Deutsch

Weitwanderwege in Deutschland: Sechs tolle Wege für den Wandersommer

2. Juli 2019 | Hans-Werner Rodrian

Unterwegs auf dem Barbarossaweg

Unterwegs auf dem Barbarossaweg

Copyright: Rasmus Schübel/ TV Kyffhäuser

Es ist gesund, es ist preiswert, es gibt Energie: Immer mehr Menschen entdecken das Weitwandern für sich. Beim Blick auf die Natur bleiben die Alltagssorgen zurück, der Körper baut Stress ab und gute Laune auf. Und ganz nebenbei stellt man fest, was für ein fantastisches Ferienland Deutschland doch ist. Während mehrtägiger Touren auf markierten Weitwanderwegen lässt sich das Land aus ganz neuer Perspektive entdecken. Wir stellen einige der schönsten klassischen Fernwanderstrecken vor.

Wanderer auf dem Breitenberg bei Füssen im Allgäu  - © Füssen Tourismus und Marketing / www.guenterstandl.de

Wanderer auf dem Breitenberg bei Füssen im Allgäu

Copyright: Füssen Tourismus und Marketing / www.guenterstandl.de

König-Ludwig-Wanderweg: Rund um die schönsten Seen



Weitblick statt Hektik. Entlang der oberbayerischen Seen schlängelt sich der König-Ludwig-Wanderweg vorbei an Badeplätzen und Biergärten zum Märchenschloss Neuschwanstein und damit geradewegs an den Fuß der Alpen. Startpunkt ist exakt der Platz am Starnberger See, wo der bayerische Märchenkönig 1886 tragisch den Tod fand. Kirchen und Klöster säumen den 120 Kilometer langen Weg, urige Wirtshäuser laden während der fünf Wandertage zur Einkehr. Besonders schön ist das Teilstück vom Hohenpeißenberg durch die wildromantische Ammerschlucht, vorbei an der Wieskirche nach Steingaden. Viele Infos und Bilder: www.koenig-ludwig-weg.de/

Unterwegs auf dem Moselsteig: Weinbergspfad bei Karden  - © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Unterwegs auf dem Moselsteig: Weinbergspfad bei Karden

Copyright: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Moselsteig: Neuer Qualitätsweg



Wandern und Wein. Nirgendwo passt beides besser zusammen als an der Mosel. Im April 2014 wurde der neue Moselsteig eingeweiht, auf 365 Kilometern Wegstrecke verfolgt er die Mosel von Perl an der deutsch-französisch-luxemburgischen Grenze bis zur Mündung in Koblenz und verbindet dabei landschaftliche und kulturelle Höhepunkte des weltberühmten Weinkulturlandes miteinander. Mit seinen 24 ganz unterschiedlich geprägten Etappen zählt er zu den reizvollsten Wanderrouten in Deutschland. Ein einzigartiges Wandererlebnis, das seine angestrebten Auszeichnungen als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und „Leading Quality Trail - Best of Europe“ ganz sicher zu Recht tragen wird. Infos: www.moselsteig.de

Unterwegs auf dem Barbarossaweg  - © Rasmus Schübel/ TV Kyffhäuser

Unterwegs auf dem Barbarossaweg

Copyright: Rasmus Schübel/ TV Kyffhäuser

Barbarossaweg: Auf Spuren von Kaiser Friedrich I.



Sagenhaft durch Deutschlands Mitte. Auf den Spuren von Kaiser Friedrich I. marschieren seit 1930 gut trainierte Wanderfreunde in 14 Tagen quer durch Nordhessen und Nordthüringen. Der Barbarossaweg beginnt beim Naturpark Diemelsee und endet nach 326 Kilometern bei den Ruinen der alten Reichsburg Kyffhäuser. Bei empfohlenen Tagesetappen zwischen 15 und 30 Kilometern bleibt ausreichend Zeit, sich in idyllischen Städtchen wie Bad Wildungen, Straußberg oder Sondershausen umzusehen. Ein Höhepunkt: die Barbarossaburg im Ringgau, um deren wildromantische Ruine sich fast ebenso viele Legenden ranken wie um den Kyffhäuser.

 

Westweg "Goldene Pforte"  - © STG

Westweg "Goldene Pforte"

Copyright: STG

Westweg: Panoramen über dem Schwarzwald



Einmal längs über den Schwarzwald. Hornisgrinde und Feldberggipfel, Belchen und Markgräflerland sind Stationen des Schwarzwald-Westwegs, des ältesten durchgängig markierten Fernwanderwegs in Deutschland. Bereits seit 1900 führt die 276 Kilometer lange Route auf reizvollen Wegen erst durch Tannenwälder, dann durch Laubwald und schließlich durch Weinberge bis an die Schweizer Grenze. Ein besonderes Highlight ist das Stück vom Feldberg bis zum Belchen, es erlaubt bei gutem Wetter einen unvergleichlichen Fernblick in die Schweizer Alpen - oft bis zu Eiger und Jungfrau.

