Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen!Datenschutz
Ok

Rodeln im bayerischen Oberaudorf: Die schönsten Strecken und die wichtigsten Tipps

4. Dezember 2017 | Clemens Oelmann

News Regionen:Bayern

Rodeln im bayerischen Oberaudorf: Die schönsten Strecken und die wichtigsten Tipps- ©Bergbahnen Hocheck

Rodeln in Oberaudorf am Hocheck

Copyright: Bergbahnen Hocheck

Kaum eine Sportart schlägt die Brücke zwischen Action und Geselligkeit so erfolgreich wie das Rodeln. Sowohl die Vorkenntnisse, als auch die Anforderungen an die Ausrüstung sind überschaubar – das macht das Schlittenfahren zu einer beliebten Urlaubsaktivität für Groß und Klein. Paare, Familien, Gruppen, Vereine: Alle lieben das alternative Winterabenteuer abseits der Skipisten. Zudem eignet sich eine Schlittenfahrt auch als spontane Aktivität am Nachmittag oder Abend.

Hier sind fünf wertvolle Tipps, die bei rasanten Rodelpartien mit der Familie und Freunden unbedingt beachtet werden sollten.

Fünf Tipps für eine sichere & unterhaltsame Rodelaction

  1. Festes Schuhwerk mit rutschfester Sohle verhindert nicht nur nasse Füße, sondern trägt beim Bremsen zur Sicherheit bei.
  2. Für eine Rechtskurve den Absatz des rechten Schuhs in den Boden stemmen (linken Fuß für Linkskurve), Gewichtsverlagerung auf die innere Kufe.
  3. Sitzposition mit Blick in Fahrtrichtung. Im Liegen rodeln sollte sehr erfahrenen Wintersportlern vorbehalten bleiben.
  4. Vorausfahrende, langsamere Rodler mit einem Ruf warnen und beim Überholen genügend Abstand halten.
  5. Beim Bremsen beide Schuhsohlen flach auf den Boden drücken. Das Anheben der vorderen Rodelspitze verstärkt den Bremseffekt.

 

Rodeln in Oberaudorf am Hocheck - © Bergbahnen Hocheck
Brünnstein Oberaudorf - © Yvonne Tremml
Rodeln am Hocheck in Oberaudorf - © Bergbahnen Hocheck
Rodeln am am Brünnstein in Oberaudorf - © Yvonne Tremml

Strecken für Jedermann: Rodel-Hotspot Oberaudorf

Alle die im Skiurlaub in Bayern eine erlebnisreiche Alternative zum Skifahren suchen, sind in Oberaudorf genau richtig. Der Luftkurort an der bayerisch-tirolerischen Grenze steht für eine lange Rodeltradition: Sogar die nationalen Meisterschaften im Naturbahnrodeln waren hier zu Gast.

Im Rodel-Mekka Oberaudorf wählen die Gäste zwischen zwei attraktiven Rodelstrecken. Während die Winterrodelbahn Hocheck sämtliche Sicherheitskriterien erfüllt und für Einsteiger ideal ist, sollten sich auf die Naturrodelbahn Brünnsteinerhaus nur erfahrene Rodelexperten wagen.

 

Sicher und einsteigerfreundlich: Winterrodelbahn Hocheck

Leichte Abfahrten für die ganze Familie erwarten alle Freunde des gepflegten Rodelsports am Erlebnisberg Hocheck. Die einzige TÜV-geprüfte Rodelbahn Deutschlands ist mit einer Länge von drei Kilometern und 300 Metern Höhendifferenz auch ideal für Kinder geeignet und verspricht Rodelaction bis in die Nacht: 35 Flutlichtmasten sorgen in den 25 Kurven bei entsprechender Witterung bis 23 Uhr für ideale Sicht.

Für den Aufstieg zum Start haben Wintersportler zwei Möglichkeiten: Bei der gemütlichen Variante schweben sie mit der Hocheck Sesselbahn schnell und bequem hinauf zum Berggasthof Hocheck. Die 4er-Sesselbahn ist dienstags, donnerstags, freitags und samstags zusätzlich von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr in Betrieb.

Die sportliche Variante führt in einer knappen Stunde über eine wenig befahrene Straße nach oben. Neben dem Berggasthof Hocheck laden auch der Wenger-Stadl bei der Mittelstation oder die Hirsch-Alm bei der Talstation zum Kraft tanken und „Après-Rodel-Spaß“ ein.

Aufgrund der Beschneiungsanlage verfügt die beim ADAC Rodelbahn-Test 2012 mit dem Prädikat „sehr gut“ ausgezeichnete Winterrodelbahn über eine hohe Schneesicherheit. Bei zu eisiger Strecke kann die Bahn jedoch vorübergehend gesperrt werden.

 

Lang und spektakulär: Naturrodelbahn Brünnsteinhaus

Über fünf Kilometer lang, mehr als 700 Meter Höhendifferenz und ohne Fahrbahnsicherung: Die Naturrodelbahn Brünnsteinhaus ist eine der längsten Rodelstrecken Deutschlands. Aufgrund des teilweise hohen Gefälles sollte die spektakuläre Abfahrt aber nur von geübten Wintersportlern in Angriff genommen werden.

Der Aufstieg erfolgt zu Fuß vom Parkplatz Mühlau (620 m). Nach gut zwei Stunden Fußmarsch erfolgt vom bewirtschafteten Brünnsteinhaus der Start (1.360 m) in die zehnminütige Abfahrt voller Tempo und Adrenalin. Die Einkehr hat ihre Pforten diesen Winter vom 2. Weihnachtstag bis Mitte März geöffnet.

 

Pioniere des Rodelsports: Deutschlands 1. Rodelschule

Für den sicheren Einstieg in den Rodelsport sorgt seit der Wintersaison 2013/14 Deutschlands 1. Rodelschule bei der Talstation der Hocheck-Sesselbahn. Unter professioneller Anleitung erlernen Interessierte in einem zweieinhalbstündigen Kurs die Basics des Schlittenfahrens, inklusive richtiger Kurven- und Bremstechnik.

 

Auf den Schlitten, fertig, los! Damit einer unvergesslichen Rodelpartie in Bayern nichts mehr im Weg steht, stellt die Skischule Hocheck neben dem entsprechenden Know-how auch erstklassige Leihgeräte zu moderaten Preisen zur Verfügung.

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Newsletter

Skiinfo auf deinem Handy.
mehr ...

Werbung

User- Schneeberichte

vor 1 Stunden - St. Anton am Arlberg

Verfestigter Neuschnee0cm

vor 1 Stunden - St. Anton am Arlberg

Verfestigter Neuschnee0cm

vor 1 Stunden - La Plagne

vor 2 Stunden - Flaine

Präparierter Schnee0cm

vor 2 Stunden - Engelberg

Pulverschnee

Werbung