Karwendel in Tirol ein paar traumhafte Skitage verbringen.

 

Seefeld hat eine lange Geschichte und wurde schon früh besiedelt. Bereits um 1022 n. Chr. wurde „Sevelt“ (Seefeld) erstmals urkundig erwähnt. In den 20er-Jahren des 20. Jahrhundert entwickelte sich Seefeld, das sonnige Erholungsdorf, dank seiner gut angebundenen Lage zwischen Innsbruck, Telfs, München und Garmisch zu einer beliebten Urlaubsregion im Sommer wie im Winter. Eine große Rolle spielte dabei die Karwendelbahn mit der ersten vollelektrifizierten Zugstrecke Österreichs, die im Jahr 1912 eingeweiht wurde. Auf dem Weg von Mittenwald nach Innsbruck hält die Bahn in Seefeld und brachte somit schon vor mehr als einem Jahrhundert Touristen hierhin. Schon die Fahrt selber ist ein Erlebnis, denn auf einer Streckenlänge von 32,1 km fährt der Zug durch 16 Tunnel und über 18 hohe Brücken und Viadukte.

 

Neben den Pisten am Gschwandkopf bei Seefeld, die nur eine Länge von etwa 5km aufweisen, ist vor allem das Skigebiet Rosshütte für Skiurlauber in Seefeld einen Besuch wert. Insgesamt gibt es 14 Liftanlagen in einer Höhenlage zwischen 1200 und 2064 Metern, etwa 18 Pistenkilometer, ein großes Kinderland, verschiedene Angebote wie Nachtskilauf und einen kleinen Funpark sowie mehrere Bergrestaurants. Die Talstation befindet sich am Ostrand von Seefeld direkt an der Bundesstraße 177, die an Seefeld vorbeiführt. Die höchsten Punkte des Skigebietes sind das Seefelder Joch (2064m) und die Bergstation der Härmelekopfbahn (2045m).

 

 

 

Werbung

Höhe Skigebiet

  • 2064m
    Berg
  • 834m
    Höhenunterschied
  • 1230m
    Tal

Liftanlagen

  • 3
  • 0
  • 3
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 8
  • 14
    Total

Weitere Informationen zum Skigebiet

Skifahren im Skigebiet Rosshütte

Das Skigebiet Rosshütte findet ihr direkt an der Seefelder Bundesstraße B177. Sobald man sein Auto im 3-stöckigen Parkhaus (340 überdachte PKW-Parkplätze + 450 PKW-Parkplätze im Freigelände) abgestellt hat, geht es hoch zu Liften. Hier müsst ihr euch zunächst entscheiden. Nehmt ihr die Standseilbahn hoch zur Rosshütte oder fahrt ihr erst mit der 6er-Sesselbahn Richtung Härmelekopf? Meistens empfiehlt sich die zweite Variante, da die Standseilbahn nur alle 15 Minuten fährt und man am Morgen natürlich keine Zeit verlieren will. So steigt man also in die Hochangerbahn und anschließend in die Reitheralmbahn, die beide zusammen schöne mittelschwere Waldabfahrten erschließen.

 

Nach ein paar Abfahrten an der oberen Bahn geht es in Richtung Seefelder Joch. Dafür nehmt ihr die Verbindungsabfahrt zum Rosshüttenexpress. Mit der modernen Sechsersesselbahn schwebt ihr entlang der breiten Carving-Autobahn Richtung Bergstation. Der Rosshüttenexpress ist der beliebteste Lift im Skigebiet, so dass sich hier auf der Piste stets ein paar mehr Ski- und Snowboardfahrer tummeln. Aufgrund der Breite der Abfahrt ist dies aber kein Problem und so carvt man gerne einige Male bis zur Mittelstation. Entlang dieser Abfahrt befindet sich auch die eigentliche „Rosshütte“, die aber vielmehr eine große Mittelstation mit integriertem Selbstbedienungsrestaurant darstellt. Diese steuert ihr auch als nächstes an, allerdings nur, um euch auf zum Seefelder Joch zu machen.