Die Mühlenkarte  - © www.minden-erleben.de

Die Mühlenkarte

Copyright: www.minden-erleben.de

Mühlensteig: Wandern rund um Minden

 

Es klappert die Mühle. Vier Tage erholsame Wanderromantik an rauschenden Bächen und über sanfte Höhen bietet der Mühlensteig bei Minden. Auf der 65 Kilometer langen Strecke, die einst auch den Müllerburschen zur Walz diente, gibt es zehn liebevoll restaurierte Wasser- und Windmühlen zu besichtigen - insgesamt finden sich in der Region rund um Minden,, Hille und Espelkampf sogar 40 Mühlen. Vom Startpunkt an der romantischen Gutswassermühle Holzhausen bei Oldendorf führt die Route am Südhang des Wiehengebirges auf vorwiegend ungeteerten Wegen bis zur Windmühle von Eisbergen. Kurz vorm Ziel der Höhepunkt: die Porta Westfalica mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal und einem spektakulären Blick aufs Wesertal. Eine Faltkarte zum Mühlensteig mit den einzelnen Etappen und Übernachtungstipps gibt es hier herunterzuladen. Eine schöne Karte der Region findet ihr hier.

Unterwegs auf dem Oberlausitzer Bergweg  - © Naturpark Zittauer Gebirge/Oberlausitz e.V.

Unterwegs auf dem Oberlausitzer Bergweg

Copyright: Naturpark Zittauer Gebirge/Oberlausitz e.V.

Oberlausitzer Bergweg: Bis zum östlichen Dreiländereck


Krumme Tante und Brütende Henne. So heißen zwei der bizarrsten Felsformationen im Zittauer Gebirge. Der Oberlausitzer Bergweg quert das kleinste Mittelgebirge Deutschlands in sechs Tagen auf 118 Kilometern vom Töpferort Neukirch unweit Bautzen bis nach Zittau, der Stadt am Dreiländereck Deutschland - Polen - Tschechien. Die Berge auf der Strecke wie Valtenberg, Kottmar oder Lausche belohnen den Aufstieg mit Aussichtsturm und gemütlichen Bauden. Tipp: Einzigartig sind die so genannten Umgebindehäuser; besonders schöne Beispiele dieser alten Volksbauweise, einer Mischung aus Fachwerk und Blockhaus, finden sich in Wehrsdorf.

Informationen:

1. König-Ludwig-Weg: Tourismusverband Pfaffenwinkel, Tel. 08861/7773, www.koenig-ludwig-weg.de/
Angebot "Wandern ohne Gepäck" mit 6 Übernachtungen im DZ 432 Euro: Alpenlandtouristik, Tel. 08191/308620.
2. Moselsteig: Moselland-Touristik, Tel. 06531/9733-0, www.mosellandtouristik.de.
3. Barbarossaweg: Tourismusverband Kyffhäuser, Tel. 034671/717-0, www.kyffhaeuser-tourismus.
4. Schwarzwald-Westweg: Schwarzwald Tourismus, Tel. 0761/89646-93, www.westweg.info. Angebot "Westweg ohne Gepäck" mit 13 Übernachtungen im DZ 885 Euro (Wikinger Reisen).
5. Mühlensteig bei Minden: Mühlenkreis Gästeservice, Tel. 0571/8290659, www.mindenmarketing.de. Pauschalangebot mit 5 Übernachtungen, Gepäckservice und Abholdienst 493 Euro.
6. Oberlausitzer Bergweg, Tourist Information Zittau, www.oberlausitzer-bergweg.de, Angebot "Wandern ohne Gepäck" mit 7 Übernachtungen, Marschverpflegung, Gepäcktransfer 345 Euro.

Internet-Tipp: Unter der Website www.wanderbares-deutschland.de stellt der Deutsche Wanderverband zahlreiche weitere Tourenvorschläge vor, die von ihm zertifiziert wurden. Zu den meisten Wegen gehören eine Übersichtskarte, Beschreibung von Weg und Wegbeschaffenheit, Höhenprofil, Tagesetappen, buchbare Reiseangebote sowie eine Liste verfügbarer Wanderkarten und Bücher.

 

Bilder & Videos

Unterwegs auf dem Barbarossaweg - © Rasmus Schübel/ TV Kyffhäuser
Unterwegs auf dem Moselsteig - © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Dominik Ketz
Wandern auf dem König-Ludwig-Weg - © Füssen Tourismus und Marketing / www.guenterstandl.de
Wandern auf dem König-Ludwig-Weg - © Füssen Tourismus und Marketing / www.guenterstandl.de

Alle anzeigen

Werbung

Skiinfo Skigebietsaward 2019/2020

Verwandte Artikel

Der Karnische Höhenweg: Höhenwandern auf den Spuren der Vergangenheit ©XNX

Der Karnische Höhenweg: Höhenwandern auf den Spuren der Vergangenheit

Im Themenspecial "Höhenwandern in Kärnten" wollen wir euch in der dritten und vierten Folge die einzelnen Etappen des Karnischen Höhen...

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Werbung