Deutsch

Wanderung zur Rheinquelle: Tomasee - Maighelshütte

16. Juli 2014 | Graubünden Ferien

News Regionen: Graubünden

Rheinquelle Wandern

Rheinquelle Wandern

Copyright: Graubünden Ferien
In einem friedvoll gelegenen Landstrich, entlang satter, grüner Wiesen und flachen Felsen, findet man den Ursprung eines der größten Flüsse Europas- dem Rhein. Still, und doch sehr lebendig führt der Wanderweg entlang einer verträumten Landschaft, die euch sicherlich im Gedächtnis bleiben wird!

Die Wanderung

Zu Beginn der Wanderung leitet euch ein Höhenweg ins "Val Maighels", wo ihr den Tomasee, die Quelle des Rheins, findet. Ein von sanfter Natur umgebenes Gewässer, das euch voller Anmut beeindrucken wird. Zu Füßen des Sees dienen große Felsen gern als Picknickplätze, ein schmaler Pfad wird von hier aus eure nächste Etappe sein. Er führt euch zum See "Lai Urlaun" und weiter zu eurem Ziel, der Maighelshütte.
Am Oberalppass angekommen, führt euch die Wanderroute weiter in Richtung Südosten. Ihr durchquert ein Flachmoor und erreicht einen Steilhang mit Namen "Plauncas Cuflegl". Kurz darauf werdet ihr bei "Trutg Nurschalas" den Rand einer Moorlandschaft erreichen, die sich über weite Strecken in Flachmooren ausweitet. Folgt ihr nun den schroffen Rasenflächen, so gelangt ihr alsbald auf einen Zickzackweg mit verschiedenen Steinblöcken. Dort werdet ihr den höchsten Punkt eurer Wanderung erreichen. Zum Tomasee sind es von hier aus 35 Höhenmeter Abstieg. Mit ausgezeichnetem Blick auf den See, lässt sich hier nun rasten und auf den flachen Steinen entspannen. Zudem bieten große Rasenflächen einen Platz für Ruhesuchende. Wo das Wasser als Fluss den See verlässt, geht es hinab auf die Straße zur "Camona da Maighels", auch Maighelshütte genannt. Die Hütte befindet sich oberhalb des "Lai Urlaun". Sie gilt als Ausgangspunkt für verschiedene Wanderrouten unterschiedlicher Schwierigkeit.

Bilder & Videos

Rheinquelle Wandern - © Graubünden Ferien
Rheinquelle Wandern - © Graubünden Ferien
Rheinquelle Wandern - © Graubünden Ferien
Rheinquelle Wandern - © Graubünden Ferien

Alle anzeigen



Fazit

Eine lohnenswerte Wanderung, die Jeden auf seine Kosten kommen lässt. Ob man Ruhe sucht, oder lieber an der "Maighelshütte" nach neuen Herausforderungen zum Wandern sucht, für Jeden ist etwas dabei. Euch wird jedoch vor allem die Einbettung des Sees in eine Mulde am Fuße des "Piz Badus" gefallen, welches ein malerisches Bild ergibt. Alles in Allem eine gelungene Wanderroute, die man nur allen empfehlen kann, die einerseits Ruhe, andererseits die Pracht der Natur suchen, und finden möchten.

Infos zur Tour:

Ausgangspunkt: Oberalppass
Zielpunkt: Maighelshütte
Öffentliche Verkehrsmittel
Mit der Matterhorn Gotthardbahn
bis zum Oberalppass
Anfahrt
Mit dem Auto bis zum Oberalppass,
Parken gebührenfrei
Kondition (konditionell, min 1, max 6): 2
Technische Schwierigkeit: 2
Einkehrmöglichkeiten: "Berggasthaus Piz Calmot"
Dauer: 3 h
Aufstieg: 563 m
Abstieg: 288 m
Max. Höhe: 1974 m
Höhendifferenz: 526 m


Hier gibt es die GPS-Daten zur Tour.

Werbung

Skiinfo Skigebietsaward 2019/2020

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Werbung