 

Der höchste Punkt im Skigebiet ist das 2064m hohe Seefelder Joch. Dieses erreicht ihr mit einer ungewöhnlichen Seilbahn. Die Kabinenbahn zum Gipfel fasst nicht mehr als 25 Personen – dafür ist die Bergfahrt umso gemütlicher. Die Seefelder Jochbahn wurde im Jahr 2018 erneuert und nutzt die gleichen Stationen wie die über 60 Jahre alte Luftseilbahn, die sie ablöste. Die alte Bahn fasste übrigens maximal 12 Leute pro Gondel, war also noch deutlich kleiner als die heutige. Oben am Seefelder Joch angekommen, erwartet euch eines der beeindruckendsten Panoramen in ganz Tirol. Der Blick geht vom Karwendel über das tiefgelegene Inntal und Seefelder Hochplateau zur markanten Hohen Munde bis zur Zugspitze.

Die alte Luftseilbahn auf das Seefelder Joch 

Im Anschluss daran könnt ihr die schönste Abfahrt im Skigebiet entdecken: Zunächst geht es per schwarzer Abfahrt, die auch problemlos als mittel eingestuft werden könnte, Richtung Rosshütte. Ohne anzuhalten fahren daran vorbei, weiter durch die verschneiten Wälder vorbei an Hochegg-Alm (Tipp fürs Mittagessen!) bis zur Talstation und überwinden so mit stolzen 6 Kilometer die längste Abfahrt des Tages.

 

Ein Tipp für alle, die auch gerne mal nach der Arbeit Skifahren gehen: An der 6er-Sesselbahn Hochangerbahn findet von Mittwoch bis Samstag Nachtski statt. Die zwei Kilometer lange Piste ist recht abwechslungsreich und somit gut geeignet für ein paar Abfahrten bei Flutlicht. Wer einen längeren Urlaub in Seefeld verbringt, der sollte sich als Skipass die „Happy Ski Card“ holen. Sie gilt nämlich auch für den Gschwandtkopf, den Geigenbühellift und die Birkenlifte. Die Skigebiete sind mit einem kostenlosen Skibus verbunden, der alle 30 Minuten verkehrt.

 

Sportis Kinderland Rosshütte

 

An der Talstation der Bergbahnen Rosshüte findet sich mit Sportis Kinderland ein riesiges Gelände für Kinder und Anfänger. Das 20.000 m²große, abgegrenzte Areal besteht aus drei überdachten Sportis-Zauberteppichen mit den Längen 21m, 45m und 51m und dem Sportis Megastart – einem 90m langen Teller-Seillift.

Skischule buchen

Seefeld - Rosshütte

Pisten und Lifte

  • Anfängerpisten

    1%

  • Blaue Pisten

    62%

  • Rote Pisten

    32%

  • Schwarze Pisten

    5%

  • Pisten

    14

  • Pistenkilometer

    18.3 km

  • Snowparks

    1

  • Nachtskilauf

    2.3 km

  • Längste Abfahrt

    4.1 km

  • Beschneibare Pisten (in KM)

    20 km

Wichtige Daten

  • Geplante SaisoneröffnungGeplantes Saisonende05.12.202020.03.2021

Werbung

Schneefallstatistik | Schneehistorie

Mehr: Jährlich | Vergleiche | Schneehöhe

0 cm
0 cm
  • 1. Mai 2020
  • die letzten 2 Wochen
  • Gestern

Bewertungen Skigebiet Seefeld - Rosshütte

Sabine Mayer
30. Dezember 20183
Die parkplatzwäxhter schicken die Skifahrer wenn der Parkplatz an den Bahnen voll ist zum Parken auf die Landesstraße mit der Konsequenz dass...Bewertung
Sepp
23. August 20174
Wenn ich in der Region Seefeld bin, dann fahre ich lieber zur Rosshütte, denn da kann man sich viel besser austoben als...Bewertung
Alle anzeigenSchreibe eine neue Bewertung!
Schneebericht, Schneevorhersage und Powderalarm aus dem Skigebiet Seefeld - Rosshütte in dein Mail-Postfach!

Adresse

  • Seefeld - Rosshütte

    Roßhütte 419

    6100 Seefeld in Tirol

    Österreich


    Telefon: +43 (0) 5212 24160

    info@seefeld.com

Bilder & Videos: Seefeld - Rosshütte

Pistenplan